Kosten Gabelservice TDM900

Federn, Lager, Bremsen & Federbeine sowie Reifen inkl. Freigaben für die TDM 850/900

Moderator: Überholi

flory
Beiträge: 1628
Registriert: 27.04.2004 12:49
Real-Name: Jürgen
Wohnort: D-793xx bei Freiburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM RN11 [2006] | silver storm, davor RN08 '03, galaxy blue

Re: Kosten Gabelservice TDM900

Beitrag von flory » 12.02.2020 23:45

das SAE ist irreführend, bei jedem Hersteller anders
auf die centiStokes kommt es an:
https://www.racing4fun.de/forum/viewtopic.php?t=40242
;)

ReinhardS
Beiträge: 1466
Registriert: 28.04.2005 08:47
Real-Name: Reinhard
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM

Re: Kosten Gabelservice TDM900

Beitrag von ReinhardS » 14.02.2020 11:01

Danke, Flory, das hilft :D .

----

Auf meine 'dringende' Mail an Öhlins von vor 2 Tagen hat sich bis jetzt niemand gemeldet :( . Manches ist mir klarer geworden bzw. konnte ich inzwischen klären:

Luftkammer: wenn ich davon ausgehe, dass die Öhlins-Feder etwas härter (= etwas dicker) ist, so verdrängt sie ein wenig mehr Öl. Insofern erscheinen mir die 140mm Luftkammer auf der Öhlins-Seite zur Feder als logisch: mit etwas mehr Flüssigkeitsverdrängung bei der Öhlins-Feder ist man vermutlich mit 140mm dort, wo man mit der Originalfeder bei 130mm ist (insofern kann ich mir die 127mm, die mir der :D auf die Schachtel geschrieben hat, nicht nachvollziehen).

Gabelöl: Öhlins empfiehlt auf der o.g. Seite das Öl 0316 - jenes gibt's aber in 3 verschiedenen Viskositäten und mit 4 verschiedenen Centistokes. Welches angesagt wäre - darüber schweigt sich Öhlins aus. Florys Link scheint da weiter zu helfen: Öhlins No. 5 cst 23 SAE 9 = weiches Dämpfungsverhalten; Öhlins No. 10 cst 40 SAE 15 = härteres Dämpfungsverhalten. Louis hat kein 0316, nur 0314 - kann mir aber nicht sagen, was der Unterschied ist. Und lagernd ist's auch nicht (auch nicht bei einem Öhlins-Stützpunkthändler aus der Umgebung).

Heißt: ich bin geneigt im Öhlins-Shop je 1 Liter 0316 No. 5 und 1 Liter No. 10 zu bestellen - und sie mir für Abstimmung 'mittel' 1:1 zu mischen. Und ich würde die 140mm nach der Öhlins-Empfehlung nehmen...

... soferne jetzt niemand sagt, dass das Blödsinn ist.

Thx
Reinhard

flory
Beiträge: 1628
Registriert: 27.04.2004 12:49
Real-Name: Jürgen
Wohnort: D-793xx bei Freiburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM RN11 [2006] | silver storm, davor RN08 '03, galaxy blue

Re: Kosten Gabelservice TDM900

Beitrag von flory » 14.02.2020 11:58

ReinhardS hat geschrieben:
14.02.2020 11:01
Danke, Flory, das hilft :D .
:mrgreen: :mrgreen:

Luftkammer:
das ist das Luftvolumen, was als zusätzliche Feder wirkt, wenn die Gabel eintaucht
damit kann man auch experimentieren, mit 130mm liegt du denke ich nicht falsch

Gabelöl:
kann deine Angaben nicht ganz nachvollziehen
R&T: Gabelöl mit einer Viskosität von 19,0 Centistoke bei 40 Grad Celsius (vergleichbar SAE 7,5W)
#5: Gabelöl mit einer Viskosität von 20,0 Centistoke bei 40 Grad Celsius (vergleichbar SAE 7,5W)
#10: Gabelöl mit einer Viskosität von 40,0 Centistoke bei 40 Grad Celsius (vergleichbar SAE 20W)
#20: Gabelöl mit einer Viskosität von 98,0 Centistoke bei 40 Grad Celsius (vergleichbar SAE 40W)
alles lieferbar
https://www.ohlins.eu/de/products/motor ... -fork-oil/

Wilbers hat auch Gabelöle, bekommt man z.B. bei der Tante oder beim Prolo:
Wilbers TF Fork Oil SAE 7,5: 32cSt
Wilbers TF Fork Oil SAE 10: 50cSt
Wilbers TF Fork Oil SAE 15: 67cSt
https://www.louis.de/artikel/wilbers-ga ... 9168c0861d

d.h. das 10er Wilbers ist "härter" als das 20er Öhlins...
:mrgreen:

deine "Öhlins-Spezialmischung" wäre ziemlich genau Wilbers SAE 7,5 :lol:

flory
Beiträge: 1628
Registriert: 27.04.2004 12:49
Real-Name: Jürgen
Wohnort: D-793xx bei Freiburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM RN11 [2006] | silver storm, davor RN08 '03, galaxy blue

Re: Kosten Gabelservice TDM900

Beitrag von flory » 14.02.2020 12:10

das 01316 ist #20 also das 40er....
wäre mir zu hart
:respect:

die anderen Viskositäten haben andere Nummern, sieht man auch auf den Produktbildern bei der Tante

ReinhardS
Beiträge: 1466
Registriert: 28.04.2005 08:47
Real-Name: Reinhard
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM

Re: Kosten Gabelservice TDM900

Beitrag von ReinhardS » 14.02.2020 12:38

D.h. Du meinst, ich solle auf das Öhlins-Öl pfeifen, das Wilbers TF Fork Oil SAE 10: 50cSt von Polo holen und 130mm Luftpolster machen. Klingt gut und ist einfacher zu bekommen.

Danke und liebe Grüße,
Reinhard


P.S.: hab' bei Polo angerufen und mir 2l zur Abholung nächste Woche weg legen lassen.

Überholi
Beiträge: 9462
Registriert: 11.04.2004 10:26
Real-Name: Erich Spohrer
Wohnort: D84036 Landshut
Geschlecht: männlich
Motorräder: Tracer Race Blue
Website: http://www.fotocommunity.de/pc/account/myprofile/695215

Re: Kosten Gabelservice TDM900

Beitrag von Überholi » 16.02.2020 09:33

ReinhardS hat geschrieben:
14.02.2020 12:38
D.h. Du meinst, ich solle auf das Öhlins-Öl pfeifen, das Wilbers TF Fork Oil SAE 10: 50cSt von Polo holen und 130mm Luftpolster machen. Klingt gut und ist einfacher zu bekommen.

Danke und liebe Grüße,
Reinhard


P.S.: hab' bei Polo angerufen und mir 2l zur Abholung nächste Woche weg legen lassen.
passt wobei 2 liter viel ist. wenn du nur rausschüttest bleibt was altes drin. dann reicht ein liter. und noch was 127 oder 130 ist sich einerlei. 140 ist auch nicht verkehrt. wichtig ist ein gutes Öl. mit den cst wollte ich dich nicht verwirren.

ndugu
Beiträge: 308
Registriert: 24.12.2016 11:45
Real-Name: Jens Strölin
Wohnort: D-21266
Geschlecht: männlich
Motorräder: XTZ 750

Re: Kosten Gabelservice TDM900

Beitrag von ndugu » 16.02.2020 16:15

Und vielleicht vor Neubefüllung eine kleine Spülung einschieben.

ecki55
Beiträge: 886
Registriert: 14.11.2009 01:03
Real-Name: Eckhard
Wohnort: D-44866 Bochum
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 900a RN18 [2007] weiß und ne schwatte XT660X DM01

Re: Kosten Gabelservice TDM900

Beitrag von ecki55 » 16.02.2020 18:32

Naja, kann jeder halten wie er will, für mich ist einfach nur neues Öl reinkippen, auch mit Spülung vorher, nur Pfusch.
Wenn ich mir überlege, was an meinen Rohren für Mist dranhing, das geht niemals ohne Zerlegung und gründliche Reinigung richtig raus.
Ich hatte Wilbersfedern eingesetzt und das Zero friction Öl von Wilbers reingekippt, ein ganz neues Gefühl für das Vorderrad.
Kostet evt 2 Oiro mehr als Standard oder sonstwas, da schaue ich nie auf einen kleinen Mehrbetrag.

Wenn schon, denn schon, nochmals alles zerlegen um doch das bessere einzubauen ist doppelte Arbeit.
Das macht man nicht mal eben, Geiz ist geil, nicht bei mir.

ReinhardS
Beiträge: 1466
Registriert: 28.04.2005 08:47
Real-Name: Reinhard
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM

Re: Kosten Gabelservice TDM900

Beitrag von ReinhardS » 18.02.2020 13:04

ndugu hat geschrieben:
16.02.2020 16:15
Und vielleicht vor Neubefüllung eine kleine Spülung einschieben.
Natürlich!

Andere Frage: bei mir kleben am Holm oben zwischen den 2 Gabelbrücken rechts die TÜV-Plakette sowie links die Autobahnvignette. Wenn ich die Federgabel ausbaue: wie locker wird die untere Gabelbrücke, wenn man die 2 Imbusschrauben aufdreht? D.h. kann man die Gabelbeine nach unten raus ziehen ohne die Plaketten zu zerstören? Wenn nein, ist die Reihenfolge einzuhalten...

Thx
Reinhard


P.S.: habe heute das Öhlins-Federbein wieder eingebaut ... hätte schon im November passieren sollen, aber der Mann, der das serviciert hat, hat mich bis in den Jänner warten lassen (und dann war's mir in der Werkstatt zu kalt).

flory
Beiträge: 1628
Registriert: 27.04.2004 12:49
Real-Name: Jürgen
Wohnort: D-793xx bei Freiburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM RN11 [2006] | silver storm, davor RN08 '03, galaxy blue

Re: Kosten Gabelservice TDM900

Beitrag von flory » 18.02.2020 18:54

ReinhardS hat geschrieben:
18.02.2020 13:04
D.h. kann man die Gabelbeine nach unten raus ziehen ohne die Plaketten zu zerstören?
ich glaube nicht, dass das ohne Beschädigungen machbar ist

Überholi
Beiträge: 9462
Registriert: 11.04.2004 10:26
Real-Name: Erich Spohrer
Wohnort: D84036 Landshut
Geschlecht: männlich
Motorräder: Tracer Race Blue
Website: http://www.fotocommunity.de/pc/account/myprofile/695215

Re: Kosten Gabelservice TDM900

Beitrag von Überholi » 01.03.2020 23:07

ecki55 hat geschrieben:
16.02.2020 18:32
Naja, kann jeder halten wie er will, für mich ist einfach nur neues Öl reinkippen, auch mit Spülung vorher, nur Pfusch.
Wenn ich mir überlege, was an meinen Rohren für Mist dranhing, das geht niemals ohne Zerlegung und gründliche Reinigung richtig raus.
Ich hatte Wilbersfedern eingesetzt und das Zero friction Öl von Wilbers reingekippt, ein ganz neues Gefühl für das Vorderrad.
Kostet evt 2 Oiro mehr als Standard oder sonstwas, da schaue ich nie auf einen kleinen Mehrbetrag.

Wenn schon, denn schon, nochmals alles zerlegen um doch das bessere einzubauen ist doppelte Arbeit.
Das macht man nicht mal eben, Geiz ist geil, nicht bei mir.
auch korrekt. aber das erfordert mehr wissen, und können.


man kann die Holme ( mit bickerl) ohne Beschädigung raus bekommen.
dann müssen aber die schrauben komplett raus aus der Brücke. und es muss mit Schraubendreher auf gehebelt werden.

Antworten