Frage zu Bremsscheiben

Federn, Lager, Bremsen & Federbeine sowie Reifen inkl. Freigaben für die TDM 850/900

Moderator: Überholi

frank-s
Beiträge: 265
Registriert: 29.03.2009 00:23
Real-Name: Frank Stelzer
Wohnort: 30161 Hannover
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [2001] | schwarz

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von frank-s » 03.07.2019 00:35

Off Topic : Aber da das Thema gerade oben ist : Wie hoch ist die Laufleistung von Orginal Bremsscheiben so für den Durchschnittsfahrer ? Leute die jedes zweite WE in der Eifel unterwegs sind lassen wir mal beiseite ... 30tkm ? 50tkm ? 70tkm ? oder + ?

Gibt es da Erfahrungswerte?

gruß Frankie

Fun-biker
Beiträge: 1902
Registriert: 23.07.2003 12:54
Wohnort: Rheingau-Taunus
Geschlecht: männlich
Motorräder: R1250 GS Adventure Exclusive
Website: http://xt1200z.bplaced.net
Zusatztitel: ForumsZuSpätTanker

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von Fun-biker » 03.07.2019 07:42

Kann man nicht so pauschal sagen. Kommt ganz auf den eigenen Fahrstiel an. Wenn ich in jede Kurve stark reinbremse um dann wieder stark am Kabel zu zeihen werden die Scheiben wohl in Richtung 50tkm oder weniger halten.
Hat man einen runden Fahrstiel, d.h. ich nutze die Motorbremse, fahre vorausschauend und stehe nicht in jeder Kurve auf der Bremse dann wohl ehr in Richtung 70 tkm und höher.
Gruß
Volker

Pascal74
Beiträge: 160
Registriert: 13.01.2015 21:03
Real-Name: Pascal Nungässer
Wohnort: CH-1726 Farvagny / Fribourg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1995] | Bordeauxrot

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von Pascal74 » 03.07.2019 09:32

Genau, meine haben 80 tkm gehalten.

kurt59
Beiträge: 416
Registriert: 30.07.2005 01:28
Real-Name: Kurt Pojer
Wohnort: A-4814 Neukirchen / OÖ
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM RN18 [2014]

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von kurt59 » 03.07.2019 10:27

Bei meiner RN18 habe ich gestern bei 82900km die vorderen Original-Bremsbacken getauscht.
Von den 5mm fehlen
links: 0,11mm
rechts: 0,125mm

Wenn der Verschleiß weiter so gering ist, sollten meine Bremsscheiben noch mindestens 200000km halten :D
Zuletzt geändert von kurt59 am 07.07.2019 05:48, insgesamt 1-mal geändert.

frank-s
Beiträge: 265
Registriert: 29.03.2009 00:23
Real-Name: Frank Stelzer
Wohnort: 30161 Hannover
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [2001] | schwarz

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von frank-s » 04.07.2019 07:04

Danke für eure Antworten. Mein Prüfer hatte das Wechseln der Scheiben vor 2 Jahren mal angeregt ( KM Stand 28000). Da ich aber in der letzten Zeit weniger fahre (jetzt 33000) und ich eher zur gemütlichen Alltagsfahrt tendiere und nicht zum Kurvenräubern , hielt ich das schon damals, ohne nachzumessen für absurd. Bei meiner Ex-Transalp waren nach 95tkm immer noch die Orginalscheiben drauf, obwohl die alles andere als ein Bremswunder war und deutlich schärfer gefahren wurden als die TDM.

epicuro
Beiträge: 125
Registriert: 14.07.2018 05:50
Real-Name: Peter Leitmann
Wohnort: D-42349 Wuppertal
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 900 03/2005

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von epicuro » 04.07.2019 07:25

Ich hab jetzt ca 29000 km runter und hab spaßeshalber die Bremsscheiben mal mit einer Schieblehre nachgemessen:
Noch kein Verschleiß messbar und auch noch kein Grat am Rand.
Peter

Yamaha-Men
Beiträge: 9607
Registriert: 13.07.2004 18:41
Real-Name: Michael B.
Wohnort: D - 79xxx bei Freiburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1993] | Carbon-Schwarzmetallic
Zusatztitel: multipler Photo-Angel

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von Yamaha-Men » 04.07.2019 08:48

ich habe damals meine Bremsscheiben gegen Braking Waves bei 70 Tkm
ausgetauscht. die alten hatten damals 3,8 mm also kaum merklicher
Verschleiß. Habe die alten dann damals verkauft

JohnMcClane
Beiträge: 36
Registriert: 01.10.2015 19:02
Real-Name: Markus
Wohnort: D-46483 Wesel / NRW
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | schwarzblau

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von JohnMcClane » 06.07.2019 20:08

Also ich lasse meine nächste Woche nach knapp 70tsd. harten Einsatz im Sauerland und der Eifel wechseln. Auch meine Kupplung ist nach knapp 70tsd. fertig.

ReinhardS
Beiträge: 1477
Registriert: 28.04.2005 08:47
Real-Name: Reinhard
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von ReinhardS » 06.07.2019 20:55

Hi,

ein Mech hat bei meiner früheren RN11 einmal gemeint, dass nach ca. 3x Bremsklötzen 1x die Bremsscheibe fällig ist - das hat so ungefähr auch gestimmt, mit 69.000 km wurde die hintere Bremsscheibe getauscht (die original Yamaha-Klötze hielten hinten so 22-25.000 km).

----

Jetzt mit meiner RN18 hat mir der Freundliche beim Pickerl (TÜV) einen 'leichten Mangel' bei der Bremsscheibe ins Protokoll geschrieben - bei erst 29.000 km. Ich hab' mit dem Micrometer nachgemessen - es sind noch 4,55 mm ... ich glaub' ich muss ihn das nächste mal fragen, wie es ihm eigentlich so geht.

Was ich nicht gefunden hab': wo steht auf der Originalscheibe die Mindestdicke? Eventuell hat jemand ein Foto davon(?) ... ich hab's nicht gefunden.

Thx
Reinhard

Gazzer
Beiträge: 152
Registriert: 16.04.2005 17:42
Real-Name: Richard Ottlik
Wohnort: D-97440 Werneck / Bayern (Franken)
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM RN11 [2005] | Silver Tech

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von Gazzer » 06.07.2019 21:44

Hallo Reinhard,
in der Wartungsanleitung für die RN08 und RN11 steht:

Vorderradbremse
Bremsscheiben Stärke 5,00 mm
Mindeststärke 4,5 mm

Hinderradbremse
Bremsscheiben Stärke 5,00 mm
Mindeststärke 4,5 mm

Ist bei der RN18 sicherlich nicht anders

Gruß Richard

Yamaha-Men
Beiträge: 9607
Registriert: 13.07.2004 18:41
Real-Name: Michael B.
Wohnort: D - 79xxx bei Freiburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1993] | Carbon-Schwarzmetallic
Zusatztitel: multipler Photo-Angel

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von Yamaha-Men » 06.07.2019 23:19

ReinhardS hat geschrieben:
06.07.2019 20:55
Hi,

ein Mech hat bei meiner früheren RN11 einmal gemeint, dass nach ca. 3x Bremsklötzen 1x die Bremsscheibe fällig ist - das hat so ungefähr auch gestimmt, mit 69.000 km wurde die hintere Bremsscheibe getauscht (die original Yamaha-Klötze hielten hinten so 22-25.000 km).

kommt natürlich darauf an in welchen Abständen man die Beläge wechselt und wie der Fahrstil ist. Manch einer der flotter
fährt muss öfter bremsen wie der, der gemütlich fährt
----

Jetzt mit meiner RN18 hat mir der Freundliche beim Pickerl (TÜV) einen 'leichten Mangel' bei der Bremsscheibe ins Protokoll geschrieben - bei erst 29.000 km. Ich hab' mit dem Micrometer nachgemessen - es sind noch 4,55 mm ... ich glaub' ich muss ihn das nächste mal fragen, wie es ihm eigentlich so geht.

Was ich nicht gefunden hab': wo steht auf der Originalscheibe die Mindestdicke? Eventuell hat jemand ein Foto davon(?) ... ich hab's nicht gefunden.

steht glaube ich auch nicht drauf. solche Angaben findet man meist in guten Reparaturhandbüchern

ReinhardS
Beiträge: 1477
Registriert: 28.04.2005 08:47
Real-Name: Reinhard
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von ReinhardS » 10.09.2020 15:42

Gazzer hat geschrieben:
06.07.2019 21:44
in der Wartungsanleitung für die RN08 und RN11 steht:
...
Hinderradbremse
Bremsscheiben Stärke 5,00 mm
Mindeststärke 4,5 mm
Ich denke, dass meine hintere Bremsscheibe an der RN18 getauscht werden sollte, bevor ich im Frühjahr zum Pickerl fahr'. Tun sich 2 Fragen auf:
  1. Übern Winter selber machen? D.h. wo kriegt man die original Yamaha (hintere) Scheibe + die 6 passenden (originalen) Schrauben vernünftigerweise her? Bucht? Und kriegt man die Schrauben halbwegs gut gelöst (was tun, wenn nein???)
  2. Oder sich nicht selbst damit herum ärgern und im Frühjahr den Freundlichen mit dem Tausch beauftragen, wenn er die Pickerl-Abnahme macht (ginge dann in einem)?
Thx für Hinweise,
Reinhard

Tapferlein
Beiträge: 149
Registriert: 26.08.2013 10:25
Real-Name: Andreas
Wohnort: A - 1110 Wien
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [2000] | schwarz

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von Tapferlein » 10.09.2020 15:54

Hast Mail ;)

ReinhardS
Beiträge: 1477
Registriert: 28.04.2005 08:47
Real-Name: Reinhard
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von ReinhardS » 10.09.2020 16:35

P.S.: hab' in der Zwischenzeit mit meinem Freundlichen telefoniert: er wechselt mir gerne die Bremsscheibe (+ Klötze), wenn ich die Teile im Frühjahr zur Pickerl-Überprüfung mitbringe (Anm: der :D ist mittlerweile kein Yamaha-Händler mehr, hat somit Probleme Yahama-Ersatzteile zu beschaffen - ist aber noch immer eine gute Werkstatt und nicht weit von mir).

Wenn nix dagegen spricht, würde ich mir von hier (motorcyclespareparts) eine Originale Yamaha-Scheibe (+ Schrauben) schicken lassen (Klötze müsste ich schon hier liegen haben).

Thx

Überholi
Beiträge: 9776
Registriert: 11.04.2004 10:26
Real-Name: Erich Spohrer
Wohnort: D84036 Landshut
Geschlecht: männlich
Motorräder: Tracer Race Blue
Website: http://www.fotocommunity.de/pc/account/myprofile/695215
Zusatztitel: Forumsanarchist

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von Überholi » 11.09.2020 11:13

ReinhardS hat geschrieben:
10.09.2020 16:35
P.S.: hab' in der Zwischenzeit mit meinem Freundlichen telefoniert: er wechselt mir gerne die Bremsscheibe (+ Klötze), wenn ich die Teile im Frühjahr zur Pickerl-Überprüfung mitbringe (Anm: der :D ist mittlerweile kein Yamaha-Händler mehr, hat somit Probleme Yahama-Ersatzteile zu beschaffen - ist aber noch immer eine gute Werkstatt und nicht weit von mir).

Wenn nix dagegen spricht, würde ich mir von hier (motorcyclespareparts) eine Originale Yamaha-Scheibe (+ Schrauben) schicken lassen (Klötze müsste ich schon hier liegen haben).

Thx
wenn du unbedingt eine Originale haben willst dann kannst das Geld ausgeben... ;)
ich würde eher sowas nehmen : https://spiegler.de/de/yamaha/64613-bre ... X_EALw_wcB mit spiegler habe ich gute Erfahrungen gemacht und brembo ist eh ein Markenhersteller.

hier die suche an sich: https://www.google.com/search?client=fi ... ent=psy-ab

ReinhardS
Beiträge: 1477
Registriert: 28.04.2005 08:47
Real-Name: Reinhard
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von ReinhardS » 11.09.2020 11:20

Danke ... aber zu spät. Hab' vor einer Stunde die originale bestellt. Hab' auch ein YT-Video gefunden - mit Trick Heißluftföhn soll das Lösen der Schrauben ein nicht allzu großes Problem sein, d.h. vielleicht trau' ich mich selber drüber (die Reifen müssen eh demnächst runter wegen Gummiwelchsel).

LG

Überholi
Beiträge: 9776
Registriert: 11.04.2004 10:26
Real-Name: Erich Spohrer
Wohnort: D84036 Landshut
Geschlecht: männlich
Motorräder: Tracer Race Blue
Website: http://www.fotocommunity.de/pc/account/myprofile/695215
Zusatztitel: Forumsanarchist

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von Überholi » 11.09.2020 11:22

ja die schrauben bzw Felge heiß machen ist gut wegen loctide da ist blaues drinnen.

flory
Beiträge: 1732
Registriert: 27.04.2004 12:49
Real-Name: Jürgen
Wohnort: D-793xx bei Freiburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM RN11 [2006] | silver storm, davor RN08 '03, galaxy blue

Re: Frage zu Bremsscheiben

Beitrag von flory » 11.09.2020 16:41

Überholi hat geschrieben:
11.09.2020 11:13
ich würde eher sowas nehmen : https://spiegler.de/de/yamaha/64613-bre ... X_EALw_wcB mit spiegler habe ich gute Erfahrungen gemacht und brembo ist eh ein Markenhersteller.
Bremsscheibendicke 4 mm... :lol: :lol:

Antworten