Ab sofort buchen fürs ...

Megatreffen 2019 in Klingenthal / sächsisches Vogtland (20.06. - 23.06.2019)
Infos finden sich hier

AT-19 in Murau / Steiermark (15.08-18.08.2019)
Infos finden sich hier

SMT 2019 in Obergesteln / Wallis-Goms (15.08. - 18.08.2019)
Infos finden sich hier

Alltagskleidung Ja / Nein?

incl. Kommunikationsanlagen

Moderatoren: Leuchtkäfer, tdm99grisu

Samenkelch
Registriert: 23.09.2009 15:55

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon Samenkelch » 18.12.2011 18:36

Was haltet ihr von Alltagskleidung auf dem Mopped?

Muss es immer die volle Schutzausrüstung sein?

Tun es auch alltagskleidungsähnliche Klamotten, wie die hier? (bei Louis oder Polo ?)

Was tragt ihr bei langsamen Fahrten in der Stadt bzw. auf dem Weg zur Arbeit?

Wie lang muss eine Fahrt sein, damit ihr euch minutenlang an- und auszieht?

Ich fange an:
Natürlich ist es am Besten immer Schutzkleidung zu tragen, die ausschließlich für's Mopped entwickelt wurde - soviel dazu.

In der Stadt (zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit) belasse ich es aber manchmal auch bei Helm, Handschuhen und Schutzjacke.

Gaaaaanz selten (wenn ich es unheimlich eilig habe und es nur ein paar Meter sind und ich die Fahrt als sicher einschätzen kann) muss der gesetzlich vorgeschriebene Helm allein reichen.

Ich trage nicht immer die Kombi, weil es manchmal einfach unpraktisch ist, ich nicht überall Platz und Zeit zum Umziehen habe, ich nicht immer sofort als Motorradfahrer erkannt werden möchte wenn ich abgestiegen bin, und aus vielen weiteren vorgeschobenen Gründen, die mir jetzt nicht einfallen wollen.

Natürlich ist es ein VaBanque-Spiel, der Teufel ist ein Eichhörnchen und ich werde wahrscheinlich genau dann vom Bock geholt, wenn ich mal nicht voll geschützt bin.

Trotzdem: was ist eure Meinung?

PS: Am Fuß trage ich meine modifizierten Kampfstiefel von der Bundeswehr.


EDIT: Ich nutze meine TDM nicht nur als Tourenhobel, sondern auch als Gebrauchsgegenstand.
Da ist es unmöglich, immer vernünftig zu sein, da die Wirklichkeit sich manchmal anders darstellt, als es der gesunde Menschenverstand verlangt (genauso wie es unmöglich ist, mit dem Rauchen aufzuhören I) ).


Robert
--
- We got a Backup Plan?
- Yes. Kill everyone in sight!
- I like it. Can we switch and make that the Main Plan?
Zuletzt geändert von Samenkelch am 18.12.2011 19:59, insgesamt 4-mal geändert.

Horst_Hustler
Registriert: 17.03.2003 21:32

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon Horst_Hustler » 18.12.2011 18:39

Immer Vollausstattung!
LG
Herbert

michael-sp

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon michael-sp » 18.12.2011 18:46

Hallo,
Auch ich fahre nur in Vollausstattung,

Gruß
Michael

söse
Registriert: 30.01.2011 22:19

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon söse » 18.12.2011 18:59

Auf der Kurzstrecke hab ich gelegentlich auch die Jeans an.
Moppedjacke ist aber in jedem Fall Pflicht und knöchelhohe Moppedschuhe mindestens auch.
Ich arbeite aber dran nur noch mit "richtigem" Outfit unterwegs zu sein.
--
Grüße aus der Uckermark

Jörg

dr_Rabe_2.0
Registriert: 11.05.2008 21:51

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon dr_Rabe_2.0 » 18.12.2011 19:00

Wenn ---- nicht geht ...dann fahre ich mit dem Auto oder Fahrrad. Sonst immer Voll-Panzer.

100wasser
Registriert: 17.03.2007 21:32

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon 100wasser » 18.12.2011 19:25

Wenn ich mich auf´s Motorrad setze sind auch min. 100 Km fällig und dann hab ich auch immer die volle Monture an .

.........manchmal wenn es nur eine kurze Proberunde ist ,nach dem Ölwechsel oder nach der installation irgendwelcher Neuerungen , geht es auch ohne Leder ....dann wird es aber auch wirklich nur eine sehr sehr kleine Runde .


Gruß
Franz


[ img ]
[f1](Beer Drinker and Hell Raiser )[/f1]


--
[red][f1]"Treibt die Kühe nach Süden" (John Wayne)[/f1][/red]

Bluebird
Registriert: 04.06.2005 19:47

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon Bluebird » 18.12.2011 19:47

Hallo....

mein Junior und ich fahren auch immer Vollmontur....ohne geht es nicht auf den Bock....:rotate:

Egal wie lang die Fahrt wird......;)

Grüße
Anja
--
Ich weiß wie Asphalt schmeckt!

Samenkelch
Registriert: 23.09.2009 15:55

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon Samenkelch » 18.12.2011 19:54

Der Jugend ein Vorbild sein - gut so.

Ich gelobe hiermit feierlich, auch nicht mehr bei rot über die Ampel zu gehen. :rotate:


Robert
--
- We got a Backup Plan?
- Yes. Kill everyone in sight!
- I like it. Can we switch and make that the Main Plan?
Zuletzt geändert von Samenkelch am 18.12.2011 19:54, insgesamt 1-mal geändert.

Elmar
Registriert: 31.08.2002 11:26

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon Elmar » 18.12.2011 20:22

@Robert: Schutzkleidung empfehle ich wärmstens...absolut notwendig ist der Helm!
(hatte ja gerade das Vergnügen und Dank Protekotoren etc. Schlimmeres vermieden...)

Die gezeigten Motorrad-Jeans trage ich im Sommer bei +30 Grad...allerdings mit Komplettschutz...(ok, fahre AB und auch mal 200)...

im Ernstfall, dazu kann ich inzwischen nach 2-3 Stürzen aus 30-60km/h Aufprallgeschwindigkeit (sprich Asphaltkontakt) sagen,
dass die Hosen das kleinste Prob sind, aber Protektoren sollten so viel wie es geht drinne sein und möglichst großflächig und fixierbar...(Knie + Hüfte).

Viel häufiger sind Sturzschäden an anderen Stellen, d.h. dringend zu tragen sind Rückenprotektor, Handschuhe, Stiefel, Ellbogenschutz also (zumindest leichte, belüftbare) Motorradjacke bzw. Ellenbogenschutz tragen...

da passieren regelmässig die häufigen Sturzverletzungen,
meine Ex hatte als Sozia mal nen Crash mit pkw, Beinbrüche, 9-fach genagelt, Fuß fast ab, wurde aber nach 9 Monaten mit diversen OPs wieder angenäht und fast vollständig geheilt...
hohe Stiefel und hoher Schienbeinschutz hätten garantiert mehr geholfen...

Und echtes Leder ist kaum bzw. nur durch hochwertigste Kunststoffe, Polyamid etc. zu ersetzen - hier nicht am falschen Ende sparen...

FAZIT: es gibt ja super bequeme, alltagstaugliche Schutzkleidung, meine kostete früher, gebraucht, alles Leder ca. 500 DM mit Helm nur ohne Gore, dafür gabs 100% wasserdichte Plasteanzüge...

ist ja bald Weihnachten:hasi:



--
Sonnige Grüsse aus dem SÜDEN!:)

Elmar

-(lieber fahrn statt putzen)-

Bluebird
Registriert: 04.06.2005 19:47

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon Bluebird » 18.12.2011 21:03

Samenkelch schrieb:
> Der Jugend ein Vorbild sein - gut so.
>
> Ich gelobe hiermit feierlich, auch nicht mehr bei rot über die Ampel
> zu gehen. :rotate:


@Robert......so, so......nicht mehr bei rot über die Ampel...so einer bisT du also???...:))

Viele Grüße



Anja
--
Ich weiß wie Asphalt schmeckt!

Samenkelch
Registriert: 23.09.2009 15:55

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon Samenkelch » 18.12.2011 21:06

@Anja: irgendwer muss ja als schlechtes Vorbild dienen

@Elmar: 8o

Die Erfahrung deiner Ex sollte in Fahrschulen gelehrt werden. Am Besten mit Anschauungsmaterial.

Nicht, dass ich falsch verstanden werde :rolleyes:
Ich trage in 95% der Fälle komplette Schutzkleidung, suche aber gerade nach einem neuen Look, der nicht allzu sehr nach Motorradjacke und -hose aussieht. Deshalb auch die Frage nach den Aramid-Jeans.

Bisher sind eure Antworten erfreulicherweise vernünftig und nah an meiner Lebensrealität.


Robert
--
- We got a Backup Plan?
- Yes. Kill everyone in sight!
- I like it. Can we switch and make that the Main Plan?
Zuletzt geändert von Samenkelch am 18.12.2011 21:08, insgesamt 2-mal geändert.

Bluebird
Registriert: 04.06.2005 19:47

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon Bluebird » 18.12.2011 21:12

@ Robert.....was nicht so sehr nach Motorradjacke, -hose aussieht......naja.....kann man in Abendkleider auch Protektoren einnähen....ggggg????

duckund wech.......

VG


Anja
--
Ich weiß wie Asphalt schmeckt!

wetterauer
Registriert: 15.03.2003 13:51

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon wetterauer » 18.12.2011 21:27

Hallo, ich fahre nur tutti completti in Schutzkleidung. Egal wie kurz die Stecke ist. Hilft auch nicht immer, aber ich habe das Bestmögliche getan ;) Die Füsschen stecken in Dayton TransOpen. BW-Schläppchen hatte ich die ersten zwei Jahre.

Ciao aus der Wetterau!
Andreas

--
[f1][red]Bekennender Kaffee- und Klapphelmfahrer! No risk and fun!!![/red][/f1]
Zuletzt geändert von wetterauer am 18.12.2011 21:30, insgesamt 1-mal geändert.

Saarbrigger
Registriert: 15.08.2010 10:39

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon Saarbrigger » 18.12.2011 22:11

Ich habe die Jeans von Louis und bin bis jetzt sehr zufrieden damit.
Zum Glück fehlen mir aber bis jetzt noch größere Abflug-Erfahrungen. Beim Umfallen im Stand haben sie aber schon mal ganz gut funktioniert, es waren auch keine Schäden zu entdecken.

Bei Youtube findet man ja diverse Videos bezüglich der Abriebfestigkeit, hier ist eins daß zwar nicht ganz praxisgerecht, aber dennoch sehr aussagekräftig ist.

Ich nutze die Jeans ab Temperaturen von ca 15° aufwärts, allerdings vermeide ich auch Autobahnen, wo ich nur kann.

Ansonsten auch immer mit Handschuhen, Stiefeln und Jacke (entweder mit Protektor in der Rückentasche oder Umschnallschildkrötenpanzer).

Mit der Jeans halte ich es auch gut auf der Arbeit aus, nur wenn es zu warm wird, nehme ich die Protektoren raus, da man darunter ohne Fahrtwind doch stark schwitzt.

Gruß,
Felix
--
Immer das Schwarze unten lassen...

Samenkelch
Registriert: 23.09.2009 15:55

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon Samenkelch » 18.12.2011 22:21

Bluebird schrieb:
> .....naja.....kann man in Abendkleider auch Protektoren
> einnähen....ggggg????
>
> Anja

Wenn man es könnte, würdest du's tun - gib's zu


@Felix:
Das Video ist schon mal ein Anfang. Die Kommentare in den Online-Shops sind ja auch recht viel versprechend. Wird wohl meine nächste Anschaffung.



Robert
--
- We got a Backup Plan?
- Yes. Kill everyone in sight!
- I like it. Can we switch and make that the Main Plan?

Bluebird
Registriert: 04.06.2005 19:47

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon Bluebird » 18.12.2011 22:33

Samenkelch schrieb:
> Bluebird schrieb:
> > .....naja.....kann man in Abendkleider auch Protektoren
> > einnähen....ggggg????
> >
> > Anja
>
> Wenn man es könnte, würdest du's tun - gib's zu


...dumdidumdidum......:rotate: ich hülle mich da mal in Schweigen......

duckundwech.......

VG

Anja
--
Ich weiß wie Asphalt schmeckt!

Saarbrigger
Registriert: 15.08.2010 10:39

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon Saarbrigger » 18.12.2011 22:38

Wenn Du nicht wie ich die ganz großen Bauchweiten brauchst, gibt es auch noch einige andere Hersteller, die entsprechendes im Angebot habe, z.b. Draggin, King Kerosin u.v.m.

Teilweise ist dann das Kevlar auch großflächiger verarbeitet als bei Vanucci, das ist mein Hauptkritikpunkt. Als Vorteil sehe ich es aber, daß man an die Knieprotektoren von außen drankommt, so kann man die Knubbel für einen Stadtbummel oder auf der Arbeit schnell verschwinden lassen.

Bezüglich dem Abrieb hat die Baumwolle gegenüber den Textilhosen den Vorteil, daß sie nicht anfängt durch die Reibung aufzuschmelzen und sich dann in die Haut einbrennt.

Gruß,

Felix
--
Immer das Schwarze unten lassen...

S.F.M
Registriert: 30.04.2004 12:43

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon S.F.M » 19.12.2011 09:45

Bei meiner talentfreien Fahrweise ist egal ob ich im Vollschutz fahre oder nicht. :teufel:
Die Knochen breche ich mir eh nur beim Laufen. :)) :D

Ja, Motorrad fahren ist nicht ungefährlich. Man kann sich aber auch permanent in die Hose machen. :teufel: :D

Die Protektoren-Jeans und Jacke von Louis fahre ich selber und kann die auch empfehlen. Die sind nicht schlechter als die Billig-Motorrad-Textil-Bekleidung.



Viele Grüße
Mario

TDMF #3339

scuderia
Registriert: 06.11.2008 14:54

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon scuderia » 19.12.2011 10:21

Ciao aus Tirol!

Diesbezüglich schlummern 2 Seelen in meiner Brust.

Im Ortsgebiet fahr isch schon gerne mal mit T-Shirt ( natürlich nur ROSSI oder YAMAHA Shirts). Obwohl ich weiß, dass die meisten Unfälle im "Urbanen Gebiet" passieren. Schlechtes Gewissen eingeplant u. verdrängt.
Größere ( schnellere ) Strecken dannn nur in Vollschutz.

Auch mit Matteorossi an Bord geht nur Vollschutz.

Einmal hat es einen Kollegen vor unserer Haustüre in kurzer Hose u. T-Shirt zerbröselt.
"Wollte nur schnell mal zur Tanke rollen. "

Hätte er gewusst, dass vor ihm ein Auto den Auspuff - Endtopf verliert und er drüberfliegt...

Ausgeschaut hat er danach aber nicht wirklich gut. Obwohl er mit der blanken Haut auf dem Asphalt wirkungsvoll verzögerte und danach von einer Art Brems- Gartenzaun abgefangen wurde.
Es kann schon echt verrückt zugehen.

Was die Rotampelgeher anbelangt habe ich allerdings eine unverwässerte Meinung.
Manchem habe ich schon nachgerufen: "Hoffentlich findet sich kein Depp der auch deinen Kindern oder Enkeln lernt, wie man bei Rot über die Strasse läuft"!

Salve, Mario


"Va pensiero"

Yamaha-Men
Registriert: 13.07.2004 18:41

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon Yamaha-Men » 19.12.2011 17:52

also wenn ich jetzt nur mal kurz in Städle muss tuts auch ne Jeans, Turnschuhe und ne leichte Motorradjacke; die hat aber Elbogen, Schulter und Rückenprotektoren und natürlich Handschuhe ;)
Ansonsten wenn ich on Tour gehe nur Vollausstattung; dann wird auch a bisserl zügiger gefahren :teufel:

Grüße aus dem Kurvenparadies
Michael
--
"Dubium sapientiae initum"[red](Zweifel ist der Weisheit Anfang) / Rene Descartes (1596-1650) französischer Mathematiker und Philosoph[/red]

Wenn du Gott siehst, musst du Bremsen
Zuletzt geändert von Yamaha-Men am 19.12.2011 17:53, insgesamt 1-mal geändert.

whisky-chuck
Registriert: 02.03.2011 09:54

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon whisky-chuck » 22.12.2011 09:31

Ich fahre seit ein paar jahre immer mit Klamotten von John doe sieht wie Bundes wehr aus die Hose und Jacke ist egal mann kann damit auch eben in Laden rein oder auf die terrase es ist mit kevlar und komfortabel es Schutzt sehr Gut 2x unfreiwillig getestet und ist wasser dicht. Bekomme von meine frau am weihnachten ein Jeans von denn mal testen wie wasserdicht die ist . fahre das ganze jahr:look:
--
Wenn ein mensch keine wünsche mehr hat ist die arm dran.

Fossil1955
Registriert: 01.11.2011 20:47

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon Fossil1955 » 22.12.2011 11:40

Da ich heut mal keine Sicherheit produziere:

Fahre seit September 1973 fast durchweg Moped und muß zu meiner Schande gestehen, dass ich auch schon mal in der Fränkischen in Jeans unterwegs bin, Handschuhe, Stiefel, Jacke und Helm hab ich allerdings immer an und auf der Bahn dann auch die guten Höschen :).

Ich kenn das noch, als Mann keinen Helm brauchte, die Avus hoch und runter nur mit Sonnenbrille (seufz!!!), mußtest halt immer gut aufpassen (ist ja heute auch nicht anders oder??)

Ralphi

dr_Rabe_2.0
Registriert: 11.05.2008 21:51

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon dr_Rabe_2.0 » 22.12.2011 13:45

whisky-chuck schrieb:
> Ich fahre seit ein paar jahre aus die Hose . ist egal. Bekomme von meine frau am weihnachten ein Jeans .

> ... Wenn ein mensch keine wünsche mehr hat ist die arm dran.


Die ist arm dran ! Er ...aber auch ;)
Zuletzt geändert von dr_Rabe_2.0 am 22.12.2011 13:46, insgesamt 1-mal geändert.

Elmar
Registriert: 31.08.2002 11:26

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon Elmar » 22.12.2011 16:17

dr_Rabe 2.0 schrieb:
> whisky-chuck schrieb:
> > ... Wenn ein mensch keine wünsche mehr hat ist die arm dran.

> Die ist arm dran ! Er ...aber auch ;)


Egal Leute: Hauptsache Arm dran...:p

Alternative zu Motorradjacke wäre eine Protektorenjacke zum Unterziehen,
gibt ja verschiedene, mit oder ohne Ärmel mit entsprechenden Protektoren
-für drüber findest sich bestimmt das passende Abendkleid :rotate:
oder Jäckchen...
Mein Dings wärs nicht, habs probiert, ist einfach zu umständlich zum anjacken und eher für längere Touren.
--
Sonnige Grüsse aus dem SÜDEN!:)

Elmar

-(lieber fahrn statt putzen)-

whisky-chuck
Registriert: 02.03.2011 09:54

Alltagskleidung Ja / Nein?

Beitragvon whisky-chuck » 22.12.2011 20:54

:) Dr rabe entschüldige bin ja auch nur ne Holländer die schnell zwischen den Weihnachts rommel was geschrieben hat. aber Sie können es gern mal übersetzen ins Holländisch.;)

mfg René
--
Wenn ein mensch keine wünsche mehr hat ist die arm dran.


Zurück zu „Bekleidung & Helme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron