Bodenfreiheit mit Hauptständer?

Federn, Lager, Bremsen & Federbeine sowie Reifen inkl. Freigaben für die TDM 850/900

Moderator: Überholi

Antworten
Ronny
Beiträge: 48
Registriert: 24.05.2020 22:31
Real-Name: Ronny Herchen
Wohnort: D-56412 Oberelbert RLP
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 850 4TX BMW F650 Scarver BMW F650 169

Bodenfreiheit mit Hauptständer?

Beitrag von Ronny » 19.11.2020 19:49

`nabend :adda:
Ich habe hier einen FiveStars Hauptsänder für die 4tx und überlege, ob ich ihn montiere.
Hat jemand Erfahrungen mit dem Ständer bzgl. Bodenfreiheit/Schräglage?
Wenn das Teil zu früh aufsetzt mag ich das gar nicht :?

marcotdm
Beiträge: 400
Registriert: 14.09.2002 12:27
Real-Name: marco lunau
Wohnort: d-59227 ahlen
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM900A/MT01

Re: Bodenfreiheit mit Hauptständer?

Beitrag von marcotdm » 19.11.2020 21:22

es gab früher mal ne zeit da hat man den beim kauf eines sw motech ständers inzahlung gen.zwecks verschrottung!einfach mal googlen

Yamaha-Men
Beiträge: 9630
Registriert: 13.07.2004 18:41
Real-Name: Michael B.
Wohnort: D - 79xxx bei Freiburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1993] | Carbon-Schwarzmetallic
Zusatztitel: multipler Photo-Angel

Re: Bodenfreiheit mit Hauptständer?

Beitrag von Yamaha-Men » 19.11.2020 22:10

ich hatte mal einen an meiner TDM dran. Ist mir beim Schwingenwechsel beim frisch
lackierten Bike zusammengebrochen als ich gerade die Schwinge rausnahm.
Nur durch Glück konnte ich verhindern dass das Bike auf dem Boden landete
Hab ihn als nur montiert weil ich die Schwinge getauscht habe.
ansonsten halte ich nicht viel von Hauptständern - es gibt bessere Möglichkeiten wie
Z.B. einen Heckheber - nur eben nicht beim Schwingenausbau

Spencer98
Beiträge: 32
Registriert: 25.06.2017 10:28
Real-Name: Uwe Sieberichs
Wohnort: D-41747 Viersen / NRW
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 850 / XJ 900 / XJ 600 / DR 500

Re: Bodenfreiheit mit Hauptständer?

Beitrag von Spencer98 » 20.11.2020 07:46

Tach,
begrenzt die Schräglage erheblich :(
zählt auch nicht zu qualitativ hochwertigen Errungenschaften der Zubehörindustrie !! :evil:
Hat sich beim Moppedtreffen auf dem Parkplatz in Einzelteile zerlegt mit nicht unerheblichen Folgen :twisted:

Gruß
Uwe

84144
Beiträge: 532
Registriert: 06.01.2012 15:01
Real-Name: Jürgen Sumpfi S.
Wohnort: 84144 Niederbayern
Geschlecht: männlich
Motorräder: 4x TDM 850 . BMW 1150 Gespann .
Website: https://www.mf-gnhn.de

Re: Bodenfreiheit mit Hauptständer?

Beitrag von 84144 » 20.11.2020 11:36

http://www.plasmatod.de/bike_tdm.html
-
..... Aber dieses Problem hat man (leider) nicht mehr, wenn man sich den - leider nicht serienmäßigen - Hauptständer druntersetzen läßt. Denn der meldet sich deutlich früher als die Fußraste .....
-
Hauptständer verkaufen sich aber sehr gut.
Hatte schon an die 8 Anfragen.

Heckes
Beiträge: 293
Registriert: 12.01.2012 10:37
Real-Name: Jürgen Heckmann
Wohnort: D-42489 Wülfrath / Nordrhein-Westfalen
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM RN11 [2006] | blau

Re: Bodenfreiheit mit Hauptständer?

Beitrag von Heckes » 20.11.2020 14:15

An unserer 4TX war der auch dran.

Gehalten hat er ohne zu murren.
Allerdings hat er in den Urlaubsfahrten deutlich früher aufgesetzt als die Fußraste und auch den einen oder anderen Schreckmoment verpasst, wenn das (zugegebenermaßen voll beladene) Mopped in der Kurve ein bisschen ausgehebelt wurde.

Unfreiwilligen Bodenkontakt des gesamten Motorrads, den der Hauptständer hervorgerufen hat, hat meine Frau jedoch immer vermieden.

Ich bin auch eher für SW-Motech.
Bis dahin,

Ronny
Beiträge: 48
Registriert: 24.05.2020 22:31
Real-Name: Ronny Herchen
Wohnort: D-56412 Oberelbert RLP
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 850 4TX BMW F650 Scarver BMW F650 169

Re: Bodenfreiheit mit Hauptständer?

Beitrag von Ronny » 20.11.2020 14:26

Danke für Eure Einschätzungen zu diesem Ständer.
Dann werde ich ihn nicht montieren, i.d.R. brauche ich sowas auch nicht, nur unterwegs könnte er hier und da schon mal nützlich sein.
Aber bis jetzt ging es auch immer ohne Hauptständer :D

ndugu
Beiträge: 380
Registriert: 24.12.2016 11:45
Real-Name: Jens Strölin
Wohnort: D-21266
Geschlecht: männlich
Motorräder: XTZ 850

Re: Bodenfreiheit mit Hauptständer?

Beitrag von ndugu » 20.11.2020 15:29

Yamaha-Men hat geschrieben:
19.11.2020 22:10
- es gibt bessere Möglichkeiten wie
Z.B. einen Heckheber - nur eben nicht beim Schwingenausbau
Ich hänge mein Motorrad dann immer auf! Bei mir Stahlträger unter Werkstattdecke, stabiles Carport geht auch.

Ronny
Beiträge: 48
Registriert: 24.05.2020 22:31
Real-Name: Ronny Herchen
Wohnort: D-56412 Oberelbert RLP
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 850 4TX BMW F650 Scarver BMW F650 169

Re: Bodenfreiheit mit Hauptständer?

Beitrag von Ronny » 20.11.2020 16:25

Sodele, ich habe mir die Konstruktion von dem Teil angesehen, eigentlich ist der Ständer grundsätzlich recht stabil gebaut, auch die Materialstärken halte ich für ausreichend.
Was für ein Versagen/Brechen sorgen könnte ist das viel zu große Spiel an den Drehachsen der Aufhängung.
Der eigentliche Ständer ist an den Blechen welche am Rahmen verschraubt sind nach beiden Seiten sehr beweglich, was auf Dauer vermutlich entweder die Achse brechen lässt oder die Aufnahme, auf jeden Fall schlägt das früher oder später aus.
Zusätzlich zieht die stramme Feder auf Grund des zu großen Spiels den entlasteten Ständer nach rechts, so dass er beim Aufbocken automatisch immer schief in der Aufnahme hängt.
Abhilfe würden wahrscheinlich schon ein paar Unterlegscheiben schaffen um das Spiel auf das absolut notwendige Maß zu reduzieren.
Aber all das ändert nichts an der zu geringen Schräglagenfreiheit, und die ist mir wichtig :guru:
20201120_160628.jpg
20201120_160725.jpg
20201120_160756.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten