Ab sofort buchen fürs ...

MT 2018 - Infos finden sich hier

Alpentreffen 2018 - Infos finden sich hier

Umbau Tangomanns 3vd

Board für größere bis extreme Umbauten aller Art - alles wofür man TÜV oder Einzelabnahme braucht

Moderatoren: tdm-thone, rabat

Dennis22
Registriert: 11.03.2017 11:14

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Dennis22 » 18.03.2017 10:02

Wirklich ein sehr schöner Umbau. Großen Respekt :)

Hab da mal eine Frage zu dem Kydex. Sieht ja relativ gut formbar aus, wäre es möglich damit eine original Verkleidung nachzuempfinden? Mir gehts speziell um meine kleinen Verkleidungsdreiecke (gekürzte Kanzel). Die Kanzel ist nämlich in gutem Zustand leider nichtmehr so oft zu finden. Verkleidungsteile auf Ersatz zu haben wäre da echt sinnvoll wenn mal was kaputt gehen sollte.

Ich hab meine TDM auch zur Naked umgebaut, nur ein wenig anders ;)
http://www.fotos-hochladen.net/view/201 ... hj7ptc.jpg
http://www.fotos-hochladen.net/view/201 ... boqjel.jpg

Tangomann
Registriert: 02.05.2015 23:39

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Tangomann » 18.03.2017 15:26

Hallo Dennis,

prinzipiell ist natürlich alles machbar, macht aber, je nachdem wie hoch deine Ansprüche an´s Ergebnis sind, viel Arbeit.
Einzelne Kydexplatten sind bloß 600 x 300 mm groß / klein.
Sie kosten (bei d= 2,8mm) immerhin auch 22 € pro Stück.
Verkleidungsteile, die es (gebraucht) zu kaufen gibt, würde ich nicht selber bauen.

(Und auf Vorrat Verkleidungs-Ersatzteile zu haben, provoziert ja geradezu, sich auf´s Maul zu legen :shock: :D)


Grüße
Ralf

Tangomann
Registriert: 02.05.2015 23:39

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Tangomann » 18.03.2017 23:52

Guten Abend allerseits,

so, weiter geht´s. Heute hab´ ich die gekürzte Sitzbank neu bezogen und ein ganz wenig aufgepolstert.
Obwohl das Kunstleder ein in beide Richtungen dehnbares, speziell für Mopedsitze geeignetes ist, war leider ohne Naht nichts zu machen.
(Das Nähen hat dann aber Gott-sei-Dank meine Frau übernommen.)
Mit dem Ergebnis bin ich ganz zufrieden.
Da ich sowas bisher aber noch nie gemacht hab´, kann ich nur hoffen, dass es auch auf Dauer was taugt. Schau´n wir mal.

[ img ]

[ img ]

[ img ]

[ img ]

[ img ]


Grüße
Ralf

Red
Registriert: 19.05.2003 18:31

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Red » 19.03.2017 13:02

sitzbank sieht gut aus.....aber die abgesägten fussrastenhalter am heck sind hoffentlich nur photoshop.......od?

Tangomann
Registriert: 02.05.2015 23:39

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Tangomann » 19.03.2017 14:56

Nö, die sind montiert.
Auf den Bildern von gestern ist der Stand der Dinge, ohne Photoshop.

hojaeb
Registriert: 13.07.2015 06:50

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon hojaeb » 02.04.2017 07:05

Hallo,
Ich möchte mich hier mal einklinken, weil ich auch gerade dabei bin, das Moped nackich zu machen.
Was hast du mit dem Rohrgeflecht der Kühlerhalterung gemacht? Ich sitz jetzt schon seit Tagen neben dem Moped
und überlege wie ich den Tank-Rahmen-übergang und die damit zusammenhägende Kühlerbefestigung bearbeite.-
Diese Idee mit dem formbaren Kunststoff ist nicht schlecht, aber mir etwas zu teuer. Ich bin mittlerweile soweit, das
kaschieren dieser Stelle Vorteilhafter ist, als selbst ne Verkleidung dahin zu dengeln, die dann vielleicht R+L nicht Symetrisch wird. Das sieht dann aus
wie gewollt und nicht gekonnt (Ich spreche da für mich).
Ich habs bei mir Zweisitzig gelassen, den Rahmen hinten gekürzt bis zur Sitzbankauflage und bin jetzt dabei das Heck zu gestallten. Gottseidank habe ich vorm Abschneiden eine Distanzstrebe eingepasst, denn der Rahmen ist nach´m abschneiden ca 30 mm zusammengeschnurrt (dann passt das Sitzbankschloss nicht mehr). Ich werd demnächst mal ein paar Bilder einstellen.
Gruß aus Kassel

Tangomann
Registriert: 02.05.2015 23:39

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Tangomann » 02.04.2017 08:48

Hallo Jochen,

ich hab noch 3 Fotos vom umgebauten Hilfsgeweih meiner damaligen, einfacheren, billigeren Lösung gefunden.
Mit Original Lampen und Cockpit.
Vielleicht hilft dir das weiter.

