Batterie

Fahrmodi, ABS, TCS u.ä. der Tracer

Moderatoren: Paul, Überholi

Antworten
asperin
Beiträge: 37
Registriert: 11.06.2014 16:49
Real-Name: Klaus Macke
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1992] | Blau mit rotem Tank

Batterie

Beitrag von asperin » 15.06.2015 16:44

Hallo und guten Tag,
hier schreibt mal wieder ein Unwissender.

Ich habe eigentlich nur eine Frage.

Kann es sein das Batterien mit den gleichen Werten unterschiedliche Maße haben?

Die alte Batterie die ich habe passt genau in den dafür vorgesehenen Kasten aber die neue ist eine Gel Batterie und ist merklich schmaler.

Beide haben aber die Bezeichnung GT12-B4-10Ah

Gruß Klaus
:dance1:

Lars
Beiträge: 5506
Registriert: 10.04.2002 13:09
Real-Name: Lars Dröge
Wohnort: D-71088 Holzgerlingen/BaWü
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM RN11 [2005] | schwarz
Zusatztitel: DerNavigator

Batterie

Beitrag von Lars » 15.06.2015 17:51

asperin schrieb:
> Die alte Batterie die ich habe passt genau in den dafür vorgesehenen
> Kasten aber die neue ist eine Gel Batterie und ist merklich
> schmaler.

Gel-Batterien haben oft eine höhere Leistungsdichte und können deshalb bei gleicher Leistung kleiner gebaut werden. Du musst halt schauen, ob sie im Batteriekasten ordentlich zu befestigen ist.

Und ansonsten: Bist du sicher, dass es sich bei der genannten Größe um eine Tracer-Batterie handelt? Ansonsten kann ich (oder ein zuständiger Moderator) den Thread gerne in den entsprechenden TDM-Bereich verschieben.

Ciaole,
Lars

--
'05er RN11 mit 70Mm
GUS#42 TDMF#8

Heckes
Beiträge: 435
Registriert: 12.01.2012 10:37
Real-Name: Jürgen Heckmann
Wohnort: D-42489 Wülfrath / Nordrhein-Westfalen
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM RN11 [2006] | blau

Batterie

Beitrag von Heckes » 15.06.2015 18:19

N'Abend Klaus,

noch irrer wird es, solltest Du Dir eine Lithium-Ionen-Batterie einbauen.
Die sind so klein, dass ganz viel Luft drumherum gebaut wird, damit die nicht im Batteriekasten verschwinden.
Aber cool sind die Dinger.

findet
der Jürgen
Wer nicht denken will, fliegt raus.
(J. Beuys)
--
Renault Fluence - 100 Prozent elektrisch

awidor
Beiträge: 2528
Registriert: 19.07.2003 11:21
Real-Name: Jörg Wichelhaus
Wohnort: d-42327 Wuppertal / NRW
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha MT09 Tracer RN29 [2015] blau, SR 500 1981 blau, Dax ST 70/110 1973 weiß
Website: http://www.solingen-volleys.de/

Batterie

Beitrag von awidor » 17.06.2015 12:02

Wenn es eine Tracer wäre , dann liefe das wohl unter Garantie. Ansonsten ist für die Gehäusegröße aus der Typenbezeichnung nicht unbedingt ersichtlich. Am besten Muster mitnehmen. Wichtig ist, die Batterie sollte gut befestigt sein, denn auch das was aus einer Gelbatterie rauskommt wenn das Gehäuse "durch" ist, verursacht bleibende Schäden am Motorrad!!!
Grüße von da, wo die Straßenbahn die Räder oben hat.
--
Drei sind unterm Strich einer mehr!!

asperin
Beiträge: 37
Registriert: 11.06.2014 16:49
Real-Name: Klaus Macke
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1992] | Blau mit rotem Tank

Batterie

Beitrag von asperin » 17.10.2015 20:50

Sorry das ich erst jetzt noch was dazu schreibe aber ich hatte den Tread total vergessen. Also das ganze hat sich aufgeklärt. Ich war noch mal beim Händler und da haben wir festgestellt, das es die falsche Batterie war und ich habe anstandslos eine neue bekommen.
Vielen Dank noch für die Kommentare.

asperin
Beiträge: 37
Registriert: 11.06.2014 16:49
Real-Name: Klaus Macke
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1992] | Blau mit rotem Tank

Re: Batterie

Beitrag von asperin » 18.04.2016 20:40

So nach langer Zeit mal wieder was neues.
Ich habe ja immer gedacht es liegt an der Batterie und nun haben wir den Fehler gefunden.
Es ist eine defekte Lichtmaschine. Die Spannung war immer ok aber nach langen suchen wurde nun endlich festgestellt das der Ladestrom zu niedrig ist und da kam dann nur noch die Lichtmaschine in Frage. Was lange wärt .......
Nächste Woche nun die neue und dann sollte eigentlich alles wieder ok sein.
Vielen lieben Dank all denen die mir einen Tipp gegeben haben aber ich bin nun mal blutiger Laie und habe von Elektrik am Moped keine Ahnung und habe heute nun endlich den Fachmann dafür gefunden.
Der ganze Spaß wird jetzt ca 400 € kosten aber dann sollte alles ok sein. Wenn nicht werde ich bestimmt berichten. :D :D :D

Red
Beiträge: 7189
Registriert: 19.05.2003 18:31
Real-Name: Robert Rieder
Wohnort: D-65934 Ffm
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1992] | R.E.D.
Zusatztitel: ForumsLochBlecher

Re: Batterie

Beitrag von Red » 19.04.2016 17:01

viel Spass mit der neuen Lima.......

otrott
Beiträge: 40
Registriert: 12.06.2023 16:18
Real-Name: martin
Wohnort: 69115 Heidelberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Suzuki VX 800, Yamaha TDM 900

Re: Batterie

Beitrag von otrott » 25.09.2023 20:16

Nabend,

- meine Batterie ist nicht mehr die stärkste - und ich denke dass ich diese demnächst wechseln sollte.

Also - ich kenn

a. Gel-Batterien
b. Saeure-Batterien
und du, lieber Jürgen redest darüber hinaus noch von Lithium-Ionen-Batterie

Heckes hat geschrieben:
15.06.2015 18:19
N'Abend Klaus,

noch irrer wird es, solltest Du Dir eine Lithium-Ionen-Batterie einbauen.
Die sind so klein, dass ganz viel Luft drumherum gebaut wird, damit die nicht im Batteriekasten verschwinden.
Aber cool sind die Dinger. Wer nicht denken will, fliegt raus.
(J. Beuys) Renault Fluence - 100 Prozent elektrisch
hmm - also Säure-Batterien sind iwie sehr sehr günstig am Markt zu haben. Aber bei meiner Suzuki V X 800 hab ich vor einem Jahr eine Gel-Batterie eingebaut - die ist ganz problemlos.

Denk dass ich auch bei der TDM auf Gel setzten sollte.

Was meint Ihr denn !`?

viele Grüße

vG Martin ;)

Andreas66
Beiträge: 59
Registriert: 14.04.2023 23:22
Wohnort: 02828 Görlitz Sachsen
Geschlecht: männlich
Motorräder: Tdm 900 RN18 <100tkm

Re: Batterie

Beitrag von Andreas66 » 25.09.2023 22:40

bei der 900er ist die Batterie liegend eingebaut,mußt also mindestens Gelbatterie nehmen.

ecki55
Beiträge: 1033
Registriert: 14.11.2009 01:03
Real-Name: Eckhard
Wohnort: D-44866 Bochum
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 900a RN18 [2007] weiß und ne schwatte XT660X DM01 [2004]

Re: Batterie

Beitrag von ecki55 » 25.09.2023 23:35

Ich habe seit einigen Jahren ein LiFePo drin, bin sehr zufrieden damit.
LiFePo sind kein Lithium Ionen Batterien!!!
Lthium Ionen haben keinen kompatiblen Spannungsbereich.

otrott
Beiträge: 40
Registriert: 12.06.2023 16:18
Real-Name: martin
Wohnort: 69115 Heidelberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Suzuki VX 800, Yamaha TDM 900

Re: Batterie

Beitrag von otrott » 26.09.2023 10:21

hi Andreas, hi Ecki55

vielen Dank für den Hinweis.
Andreas66 hat geschrieben:
25.09.2023 22:40
bei der 900er ist die Batterie liegend eingebaut,mußt also mindestens Gelbatterie nehmen.
und auch für die Erfahrungen die du, Ecki, hier teilst.
ich habe seit einigen Jahren ein LiFePo drin, bin sehr zufrieden damit.
LiFePo sind kein Lithium Ionen Batterien!!!
Lthium Ionen haben keinen kompatiblen Spannungsbereich.
danke!!!

jis1968
Beiträge: 55
Registriert: 22.12.2020 08:01
Real-Name: Jörn-Ingo
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 900A RN18

Re: Batterie

Beitrag von jis1968 » 30.10.2023 08:51

ecki55 hat geschrieben:
25.09.2023 23:35
Ich habe seit einigen Jahren ein LiFePo drin, bin sehr zufrieden damit.
LiFePo sind kein Lithium Ionen Batterien!!!
Lthium Ionen haben keinen kompatiblen Spannungsbereich.

Klappt die mit herkömmlichen Impulsladegeräten, wie dem Optimate?

Antworten