Ab sofort buchen fürs ...

MT 2018 - Infos finden sich hier

Alpentreffen 2018 - Infos finden sich hier

Welches Navi (nach dem Quest)?

Moderatoren: Paul, Fun-biker

Passkiller
Registriert: 11.06.2005 18:34

Re: Welches Navi (nach dem Quest)?

Beitragvon Passkiller » 23.03.2016 09:02

schön dass es doch noch funkt. hat.
Hätte sonst vorgeschlagen, abbrechen und neu starten :lol: ;)

ReinhardS
Registriert: 28.04.2005 08:47

Re: Welches Navi (nach dem Quest)?

Beitragvon ReinhardS » 24.03.2016 07:41

ReinhardS hat geschrieben:... Hast Du es schon geschafft unterwegs eine Route mit Zwischenzielen direkt am Gerät einzugeben?

Bei der Trockenübung vorm Fernseher daheim ist es mir gelungen eine Route mit Zwischenzielen direkt am 590er einzugeben. Ich konnte sogar die Fähnchen der Zwischenziele durch Antippen auf Punkte drehen - wenn sich diese Zwischenziele nun so verhalten, dass sie nicht 100%ig angefahren werden müssen, dann ist es eigentlich genau das, was ich wollte. Mal schauen, wie sich so eine Route verhält, wenn man sie abfährt ... ein paar Grad sollte es dazu aber noch wärmer werden ;).

LG
Reinhard

Passkiller
Registriert: 11.06.2005 18:34

Re: Welches Navi (nach dem Quest)?

Beitragvon Passkiller » 24.03.2016 11:13

...ja mach mal.
Einmal mit Neuberchnung einmal ohne... umfahr mal ein Punkt und flutsch nachher wieder auf die Route 8-)

In BC könnne Routen via Knopfdruck in Tracks umgewandelt werden. Der Track kann im Zumo in der Karte eingeblendet werden, zusätzlich zur Route mit Abbiegeanweisungen.
So hast Du, wenn du mit Neuberechnung fährst, dennoch immer eine Markierung auf der Karte, siehst genau wie weit du von der geplanten Route abweichst, oder wo die sie wieder hast (Umleitung, gewollter Schlenker in ein Seitental, usw...)

ReinhardS
Registriert: 28.04.2005 08:47

Re: Welches Navi (nach dem Quest)?

Beitragvon ReinhardS » 23.05.2016 07:05

Guten Morgen,

nachdem ich es geschafft hab', eine gdb-Datei aus BaseCamp zu extrahieren (warum der Export nicht im Kontextmenü drin ist, bleibt mir ein Rätsel) eine Frage: wie kriegt man das Navi nach einer bzw. vor einer Reise wieder leer? Favoriten ließen sich löschen, Routen auch. Nur die Tracks taten so als wären sie gelöscht - wenn man das 590er dann an BaseCamp anschließt sind sie noch da (und lassen sich da nicht löschen) ... ???

Danke und lG
Reinhard

kurt59
Registriert: 30.07.2005 01:28

Re: Welches Navi (nach dem Quest)?

Beitragvon kurt59 » 23.05.2016 10:57

ReinhardS hat geschrieben:Guten Morgen,
eine Frage: wie kriegt man das Navi nach einer bzw. vor einer Reise wieder leer? Favoriten ließen sich löschen, Routen auch. Nur die Tracks taten so als wären sie gelöscht - wenn man das 590er dann an BaseCamp anschließt sind sie noch da (und lassen sich da nicht löschen) ... ???


Beim Garmin 390 findest du die Tracks unter
?:\GPX
?:\GPX\Archive

straightforward
Registriert: 02.05.2007 15:01

Re: Welches Navi (nach dem Quest)?

Beitragvon straightforward » 23.05.2016 11:33

kurt59 hat geschrieben:Beim Garmin 390 findest du die Tracks unter
?:\GPX
?:\GPX\Archive


ist beim 590er genauso.

Gruss: Walter

ReinhardS
Registriert: 28.04.2005 08:47

Re: Welches Navi (nach dem Quest)?

Beitragvon ReinhardS » 23.05.2016 15:05

@ Kurt & Walter: danke!

Wenn wir schon dabei sind - hier noch ein oder zwei Punkte zum Klären:

a.) Ich hatte für die Portugal-Rundreise alle Tagestouren vorweg daheim geplant und in den 590er eingegeben - ich nehme an, dass ich da 'Autobahnen vermeiden' gesetzt hatte. In Portugal war es nun so, dass er auf den vorweg geplanten Routen absolut nicht auf die Autobahn wollte - auch nicht, wenn ich ihm die Autobahnen dann erlaubt und neu berechnen hab' lassen. Nur wenn ich eine neue Route angelegt habe, hat er sich bequemt Autobahnen zu nehmen ... kriegt er die Einstellung, wie es bei der Planung am PC war, nicht aus dem Schädel?

b.) Und es ist mir auch nicht gelungen, das 590er auf 'Auto' umzustellen - in der obersten Textleiste war immer das Motorrad. Ich konnte ihm zwar das Auto als Symbol auf die Karte zaubern - 'gedacht' hat er aber immer, er sei für ein Motorrad...