[ img ]

[ img ]

[ img ]

Grüße
Ralf

Tangomann
Registriert: 02.05.2015 23:39

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Tangomann » 25.04.2017 18:49

Hallo Bastelköppe,

in der Zwischenzeit habe ich mal noch die eine oder andere zu erledigende Sache erledigt, so dass technisch alles passt. Außer unproblematischen, echten Kleinigkeiten bleibt jetzt eigentlich nur noch Anstreicherei (, das könnte evtl. aber auch Winter werden.)
Gestern hab´ ich dann meine persönliche Saisoneröffnung mit 2 h Testfahrt gemacht. Geil, geil, geil! Die stark nach hinten und oben verlegten Fußrasten, Schalt- und Bremspedale sind seeehr angenehm. Die anderen Radgrößen mit der Fortschrittsbereifung Metzler m7rr sind viel besser als die alten Räder. Das reduzierte Mopedgewicht (immerhin 21 kg) ist deutlich besser zu händeln. Federbein und Telegabel werde ich mal noch feintrimmen. Zum einen merk ich auch da die weniger gewordenen Kilos, zum anderen ist auch die Verteilung zw. vorne und hinten jetzt anders als vorher.


Vollkommen zufriedene Grüße
Ralf

edit:
ps, Stand der Dinge:
[ img ]

[ img ]
Zuletzt geändert von Tangomann am 29.04.2017 07:43, insgesamt 1-mal geändert.

DerMeister
Registriert: 12.04.2008 19:44

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon DerMeister » 27.04.2017 21:40

Top :lol: macht weiter so

hojaeb
Registriert: 13.07.2015 06:50

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon hojaeb » 27.05.2017 07:30

So, habs Endlich geschaft, mal ein paar Bilder einzustellen.
[ img ]
Alle Bauteile sind aus Stahlblech
[ img ]
Ich wollte gerne das Originale Rücklicht verwenden.
[ img ]
Ne Große Lampe für Elektrik
[ img ]
Tacho und Anzeigen von MMB

Tangomann
Registriert: 02.05.2015 23:39

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Tangomann » 10.06.2017 18:25

Hallo zusammen,

nachdem die eigentlichen Umbauten fertig sind, habe ich jetzt Farben und Design festgelegt.
Lacke, Füller, Primer usw. liegen zwar bereits in der Garage,
die Lackierungen werde ich aber in der kommenden Winterpause machen.
Bis dahin möchte ich lieber fahren als alles auseinander genommen nicht nutzen zu können.
Die Farben habe ich mir von älteren Autos abgeguckt:

Lindgrün metallic, Porsche 275, (ich werde es aber mit seidenmattem Klarlack überlackieren)
Elfenbein, Mercedes 608,
Ikonengold metallic, Mercedes Benz 419,
+ Schwarz RAL 4005 seidenmatt

[ img ]

Photogeshoped, soll´s dann so werden:

[ img ]



Grüße
Ralf

Tangomann
Registriert: 02.05.2015 23:39

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Tangomann » 23.07.2017 12:55

Hallo zusammen,

ich war mit meinem Moped auf dem Prüfstand eines Freundes:
Leistungs- und Drehmomentkurve sehen für meinen Geschmack ganz gut aus.
Das Gemisch ist aber auf beiden Seiten viel zu fett.
Mit Gasgriffstellungen bei etwa 75 % und etwa 50 % ergaben sich ganz ähnliche (minimal weniger stark überfettet) AFR- bzw. Lambda-Werte.


Grüße
Ralf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Tangomann
Registriert: 02.05.2015 23:39

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Tangomann » 27.08.2017 14:13

Da ich sowieso auch den Rahmen noch lackieren wollte, der alte Rahmen (oder die Schwinge) vermtl. minimal verzogen war,
hab ich zugeschlagen als bei mir in der Nähe ein Rahmen mit Schwinge in sehr gutem Zustand für gerade mal 99 € angeboten wurde:
DSC_0001.JPG
DSC_0002.JPG
DSC_0003.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Tangomann
Registriert: 02.05.2015 23:39

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Tangomann » 27.08.2017 14:21

Moped auseinander strippen,
das Heck vom neuen Rahmen auch wieder auf kurz umbauen:
DSC_0004.JPG
DSC_0005.JPG
DSC_0006.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Tangomann
Registriert: 02.05.2015 23:39

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Tangomann » 27.08.2017 14:24

DSC_0007.JPG
Anprobe Sitzbank, zum Ausrichten von den neuen Stahlteilen:
DSC_0008.JPG
DSC_0009.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Tangomann
Registriert: 02.05.2015 23:39

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Tangomann » 27.08.2017 14:27

DSC_0010.JPG
noch ein Röhrchen draufgeschweißt, wird Teil der Sitzbankarretierung:
DSC_0011.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Tangomann
Registriert: 02.05.2015 23:39

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Tangomann » 27.08.2017 14:35

Da ich die Auspuffhalter der 900er TDM verwende und diese einen geringfügig anderen Abstand zwischen den beiden Verschraubungen haben,
habe ich am Rahmen die untere Mutter weggeflext, die Bohrung verschweißt, etwas versetzt neu gebohrt und wieder eine Mutter hinter geschweißt:
DSC_0012.JPG
DSC_0013.JPG
Alles schön mit der Hand angeschliffen (Tip: die bessere Variante Schleifvlies von Bosch, 10er Pack 16 €, sehr gut!)
und mit Grundierfüller grundiert:
DSC_0014.JPG
Altes Hauszelt für 40 € erstanden und zur "Lackierkabine" erklärt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Tangomann
Registriert: 02.05.2015 23:39

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Tangomann » 28.08.2017 20:41

und weiter geht´s:
Tank, Kotflügel und Gabelrohre grundiert:
DSC_1900.JPG
Rahmen, Tank und Kotflügel 1. Schicht lackiert:
DSC_1907.JPG
DSC_1910.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Yamaha-Men
Registriert: 13.07.2004 18:41

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Yamaha-Men » 28.08.2017 22:13

Hatte mir auch mal vor einigen Jahren in Karlsruhe
über Ebay mal einen Rahmen für 1 Euro gekauft mit Brief
und ihn einige Jahre in Vaters Garage geparkt
Leider musste ich ihn dann letztes Jahr
entsorgen da mein Vater umziehen musste wegen
Kernsanierung des Hauses wo er wohnte und Abriss
der Tiefgaragenanlge obwohl völlig intakt
Was sagt eigentlich der TÜV zu den Veränderungen
am Rahmen ?

Tangomann
Registriert: 02.05.2015 23:39

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Tangomann » 29.08.2017 00:34

Die Änderungen am neuen Rahmen sind prinzipiell die gleichen wie die am alten Rahmen.
Für den alten Rahmen wurden sie bereits abgenommen und in die Papiere eingetragen.
Wenn das Moped demnächst wieder zusammengeschraubt ist, lasse ich vom Tüv am neuen Rahmen die Fahrgestellnummer des alten Rahmens einschlagen.
Dadurch behält mein Moped die originale Fahrgestellnummer und die bestehenden Fahrzeugpapiere mit sämtlichen Eintragungen behalten ihre Gültigkeit. Der alte Rahmen wird entsorgt, d. h. ich werde den Steuerkopf mit Fahrgestellnummer rausflexen und beim Tüv abliefern.

Red
Registriert: 19.05.2003 18:31

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Red » 29.08.2017 09:27

Klasse u. gut durchdachtes Projekt.
Hat der neue Rahmen schon die Verstärkungsbleche im Bereich der Motoraufnahme links?

Tangomann
Registriert: 02.05.2015 23:39

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Tangomann » 29.08.2017 12:45

nein, es ist ein Rahmen von 1992.
Ich hatte auch überlegt, selber eben ein lastverteilendes Verstärkungblech einzuziehen, hab´s aber bleiben lassen, da die vorhandene Verschweißung der Hülse mit dem Rahmen gut ausgeführt worden ist.

Red
Registriert: 19.05.2003 18:31

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Red » 29.08.2017 13:26

Diese Verschweissungen sind immer gut ausgeführt, solange Sie nicht reissen, was sie aber früher oder später in vielen Fällen tun.
Nicht umsonst hat Yamaha die späteren Rahmen verstärkt.
Meine wurde sogar, auf meine Veranlassung hin, dann auf beiden Seiten verstärkt, nachdem auch hier heftige Risse rechts zu finden waren.

http://img.photobucket.com/albums/v609/ ... 1339_1.jpg

http://img.photobucket.com/albums/v609/ ... 1344_1.jpg

http://img.photobucket.com/albums/v609/ ... 1340_1.jpg

http://img.photobucket.com/albums/v609/ ... 1390_1.jpg

Also ich würde es jetzt tun.

Achso.......auch hier ein 1992er Rahmen
Zuletzt geändert von Red am 29.08.2017 19:54, insgesamt 1-mal geändert.

Tangomann
Registriert: 02.05.2015 23:39

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Tangomann » 29.08.2017 16:56

Hallo Robert,

besten Dank für die Fotos :shock: . Ich geh noch mal in mich.
Sind diese Risse im "normalen" Straßenbetrieb entstanden oder bei irgendwelchen Semi-Enduro-Hüpfeinlagen?

Steindesigner
Registriert: 16.06.2008 20:34

Re: Umbau Tangomanns 3vd

Beitragvon Steindesigner » 29.08.2017 18:14

Ne, ne, der Robert fährt nur gaaaanz langsam auf der Straße. :lol:


Zurück zu „Tuning & Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron