Ab sofort buchen fürs ...

Alpentreffen 2018 - Infos finden sich hier

Megatreffen 2019 - Infos finden sich hier

Motorradhelm - Carbon

incl. Kommunikationsanlagen

Moderatoren: Leuchtkäfer, tdm99grisu

Yamaha-Men
Registriert: 13.07.2004 18:41

Motorradhelm - Carbon

Beitragvon Yamaha-Men » 10.06.2013 17:55

Trigger schrieb:

> Dennoch keine Fehlentscheidung. Da ich viel fahre Wechsel ich aber eh
> alle 3-4 Jahre den Helm weil die Innenpolster dann meistens komplett
> durch sind und der Helm auch nicht mehr richtig sitzt.
>
> Ich habe mal gehört das Carbonhelme beim runterfallen im Gegensatz zu
> normalen Helmen keine Strukturschäden davontragen und ohne weitere
> Beachtung weiter genutzt werden können.

kleiner Tip am Rande ;)
Die Innenpolster kann man wechseln; ist zumindest bei meinen Shoei so
Obs das bei Nexo auch gibt vermag ich allerdings nicht zu sagen
Nach dem Wechsel sitzt der Helm wieder absolut perfekt; wie neu
Wechselfrist ist auch abhängig vom Helmpreis aber bei über 500 Euros pro Helm wärs mir zu teuer meine 2 Shoeihelme alle 3-4 Jahre zu tauschen :rolleyes:
Da kommts billiger die Wangenpolster ab und an zu tauschen

Grüße aus dem Kurvenparadies
Michael
--
"Dubium sapientiae initum"[red](Zweifel ist der Weisheit Anfang) / Rene Descartes (1596-1650) französischer Mathematiker und Philosoph[/red]

Wenn du Gott siehst, musst du Bremsen
Zuletzt geändert von Yamaha-Men am 10.06.2013 17:55, insgesamt 1-mal geändert.

Wellenreiter
Registriert: 15.01.2003 20:29

Motorradhelm - Carbon

Beitragvon Wellenreiter » 31.03.2014 17:30

Hallo,
ich hole das Thema nochmal hoch. In der Hoffnung, dass in diesem großem und recht vernünftigen Forum auch meinem Carbonhelmthema fachgerecht geholfen werden kann.... .
Ich habe mir vor einiger Zeit einen Nexx XR1.r gekauft. Grund war der Supersitz auf meinem Schädel incl.Brille, das Gewicht, das Aussehen, der Preis.
Die Ausstattung hat allerdings auch leichte "Defizite". Anderes Thema... .
Obwohl ich mir geschworen habe, dass mir dieser Helm mal nicht herunterfällt, wie sonst irgendwann mal üblich, ist mir der Helm aus der Hand gerutscht, auf den Boden geschlagen. :angry: Der Lack ist gesplittert, das Carbon etwas zu sehen.
Der Helm hat von seiner Schutzfunktion sicher nichts verloren. Ich frage mich jedoch, ob ich die aufgeplatzen Stellen behandeln sollte betreffs Nässe. Oder anderes noch beachten sollte. Weiss da jemand was?
Würde mich freuen, was zu lesen, Gruss, Stefan
--
"Sicher ist, dass nichts sicher ist, selbst das nicht" (Ringelnatz)

söse
Registriert: 30.01.2011 22:19

Motorradhelm - Carbon

Beitragvon söse » 31.03.2014 18:38

Ich würde dir empfehlen, den Hersteller zu kontaktieren und dein Problem zu schildern. Dann weißt du, woran du bist.
--
Grüße aus der Uckermark

Jörg


Zurück zu „Bekleidung & Helme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron