Frage zu Bremsscheiben

Federn, Lager, Bremsen & Federbeine sowie Reifen inkl. Freigaben für die TDM 850/900

Moderator: Überholi

JohnMcClane
Beiträge: 36
Registriert: 01.10.2015 19:02
Real-Name: Markus
Wohnort: D-46483 Wesel / NRW
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | schwarzblau

Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von JohnMcClane » 13.06.2019 18:31

Moin zusammen.

Ich war letzten Monat zur HU/AU und es wurde nix beanstandet. Vor 2 Wochen war ich bei meinem Schrauber wegen meiner Kupplung die nach 67tsd. km Fritte ist und er sagte das ich vorne und hinten dringend neue Scheiben plus Beläge bräuchte. Ich wusste das meine Beläge nicht mehr die besten sind, das hatte ich schon auf der To Do Liste, aber die Scheiben waren mir neu, da auch der Dekra Mensch nix gesagt hat. ich Finde nix zum Thema Mindeststärke der Bremsen bei der 4 TX. ich habe mal Fotos von der Bremse gemacht. Ich habe die Bremszangen von der R1. Ab wann müssen die Scheiben getauscht werden? Wenn nicht lohnt sich der Tausch der Beläge noch bevor die Scheiben vorne fertig sind?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

JohnMcClane
Beiträge: 36
Registriert: 01.10.2015 19:02
Real-Name: Markus
Wohnort: D-46483 Wesel / NRW
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | schwarzblau

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von JohnMcClane » 13.06.2019 18:34

Hier nochmal Fotos von den Belägen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fun-biker
Beiträge: 1902
Registriert: 23.07.2003 12:54
Wohnort: Rheingau-Taunus
Geschlecht: männlich
Motorräder: R1250 GS Adventure Exclusive
Website: http://xt1200z.bplaced.net
Zusatztitel: ForumsZuSpätTanker

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von Fun-biker » 13.06.2019 19:30

Soweit ich weiß ist Untermass ab 4mm. Würde also sagen die Scheiben sind fällig.
Und wenn die Scheiben gewechselt werden dann auch gleich die Belege.
Grüße
Volker

epicuro
Beiträge: 125
Registriert: 14.07.2018 05:50
Real-Name: Peter Leitmann
Wohnort: D-42349 Wuppertal
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 900 03/2005

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von epicuro » 13.06.2019 19:33

Im Wiki hab ich gerade etwas von 4,5 mm Mindeststärke gelesen. Drunter=Neu
Peter

JohnMcClane
Beiträge: 36
Registriert: 01.10.2015 19:02
Real-Name: Markus
Wohnort: D-46483 Wesel / NRW
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | schwarzblau

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von JohnMcClane » 13.06.2019 20:21

Hm
Neu haben die 5mm. Dann wäre das mit 4,5mm aber extrem gering,.

RucksackEifelYeti
Beiträge: 1749
Registriert: 08.04.2008 21:57
Real-Name: Axel Ippach
Wohnort: D-54636 Meckel
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1994] | Blau 160TKm + SR500 Bj.79
Zusatztitel: Eisenarsch-Axel

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von RucksackEifelYeti » 13.06.2019 20:22

Grundsätzlich sollte das Mindestmaß auf der Scheibe stehen, so weit mir bekannt ist, gib es Scheiben mit 4mm und 4.5mm Verschleißgrenze. Ich meine die Originalen liegen bei 4mm und einige aus dem Zubehör liegen bei 4.5mm.

JohnMcClane
Beiträge: 36
Registriert: 01.10.2015 19:02
Real-Name: Markus
Wohnort: D-46483 Wesel / NRW
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | schwarzblau

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von JohnMcClane » 13.06.2019 21:58

Mal ne andere Frage, welche Bremsbeläge bräuchte ich denn wenn ich die R1 Bremse habe? Weiß nicht nach welchen Baujahr ich schauen muß. Also als Scheiben kommt mir nur TRW/Lucas ins Haus, weil ich mit Scheiben von EBC auf die Schnautze gefallen bin, aber Beläge von EBC sind OK.

RucksackEifelYeti
Beiträge: 1749
Registriert: 08.04.2008 21:57
Real-Name: Axel Ippach
Wohnort: D-54636 Meckel
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1994] | Blau 160TKm + SR500 Bj.79
Zusatztitel: Eisenarsch-Axel

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von RucksackEifelYeti » 13.06.2019 22:26

Die TDM900 hat von Haus aus die R1 Zangen, brauchst also nur nach Belägen für die 900er suchen.

Yamaha-Men
Beiträge: 9607
Registriert: 13.07.2004 18:41
Real-Name: Michael B.
Wohnort: D - 79xxx bei Freiburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1993] | Carbon-Schwarzmetallic
Zusatztitel: multipler Photo-Angel

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von Yamaha-Men » 13.06.2019 22:55

original sind die Bremsscheiben an der TDM 850 vorne 4 mm dick -
Verschleißmass liegt bei 3,5 mm
hinten original 5,0 mm - Verschleißmass liegt bei 4,5 mm hinten

Überlegenswert wären auch z.B. Wave Scheiben z.B. von Braking
(habe ich selbst seit Jahren vorne und hinten drauf )
die sind 5 mm dick - Verschleißmass dann bei 4,5 mm
Beläge habe ich vorne EBC Doubble HH in Sinter und hinten in organisch
- sehr empfehlenswert

Tangomann
Beiträge: 690
Registriert: 02.05.2015 23:39
Real-Name: Ralf Sauermann
Wohnort: D-76337 Waldbronn / BW
Geschlecht: männlich
Motorräder: T850R (3VD), Bj. 1995/2017

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von Tangomann » 13.06.2019 23:26

Verschleißgrenze für die vorderen Bremsscheiben: 3,5 mm
Verschleißgrenze für die hintere Bremsscheibe: 4,0 mm

Außen die Kante zu messen, bringt aber keine Erkenntnisse zum Verschleiß.

Yamaha-Men
Beiträge: 9607
Registriert: 13.07.2004 18:41
Real-Name: Michael B.
Wohnort: D - 79xxx bei Freiburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1993] | Carbon-Schwarzmetallic
Zusatztitel: multipler Photo-Angel

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von Yamaha-Men » 14.06.2019 06:51

Tangomann hat geschrieben:
13.06.2019 23:26
Verschleißgrenze für die vorderen Bremsscheiben: 3,5 mm
Verschleißgrenze für die hintere Bremsscheibe: 4,0 mm

Außen die Kante zu messen, bringt aber keine Erkenntnisse zum Verschleiß.
laut Delius Klasing liegt die Verschleißgrenze der hinteren Scheibe bei 4,5 mm
Normalerweise misst man die Bremsscheibendicke mit einem Micrometer in der Mitte der
Scheibe wo auch die Beläge anliegen. Der Rand bleibt meist stehen da die Beläge
etwas unterhalb des Randes liegen

Tangomann
Beiträge: 690
Registriert: 02.05.2015 23:39
Real-Name: Ralf Sauermann
Wohnort: D-76337 Waldbronn / BW
Geschlecht: männlich
Motorräder: T850R (3VD), Bj. 1995/2017

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von Tangomann » 14.06.2019 07:58

Moin Michael,

ich hab die 4,0 aus dem Haynes.
Na ja, kriegen wir schon noch raus, was jetzt tatsächlich richtig ist.

Grüße
Ralf

Yamaha-Men
Beiträge: 9607
Registriert: 13.07.2004 18:41
Real-Name: Michael B.
Wohnort: D - 79xxx bei Freiburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1993] | Carbon-Schwarzmetallic
Zusatztitel: multipler Photo-Angel

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von Yamaha-Men » 14.06.2019 11:13

Tangomann hat geschrieben:
14.06.2019 07:58
Moin Michael,

ich hab die 4,0 aus dem Haynes.
Na ja, kriegen wir schon noch raus, was jetzt tatsächlich richtig ist.

Grüße
Ralf
Haynes ist das Delius Klasing Buch = ist also identisch :mrgreen:
hab extra nochmals geschaut ob meine Angaben stimmen
Laut meinem Buch stimmen sie

Lars
Beiträge: 5287
Registriert: 10.04.2002 13:09
Real-Name: Lars Dröge
Wohnort: D-71088 Holzgerlingen/BaWü
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM RN11 [2005] | schwarz
Zusatztitel: DerNavigator

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von Lars » 14.06.2019 14:23

Original Yamaha Service Handbuch:

Vordere Scheiben: 298x4mm neu, Limit 3,5mm
Hintere Scheiben: 245x5mm neu, Limit 4,5mm

Gilt natürlich nur für Originalteile.

Bei der 900er sind die vorderen Scheiben einen Millimeter dicker, aber auch hier ist nach 0,5mm Verschleiß Schluss.

Tangomann
Beiträge: 690
Registriert: 02.05.2015 23:39
Real-Name: Ralf Sauermann
Wohnort: D-76337 Waldbronn / BW
Geschlecht: männlich
Motorräder: T850R (3VD), Bj. 1995/2017

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von Tangomann » 14.06.2019 16:12

Jupp, ihr habt Recht.
Auch in meinem Haynes stehen 4,5 mm als Verschleißgrenze für die hintere Scheibe.
Da hab ich mich wohl einwandfrei verlesen.

Grüße

JohnMcClane
Beiträge: 36
Registriert: 01.10.2015 19:02
Real-Name: Markus
Wohnort: D-46483 Wesel / NRW
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | schwarzblau

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von JohnMcClane » 14.06.2019 18:13

Tja. Dann werde ich wohl mal 600 Ocken in die Hand nehmen müssen

Würden diese hier passen?

https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre ... 2675096877

https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre ... 2627625368

JohnMcClane
Beiträge: 36
Registriert: 01.10.2015 19:02
Real-Name: Markus
Wohnort: D-46483 Wesel / NRW
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | schwarzblau

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von JohnMcClane » 18.06.2019 09:05

Weiß keiner ob die passen?

Beichtvater
Beiträge: 430
Registriert: 02.07.2007 21:03
Real-Name: Christian
Wohnort: (NRW)
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | (EZ 01/00) vivid red cocktail 7

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von Beichtvater » 18.06.2019 09:43

Wenn die Scheiben lt Verkäufer auf die TDM passen, sollten die auch passen.
Bremsklötze kaufe ich lieber vom Hersteller der Scheibe - im Zweifelsfall passt die Reibpaarung besser. ;)

derole3vd
Beiträge: 166
Registriert: 26.05.2012 22:21
Real-Name: Olaf Wessels
Wohnort: 48301 Nottuln
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1992] | Panther Schwarz Metallic, BMW G650X Moto

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von derole3vd » 18.06.2019 18:23

Ich bin wie der Yamaha Men bei den Wave- Scheiben gelandet mit den passenden Klötzen und Stahlflex ist das schon eine wesentliche Verbesserung.

JohnMcClane
Beiträge: 36
Registriert: 01.10.2015 19:02
Real-Name: Markus
Wohnort: D-46483 Wesel / NRW
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | schwarzblau

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von JohnMcClane » 20.06.2019 00:41

Ich bleibe bei den normalen Scheiben. Da ich ja eh die anderen Bremszangen und auch Stahlflex verbaut habe, sind die schon ziemlich giftig.

ruckzuck84
Beiträge: 130
Registriert: 07.10.2018 17:21
Real-Name: Nils Langer
Wohnort: 76661 Philippsburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 850 4TX 98

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von ruckzuck84 » 23.06.2019 12:53

Ich habe bei Mir von TRW serie auf SBS sinter getauscht. hinten geht das wunderbar, vorne quitscht es und die Scheiben werden deutlich heißer als vorher. Und Ich war trotz normaler Fahrweise schon am Punkt wo vorne nix mehr gebremst hat. Ich werde wieder auf Standartbeläge wechseln. Wer hat da Erfahrung mit EBC und TRW organisch gemacht? Scheiben mach Ich dann gleich mit, aber Brembo.

ruckzuck84
Beiträge: 130
Registriert: 07.10.2018 17:21
Real-Name: Nils Langer
Wohnort: 76661 Philippsburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 850 4TX 98

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von ruckzuck84 » 23.06.2019 12:54

Achso, mess die Scheiben mal so das Du den Außenrand zwischen den Aussparungen vom Messschieber hast, sonst misst Du nur den Außenrand! Micrometer oder auch Bügelmessschraube braucht man da nicht.

JohnMcClane
Beiträge: 36
Registriert: 01.10.2015 19:02
Real-Name: Markus
Wohnort: D-46483 Wesel / NRW
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | schwarzblau

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von JohnMcClane » 25.06.2019 17:18

Schon bestellt. Scheiben, Beläge, und Kupplung plus verstärkte Federn alles von TRW. Beläge sind organische so wie die jetzigen schon sind. Hoffe das ich noch ein Termin bei meinem Schrauber bekomme bei dem Wetter.

ecki55
Beiträge: 927
Registriert: 14.11.2009 01:03
Real-Name: Eckhard
Wohnort: D-44866 Bochum
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 900a RN18 [2007] weiß und ne schwatte XT660X DM01

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von ecki55 » 25.06.2019 17:54

ruckzuck84 hat geschrieben:
23.06.2019 12:53
Ich habe bei Mir von TRW serie auf SBS sinter getauscht.
Ich habe die Sinter von EBC drauf, brauchte nen Weilchen bis das harmonisch fluppte, möchte die jetzt nicht mehr missen.

ruckzuck84
Beiträge: 130
Registriert: 07.10.2018 17:21
Real-Name: Nils Langer
Wohnort: 76661 Philippsburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 850 4TX 98

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von ruckzuck84 » 25.06.2019 21:50

wo genau würdest du die für gut befinden? die SBS sind schon gut und greifen mehr, aber bei organischen bremst es genauso, man muss nur mehr kraft aufwenden. und durch die höhere Scheibentemperatur bei sinterbelägen leiden die scheiben. Die höhere scheibentemperatur ist aber bei sinter standart, egal welche marke. Ich bin halt skeptisch weil ich mit den TRW organisch gut unterwegs war und bei den sinter keinen vorteil sehe. die Hebelkraft ist mir da sogar egal. ich hab lieber einen schweren hebel, weil ich das nicht leiden kann wenn das ohne druck schon bremmst wie sau.

Antworten