Danke und liebe Grüße,
Reinhard

kurt59
Registriert: 30.07.2005 01:28

Re: Welches Navi (nach dem Quest)?

Beitragvon kurt59 » 24.05.2016 08:39

ReinhardS hat geschrieben:a.) Ich hatte für die Portugal-Rundreise alle Tagestouren vorweg daheim geplant und in den 590er eingegeben - ich nehme an, dass ich da 'Autobahnen vermeiden' gesetzt hatte. In Portugal war es nun so, dass er auf den vorweg geplanten Routen absolut nicht auf die Autobahn wollte - auch nicht, wenn ich ihm die Autobahnen dann erlaubt und neu berechnen hab' lassen. Nur wenn ich eine neue Route angelegt habe, hat er sich bequemt Autobahnen zu nehmen ... kriegt er die Einstellung, wie es bei der Planung am PC war, nicht aus dem Schädel?

b.) Und es ist mir auch nicht gelungen, das 590er auf 'Auto' umzustellen - in der obersten Textleiste war immer das Motorrad. Ich konnte ihm zwar das Auto als Symbol auf die Karte zaubern - 'gedacht' hat er aber immer, er sei für ein Motorrad...


Beim 390 kannst du 2 getrennte Einstellungen anlegen - Auto oder Motorrad
Die Einstellungen selbst musst du im jeweiligen Modus vornehmen

Beim mir:
Auto:
Autobahnen u. Mautstraßen erlauben, unbefestigte Straßen meiden, kürzere Strecke, Tastatur - QWERTZ, Autozoom ein,....
Motorrad:
Autobahnen u. Mautstraßen meiden, unbefestigte Straßen erlauben, kurvenreiche Straßen, Tastatur - große Schaltflächen, Autozoom aus,...

Dann kannst du bei deinen Routen unter "Route bearbeiten" den Benutzermodus und die Routenpräferenz ändern.
Bei jeder Änderung dieser beiden Optionen wird die Route dann neu berechnet.

Kurt

ReinhardS
Registriert: 28.04.2005 08:47

Re: Welches Navi (nach dem Quest)?

Beitragvon ReinhardS » 24.05.2016 09:02

kurt59 hat geschrieben:Beim 390 kannst du 2 getrennte Einstellungen anlegen - Auto oder Motorrad

Danke. Genau das find' ich aber nicht: wenn ich das 590er einschalte, prangt bei mir oben in der Überschriftszeile schon mal das Motorrad. Wenn ich dann in den Einstellungen Karte/Fahrzeug rein gehe - gibt's da nur 'auf Karte anzuzeigendes Symbol' - d.h. auf der Karte hat er dann ein Auto und in der Überschriftszeile das Motorrad...

LG
Reinhard

elektroewi
Registriert: 22.04.2010 09:11

Re: Welches Navi (nach dem Quest)?

Beitragvon elektroewi » 24.05.2016 09:14

Hallo Jugngs,

am WE war ich auf der Bayerwaldtour dabei (echt klasse),
wir wurden im Rahmen eines Test mit dem Tripy II ausgestattet.
Was mir aufviel war, das die meisten Mitstreiter ein Garmin hatten,
mein Kumpel und ich jedoch auf TomTom unterwegs waren.

Ergebnis:
sowohl das Tripy als auch das Garmin hatten immer wieder mal aussetzer bei der
neuberchnung der Tour. (Baustelle, gesperte Straßen)
wo unser TomTom das alles zuverlässig meisterte.

Fun-biker
Registriert: 23.07.2003 12:54

Re: Welches Navi (nach dem Quest)?

Beitragvon Fun-biker » 24.05.2016 09:41

Hi Reinhard,
wenn du eine Zeit lang auf das Motorrad tippst dann sollte der zumo 590 die unterschiedliche Profile anzeigen. Er schaltet natürlich automatisch um wenn du ihn in die Motorradhalterung steckst. Wenn er in die Autohalterung schaltet er auf Profil Auto.
Du kannst wie oben gesagt das Profil über das Anfangsmenü umschalten. Alle Einstellungen in Bezug auf Navigation und Anzeigen auf der Karte gelten dann für das jeweilig ausgewählte Profil.
Wir sehen uns in Rohrdorf, da können wir ja mal gemeinsam drauf schauen. Bis dann.
Gruß
Volker

ReinhardS
Registriert: 28.04.2005 08:47

Re: Welches Navi (nach dem Quest)?

Beitragvon ReinhardS » 24.05.2016 09:49

@ Volker: danke, jetzt hab' ich's, wie man den Benutzermodus umschaltet. Bis Rohrdorf.

LG
Reinhard

ecki55
Registriert: 14.11.2009 01:03

Re: Welches Navi (nach dem Quest)?

Beitragvon ecki55 » 24.05.2016 13:27

Was mir bei Routen, die mit Basecamp erstellt wurden, auffiel, ist die Dateigröße.
Erstellt man eine sauber ausgearbeitete Route mit, sagen wir mal 25 Wegpunkten (egal ob echte oder Shaping Points), dann wird beim Übertragen dieser auf das Navi einiges an Infos mitgegeben (ca. 500-800KB).
Das fiel mir erst auf, als ich diese Routen als gpx exportierte, um diese dann mit Routeconverter für ein TomTom für den Kollegen umzuwandeln.
Die gleiche Route mit den selben Wegpunkten mit Routeconverter erstellt, enthält nur die reinen Wegpunkte und hat nur wenige KB Dateigröße.

Das lässt sich einfach kontrollieren, wer Ultraedit oder Notepad++ hat, kann diese auch editieren und sich den Wust an Daten anschauen.
Daher kann diese Route nachträglich im Navi nicht wirklich von kurvenreich auf kürzeste Strecke, oder von Motorrad auf Auto umgestellt werden.
Auch Ausschlüsse wie Autobahn meiden, können nachträglich nicht mehr berücksichtigt werden.
Ich werde mir in Zukunft genau überlegen, ob ich ausgefeilte Touren mit Basecamp plane oder mir einfach nur ein paar Wegpunkte notiere und sie direkt ins Navi eingebe.
Soll das doch die Arbeit machen und berechnen, diese können dann auch noch geändert werden wie kurvenreich, kurz etc pp.

Passkiller
Registriert: 11.06.2005 18:34

Re: Welches Navi (nach dem Quest)?

Beitragvon Passkiller » 24.05.2016 14:58

Das stimmt so nu aber überhaupt nicht!!!! :motz:
Die Datei ist mit BC größer damit dein Zumo die Route 1:1 von BC übernimmt.
Dein Zumo kann komplett andere Routingeinstellungen haben wir BC, dennoch hast du exakt die Route von BC aufm Zumo und zwar Meter für Meter!!!
Zudem sind in der Datei eben auch noch Infos über die Wegpunkte enthalten die ein anders System nicht braucht...
Und deine Behauptung dass sich die Routen dadurch nicht ändern lassen ist schlicht weg falsch.
Zumindest auf meinem 390kann ich die Routen sehr wohl neu rechnen lassen die von BC übernommen wurden, auch mit geänderten Routingeinstellungen!!!
Der 590er wird da sicher nicht anders ticken.
Nur noch am Navi planen kannst gern machen, hilft dir aber überhaupt nicht weiter, dauert nur länger :mrgreen:

@Reinhard
evtl. noch "Mautstraßen" in den Vermeidungen aktiv?

ReinhardS
Registriert: 28.04.2005 08:47

Re: Welches Navi (nach dem Quest)?

Beitragvon ReinhardS » 24.05.2016 15:48

Passkiller hat geschrieben:@Reinhard
evtl. noch "Mautstraßen" in den Vermeidungen aktiv?

Nein.

Übrigens hab' ich da was in der Quickstart-Anleitung gefunden: 'Die Route wird je nach Benutzermodus unterschiedlich
berechnet.'
- das erklärt möglicherweise, warum ich mich in Portugal gewundert hab', dass er mich manchmal wirklich 'wilde' Gässchen geführt hat - fürs Motorrad OK, fürs Auto manchmal grenzwertig.

Reinhard

ecki55
Registriert: 14.11.2009 01:03

Re: Welches Navi (nach dem Quest)?

Beitragvon ecki55 » 26.05.2016 10:06

Dein Zumo kann komplett andere Routingeinstellungen haben wir BC, dennoch hast du exakt die Route von BC aufm Zumo und zwar Meter für Meter!!!

Genau das meinte ich, 1:1.
Darin wird dem zümo oder welchem Navi auch immer exakt die Route vorgegeben, je nach Präferenz (Auto, Motorrad) im BC eingestellt ist.
Ich konnte im 590er "Autobahn ausschliessen" nachträglich zwar eingeben, berücksichtigt hat es das aber nicht.

Passkiller
Registriert: 11.06.2005 18:34

Re: Welches Navi (nach dem Quest)?

Beitragvon Passkiller » 26.05.2016 13:39

...mal neu rechnen lassen - so wie von Fun-Biker beschrieben?
So dass auch wirklich neu berechnet wurde?
Die Einstellungen/Vermeidungen von BC werden nicht weiterggeben, zumindest meinem 390er ist das schnurz, wenn er neu berechnet, dann nach seinen Einstellungen...

...oder der 590er tickt wirklich anders - am MT da? Morgen bin ich auch dort, würde mich doch interessieren...

ecki55
Registriert: 14.11.2009 01:03

Re: Welches Navi (nach dem Quest)?

Beitragvon ecki55 » 26.05.2016 19:39

Nein, bin nicht beim MT, schaffe das nicht, zu weit wech....
Nach ü2 Wochen Urlaub muss ich wieder schaffen gehen.

Ich will nicht ausschließen, dass ich evt nen Fehler irgendwo mache, habe das 590er noch nicht so viel ausprobieren und testen können.


Zurück zu „Koffer, Tankrucksack, GPS und Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron