Kettenspannen Tracer

Motor, Getriebe und Auspuff der MT-09 TRACER

Moderatoren: Paul, Überholi

Antworten
gert_rie
Beiträge: 2185
Registriert: 30.04.2002 21:04
Real-Name: Gert Riemensperger
Wohnort: D-47918 Tönisvorst Niederrhein NRW
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha MT 09 Tracer Lava Red RN29 Bj 2016

Kettenspannen Tracer

Beitrag von gert_rie » 26.03.2017 19:15

Hallo
Habe heute die Kettenspannung von 25mm auf 15mm nach Betriebsanleitung korrigiert. Der Kopf sagt gemessen und Ok, aber der Bauch sagt sehr stramm. Ist für einen ex Tdm'ler schon sehr ungewohnt.

Überholi
Beiträge: 9644
Registriert: 11.04.2004 10:26
Real-Name: Erich Spohrer
Wohnort: D84036 Landshut
Geschlecht: männlich
Motorräder: Tracer Race Blue
Website: http://www.fotocommunity.de/pc/account/myprofile/695215

Re: Kettenspannen Tracer

Beitrag von Überholi » 26.03.2017 22:59

stimmt kann ich Gefühlt nachvollziehen.
habe es, da es mir auch Bauchschmerzen bereitet hatte, ausprobiert. - nach zu lesen im Tracer Forum.
http://mt09.de/forum/viewtopic.php?f=92&t=3091&hilit=kettenspannung

Lars
Beiträge: 5263
Registriert: 10.04.2002 13:09
Real-Name: Lars Dröge
Wohnort: D-71088 Holzgerlingen/BaWü
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM RN11 [2005] | schwarz

Re: Kettenspannen Tracer

Beitrag von Lars » 27.03.2017 16:22

... und da vielleicht nicht jeder sich dort durch den Thread klicken will ;) : 30mm unbelastet waren bei dir offenbar schon ziemlich stramm bei "Maximalstreckung", richtig?

Also Vielleicht doch eher 35-40mm, um sicher zu gehen?

Red
Beiträge: 6756
Registriert: 19.05.2003 18:31
Real-Name: Robert Rieder
Wohnort: D-65934 Ffm
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1992] | R.E.D.

Re: Kettenspannen Tracer

Beitrag von Red » 27.03.2017 16:41

warum sollte es hier Unterschiede zur tdm od. sonstigen mopeds haben?

Überholi
Beiträge: 9644
Registriert: 11.04.2004 10:26
Real-Name: Erich Spohrer
Wohnort: D84036 Landshut
Geschlecht: männlich
Motorräder: Tracer Race Blue
Website: http://www.fotocommunity.de/pc/account/myprofile/695215

Re: Kettenspannen Tracer

Beitrag von Überholi » 27.03.2017 20:59

gibt mehrere Gründe.
das ritzel ist weiter von der Schwingenbefestigung weg.
das in flucht liegen der Punkte (ritzel schiwngenanfang und ende hier ist die kette am meisten gespannt.) ist nach oben hin nicht so weit weg.

ab dann wird die kette wieder lockerer.

hier noch was die Ingenieure von Yamaha dazu sagen :
- Kettenspannung: Der technische Entwickler sagte, es solle eigentlich so sein, wie im Handbuch beschrieben. Also wirklich bocke-stramm. Wir hatten alle unseren MT09 dabei und nach dem Abendessen haben wir die Kettenspannungen verglichen. Einer von uns vier Mt-Fahrern hatte seine Kette so gespannt, wie im Handbuch beschrieben: Im unbelasteten Zustand war die kaum noch zu bewegen... Vielleicht 0.5 cm maximal. "So soll das sein", hat man mir dann gesagt. Ich habe den Ingenieur darauf hingewiesen, dass kaum ein Yamaha-Händler das so handhabt und alle die Kettenspannung viel lockerer machen und er meinte dazu: "Das kann man so machen, das schadet dem Motorrad nichts, wenn die Kette nicht so wie angegeben gespannt wird. Allerdings wird der Bereich im Antriebsstrang dann aber unruhiger und es geht vielleicht etwas Leistung verloren". Auf meine EIngabe, dass es ja nicht gut für die Welle sein kann, wenn die Kettte kaum noch Spiel hat, erwiderte er: "Das war früher so. Mit der MT-09 verfolgen wir ein neues Konzept. Die Teile sind so mikromillimeter genau eingepasst, dass die Kettenspannung eigentlich so sein muß und es macht der Antriebswelle gar nichts aus, wenn sie so stramm ist." Das wäre Designbedingt und sie haben das Motorrad mehrere 100.000 Kilometer so getestet und es läuft mit der im Handbuch angegebenen Spannung genauso, wie es soll.

Lars
Beiträge: 5263
Registriert: 10.04.2002 13:09
Real-Name: Lars Dröge
Wohnort: D-71088 Holzgerlingen/BaWü
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM RN11 [2005] | schwarz

Re: Kettenspannen Tracer

Beitrag von Lars » 28.03.2017 10:06

Wenn ich Begriffe wie "mikromillimeter" lese, die angeblich von einem Ingenieur stammen sollen, dann frage ich mich, was ich von "mehrere 100.000 Kilometer" zu halten habe. Vielleicht ist da auch die eine oder andere 10er-Potenz verrutscht :?

Passkiller
Beiträge: 1067
Registriert: 11.06.2005 18:34
Real-Name: Volker Koch
Wohnort: D-71101 Schönaich BW
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha Tracer 900 RN29 [2015] | TDM 4.0 LavaRed
Website: http://kochvolker.de/html/videos.html

Re: Kettenspannen Tracer

Beitrag von Passkiller » 28.03.2017 22:13

Der Text stammt nicht aus der Feder des Ingenieurs, der würde sicher eine andere Maßeinheit wählen 8-)
Der Text wurde von einem MT09(Tracer) Fahrer getippt.
Besagter MT-Fahrer wurde von Yamaha zu einem Meinungs- und Erfahrungsaustausch eingeladen. Bei diesem Termin waren laut dem MT-Piloten Ingenieure aus Japan vor Ort die direkt bei der Entwicklung der MT beteiligt waren. Das Thema mit "die Kette ist doch viel zu stramm" und "das Handbuch kann nicht stimmen- das hab ich aber bisher immer anders gemacht" wurde vom MT-Piloten vorgetragen und darauf hat er die von Erich zitierte Antwort erhalten. Dass bei diesem Gedächtnisprotokoll eine etwas merkwürdige Maßeinheit verwendet wurde liegt sicher weniger am Ingenieur als an dem MT-Piloten der eben kein abgeschlossenes Studium in Maschinenbau o.ä. besitzt... :D

Überholi
Beiträge: 9644
Registriert: 11.04.2004 10:26
Real-Name: Erich Spohrer
Wohnort: D84036 Landshut
Geschlecht: männlich
Motorräder: Tracer Race Blue
Website: http://www.fotocommunity.de/pc/account/myprofile/695215

Re: Kettenspannen Tracer

Beitrag von Überholi » 28.03.2017 23:31

ich war heut aufm Prüfstand.
da hab ich mal wieder gesehen was da für Kräfte auf den Antriebsstrang kommen.

ich denke dass wir uns alle viel zu viel in die Hose wegen ein wenig mehr oder weniger Spannung auf der kette machen. :lol:
ich hatte die kette rel straff gehabt.
beim "fahren" wurde die dann rel schnell unten locker. oben natürlich richtig gespannt.
was da für Kräfte auf die Ausgangswelle wirken würde ich gern mal wissen.

hab auch filmchen gemacht.

Passkiller
Beiträge: 1067
Registriert: 11.06.2005 18:34
Real-Name: Volker Koch
Wohnort: D-71101 Schönaich BW
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha Tracer 900 RN29 [2015] | TDM 4.0 LavaRed
Website: http://kochvolker.de/html/videos.html

Re: Kettenspannen Tracer

Beitrag von Passkiller » 29.03.2017 08:17

Meine Rede 8-)

RucksackEifelYeti
Beiträge: 1723
Registriert: 08.04.2008 21:57
Real-Name: Axel Ippach
Wohnort: D-54636 Meckel
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1994] | Blau 160TKm + SR500 Bj.79

Re: Kettenspannen Tracer

Beitrag von RucksackEifelYeti » 29.03.2017 20:03

Überholi hat geschrieben:was da für Kräfte auf die Ausgangswelle wirken würde ich gern mal wissen.


Wenn Du das Drehmoment am Hinterrad kennst, kannst Du ganz einfach ausrechnen, wie hoch die Zugkräfte bei deinem Möppi an der Kette genau sind. Fehlt noch das Maß d 1/2 in Meter vom hinteren Kettenblatt, das ganze in der Formel N=Nm/m gepackt und Du weißt wieviel Newton an der Kette zerren.
Würde mal so auf 900 bis 1000N schätzen :o

luntemann
Beiträge: 127
Registriert: 19.06.2016 18:59
Real-Name: Andreas Schmidt
Wohnort: D-38118 Braunschweig
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 850 4TX 5/98

Re: Kettenspannen Tracer

Beitrag von luntemann » 29.03.2017 22:27

demnach müsste ja das motorgehäuse/ausgangslager 'nur' mit ca. 100 kg belastet werden.
die kette trägt sicher locker 'ne tonne...
hab ich mir auch noch nie 'nen kopf drum gemacht... interessant :o

ecki55
Beiträge: 909
Registriert: 14.11.2009 01:03
Real-Name: Eckhard
Wohnort: D-44866 Bochum
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 900a RN18 [2007] weiß und ne schwatte XT660X DM01

Re: Kettenspannen Tracer

Beitrag von ecki55 » 29.03.2017 23:24

Ich habe nun die ZVMX DID Kette drin, die stärkste 525er von DID.
Sie hat eine Zugfestigkeit von 4720kg.
Selbst die einfachste von DID hat schon 3650kg.
530er haben noch mal etwas mehr, nur damit wir mal sehen, was die so abkönnen..... ;)

Diese Tabelle hab ich mal im Netz gefunden, schon recht interessant.
Infos gibts auch bei DID, aber in englisch.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Tangomann
Beiträge: 667
Registriert: 02.05.2015 23:39
Real-Name: Ralf Sauermann
Wohnort: D-76337 Waldbronn / BW
Geschlecht: männlich
Motorräder: T850R (3VD), Bj. 1995/2017

Re: Kettenspannen Tracer

Beitrag von Tangomann » 29.03.2017 23:54

Nabend zusammen,

kleine Klugscheißerei von mir:
Axel hat bei seiner Berechnung die Gesamtübersetzung im Antriebsstrang vergessen.
Höchste Zuglast auf der Kette wirkt beim max. Drehmoment, im 1. Gang.
Ohne das ich die genauen "Tracer-Werte" für Primärübersetzung Getriebe, Getriebeabstufung 1. Gang, Sekundärübersetzung Kettensatz und Kettenradradius habe, kommt man dann - ganz grob - auf etwa 15 bis 20 kN, sprich 1,5 bis 2,0 to Zug auf der Kette. Zusätzlich sind Lastwechselschläge von der Kette auszuhalten. Mindestens doppelte Sicherheit hat die Kette bestimmt auch noch zu erfüllen.

Grüße
Tangomann

Hardy
Beiträge: 1
Registriert: 14.08.2015 17:34
Motorräder: Yamaha TDM

Re: Kette

Beitrag von Hardy » 18.06.2020 16:33

gert_rie hat geschrieben:
26.03.2017 19:15
Hallo
Habe heute die Kettenspannung von 25mm auf 15mm nach Betriebsanleitung korrigiert. Der Kopf sagt gemessen und Ok, aber der Bauch sagt sehr stramm. Ist für einen ex Tdm'ler schon sehr ungewohnt.

Antworten