Temperatur & Öldruck: digital & Ausgabe auf OLED - mit Sensoren wie DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO u.a.m.

Moderatoren: tdm-thone, Überholi

otrott
Beiträge: 40
Registriert: 12.06.2023 16:18
Real-Name: martin
Wohnort: 69115 Heidelberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Suzuki VX 800, Yamaha TDM 900

Temperatur & Öldruck: digital & Ausgabe auf OLED - mit Sensoren wie DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO u.a.m.

Beitrag von otrott » 14.11.2023 01:50

Hi und guten Abend,

also - weil dieser Winter vor der Tür steht brauch ich ne Beschäftigung - will ich mal was für die TDM machen. Es soll was sein, was nett ist - und über den Winter entstehen kann.


Frage: hat schonmal jemand

a. die Temperatur des Kühlwassers und darüber hinaus etwa auch
b. den Öldruck ...

... mittels eines Sensors, wie dem DHT22 Temperaturesensor erfasst: damit wär man dann in der Lage - etwa mit einem ARDUINO Uno die Temperatur bzw. den Öldruck digital auszugeben

Freu mich von Euch zu hören
.

VG


vorweg: Die Frage nach dem Öldruck - sie ist m.E. sehr interessant: ich hab eine erste Recherche angestellt u. z.B. dabei das gefunden:
oil-Pressure-Sensor: https://www.tdm-yamaha.heliohost.org/?page=OPS

mit Details, Zeichnungen u. vielen Userkommentaren. Habe Kontakt zu leehenty, der einen Öldrucksensor gebaut hat.
Zuletzt geändert von otrott am 20.11.2023 14:19, insgesamt 8-mal geändert.

Überholi
Beiträge: 10623
Registriert: 11.04.2004 10:26
Real-Name: Erich Spohrer
Wohnort: D84036 Landshut
Geschlecht: männlich
Motorräder: Tracer Race Blue
Website: http://www.fotocommunity.de/pc/account/myprofile/695215
Zusatztitel: Forumsanarchist

Re: Temperaturmessung :: Messung digital & Ausgage in Ziffern...

Beitrag von Überholi » 14.11.2023 09:11

probiere es - und gib Bescheid.

Brati21
Beiträge: 126
Registriert: 24.04.2020 08:12
Real-Name: Chris Berger
Wohnort: 13158 Berlin
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 900 RN11

Re: Temperaturmessung :: Messung digital & Ausgage in Ziffern...

Beitrag von Brati21 » 14.11.2023 09:25

Hallo,

gibt es den denn wasserdicht? Ich hatte zu Hause im Wamwasserbehälter den DS18B20 an einem WEMOS D1, aber nach dem er nicht mehr funktionierte und ich mich 5 Jahre damit nicht weiter beschäftigt hab, weiß ich nicht mehr was ich damals programmiert hatte :lol: :lol:

Ansonsten sollte es kein Hexenwerk sein, wüßte nur nicht wo ich den bei der TDM in den Kreislauf bringe.

Grüße

Brati

otrott
Beiträge: 40
Registriert: 12.06.2023 16:18
Real-Name: martin
Wohnort: 69115 Heidelberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Suzuki VX 800, Yamaha TDM 900

Re: Temperaturmessung :: Messung digital & Ausgage in Ziffern...

Beitrag von otrott » 14.11.2023 13:13

Salü Überholi hallo Brati,

danke für Eure Rückmeldungen - also da ich ohnehin dabei bin - das auch für die Suzuki VX 800 zu bauen (dort kann ich an den Wasserkühler ran - u. hab auch schon einen moeglichen Messpunkt - /(über dessen Güte ich natürlich noch mal nachdenken muss nach den ersten Messungen).. .- vgl. unten - will ich das auch gern für die TDM 900 noch machen.



bin noch am Überlegen, wie ich das bei der TDM machen werde - u. wo der Sensor da am besten steckt - ob ich ggf. den S. nehme der die Temp-Anzeige ohnehin steuert.

Danke jedenfalls mal dir Brati für deinen Beitrag.
gibt es den denn wasserdicht? Ich hatte zu Hause im Wamwasserbehälter den DS18B20 an einem WEMOS D1, aber nach dem er nicht mehr funktionierte und ich mich 5 Jahre damit nicht weiter beschäftigt hab, weiß ich nicht mehr was ich damals programmiert hatte :lol: :lol:
Ansonsten sollte es kein Hexenwerk sein, wüßte nur nicht wo ich den bei der TDM in den Kreislauf bringe.
Danke Brati - du wirft m.E. die richtige Frage auf: die nach dem Punkt wo man den Sensor in den Kreislauf bringt. Das gilt es noch zu klären. #
Zur sonstigen Umsetzung: hier gibts verschiedene Wege; Man kanns mit nem esp32 umsetzen an dem ein ds 1820 Sensor hängt. Der 1820er ist supergenau - misst besser als 0,5 Grad genau....in einer megaweiten Range - von Minus 10 Grad bis weit über 80 Grad Celsius.


btw: bei der VX 800 -- zu den Messen der Wassertemperatur - Die Möglichkeiten:

- mit einem Temperatursensor u. einem "konventionellen" Anzeigegerät
- mit dem Arduino das vom Fühler die Daten bekommt u. aufbereitet für ein Display:
IMG_20231114_132303.jpg

also: Das ist ein DS 1820 - den ich mal eingelassen hab in den Sensor am VX 800 Kühler... ich denke dass ich das mal zuerst teste - welche Daten ich hier gewinnen kann.. (Sorry für die etwas schlechte Bildqualität)

Anm; es ist m.E. ja so: Nimmt man die Werte von einem der eingebauten Sensoren - dann koennte man die Daten im Arduino mitverarbeiten u. dort einen Schwellwert generieren - zum Beispiel für den Lüftermotor. Also: Wenn wir einen Arduino haben - dann kann man die Schwellwerte (siehe unten in der Liste) für den Lüftermotor relativ leicht noch gewinnen u. das Signal nicht nur für einen Prozess (Lüfter ein ) gewinnen, sondern für wie viele auch immer ....

Die Werte die es zu erfassen gilt - bzw. die die Prozesse steuern
Thermostat, Radiator und Ventilator
Thermostatventil-Öffnungstemperatur 75° + - 1,5° C
Thermostatventilhub Über 6 mm bei 90°C
Radiatordeckelventil-Ablassdruck 1,1+ - 0,15 atü
Ventilatorthermoschalter-Schalttemperatur:
- Ein ca. 105°C
- Aus ca. 100°C
Die Sensoren: Wir haben für den Wasserkreislauf der VX 800 im Grunde genommen zwei Sensoren:
"Der erste Sensor für den Lüfter ist ein "bimodaler" Schalter - er schaltet bei erreichen einer bestimmten Temperatur ein (d.h. er lässt durch) und bei einer tieferen Temp wieder aus - damit wird der Ventilator aus- und eingeschaltet. Im Falle der VX liegt das bei ca. 105°C und 100°C. Hmm - also das ist wohl für eine Temperaturmessung dann iwie eher nicht geeignet.
Der 2. Sensor steuert die Alarmanzeige an: ON bei 117°C und aus bei 110°C -"


Möglichkeiten der Umsetzung: Also - wenn man z.B. den Sensor für die Lanpe bzw. den für den Lüftermotor nimmt u. da einen Fühler reinschraubt, hätten wir einen prima Messort. konkret kann man ggf. diesen Sensor von Louis hier einsetzen: https://www.louis.de/artikel/oeltempera ... r/10034662 Das müsste gehen, ggf müsste man einen kl. Adapter einsetzen.

Die Verarbeitung der Signale: - denke ich dass das am besten mit dem ESP 32 und einem DS1820 gehen sollte.

...und über die Wassertemperatur hinaus: Wenn wir einen Arduino einsetzen, dann kann man noch viel viel mehr messen u. erfassen - und dann auf eine Anzeige bringen.

Darüber hinaus könnt ich mir das bei der VX 800 - und bei der TDM 900 auch noch vorstellen - also die folgenden DATEN mit zu erfassen:

- Öldruck
- Öltemperatur

Hier wäre allerdings die FRAGE, wo man die Sensoren einsetzt. Untenstehend noch ein paar Bilder:

Vielleicht habt Ihr - und gemeint sind jetzt nicht nur die Arduino-Experten - noch weitere Ideen u. Tipps hierzu.

Weitere Ideen u. Anregungen zum Thema; einige Threads aus dem internationalen Forum:



Grundfunktionen:

- Die einzigartige 1-Wire-Schnittstelle erfordert nur einen Port-Pin für die Kommunikation
- jedes Gerät verfügt über einen einzigartigen 64-Bit-Seriencode, der in einem integrierten ROM gespeichert ist
- erfordert keine externen Komponenten
- kann über die Datenleitung mit Strom versorgt werden; Der Spannungsversorgungsbereich beträgt 3,0 V bis 5,5 V
- misst Temperaturen von -55 °C bis +125 °C (-67 °F bis +257 °F)
-±0,5 °C Genauigkeit von -10 °C bis +85 °C

Der DS18B20 kommuniziert über einen 1-Wire-Bus, der per Definition nur eine Datenleitung (und Masse) für die Kommunikation mit Arduino benötigt. Der Betriebstemperaturbereich reicht von -55 °C bis +125 °C und die Genauigkeit beträgt ±0,5 °C im Bereich von -10 °C bis +85 °C. Darüber hinaus kann der DS18B20 Strom direkt aus der Datenleitung beziehen („Parasitenstrom“), sodass keine externe Stromversorgung erforderlich ist.
Jeder DS18B20 verfügt über einen einzigartigen 64-Bit-Seriencode, der es mehreren DS18B20 ermöglicht, auf demselben 1-Wire-Bus zu funktionieren. Somit ist es einfach, mit einem Mikroprozessor viele über eine große Fläche verteilte DS18B20 zu steuern. Zu den Anwendungen, die von dieser Funktion profitieren können, gehören HLK-Umgebungssteuerungen, Temperaturüberwachungssysteme in Gebäuden, Geräten oder Maschinen sowie Prozessüberwachungs- und -steuerungssysteme.

a. die Umsetzung mit einem ARDUINO UNO

....hier wird benötigt
a. ein Arduino UNO
b. ein Pullup-R: 4,7 kb
d. ein OLED - etwa das SSD 1306 OLED-Display: mit einer
Auflösung von 128x64 Pixel
e. ein Temperatursensor DS18B20
###__wir_messen_an_der_tdm.png

Soviel zur Umsetzung mit nem Arduino: Nächstens wird noch näher erläutert - wie ne Umsetzung mit einem ESP32 aussieht.

..hier noch ein paar Links:
https://esp32io.com/tutorials/esp32-tem ... t=cmp-true
https://www.instructables.com/How-to-us ... uino-Tuto/

Zunächst ist zu klären wo die Messpunkte sind... - ich seh schon - das wird ein nettes Projekt.. Ich mach das für beide Bikes
a. die Suzuki VX 800 und
b. die Yamaha TDM 900 ...


bei beiden brauch ich halt gute Messpunkte. ...



ps. bei der VX 800 ist - wie gesagt der Sensor eingelassen in die SENSOR-Schraube - die oben am Kühler sitzt (grün!!!). vgl hier:_
vx_800_cooler.jpg
hab das Ding einfach aufgebohrt u. den DS1820 eingelassen (vgl. die beiden Bilder ganz oben). Mal sehen welche Werte ich hier bekomme...
- welcher Güte die Daten sind, die ich hier bekomme, das muss ich noch sehen.

zurück zur TDM 900: hier interessiert mich sehr, welchen Zugang in den Kreislauf ihr hier empfehlt!?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von otrott am 20.11.2023 14:42, insgesamt 1-mal geändert.

awidor
Beiträge: 2550
Registriert: 19.07.2003 11:21
Real-Name: Jörg Wichelhaus
Wohnort: d-42327 Wuppertal / NRW
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha MT09 Tracer RN29 [2015] blau, SR 500 1981 blau, Dax ST 70/110 1973 weiß
Website: http://www.solingen-volleys.de/

Re: Temperaturmessung: digital & Ausgabe auf OLED - mit DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO

Beitrag von awidor » 17.11.2023 13:25

Bei der Tracer ist alles drin!

otrott
Beiträge: 40
Registriert: 12.06.2023 16:18
Real-Name: martin
Wohnort: 69115 Heidelberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Suzuki VX 800, Yamaha TDM 900

Re: Temperaturmessung: digital & Ausgabe auf OLED - mit DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO

Beitrag von otrott » 17.11.2023 15:31

Servus Awidor,

Danke für die Rückmeldung. Freue mich von dir zu hoeren.

klar - leuchtet ein. Aber - bei meiner Suzuki VX 800 BJ 1993 war daran noch nicht zu denken - und in der TDM 900 ( Baujahr 2010 )
wars auch nicht mit drinne.


Und das ist doch ein nettes Winterprojekt - die Temperaturmessung für Beide umzusetzen.
Klar muss ich hier noch einige Experimente machen - gucken wo der Beste Messpunkt ist- Der ist auch bei der VX 800 noch nicht final geklärt.


Viele Grüße
Matze :D

Übrigens ist die Umsetzung mit einem ESP8266 bzw. ESP32 ist noch günstiger als jene mit dem Arduino Uno....

Falkonetti
Beiträge: 36
Registriert: 07.11.2023 09:55
Real-Name: Ingo Richter
Wohnort: D-30175 Hannover
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 850 3VD

Re: Temperaturmessung: digital & Ausgabe auf OLED - mit DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO

Beitrag von Falkonetti » 17.11.2023 21:42

Moinsen.

ich hatte mich beim Auto über die Ingolstädter Konstrukteure geärgert. Lange Zeit null Temperatur, dann fliegt der Zeiger nach einigen Kilometern hoch.
Volvo: der Zeiger beginnt sich zu bewegen, sobald das Wasser etwas warm wird.

Quintessenz: Der Sensor gehört in den kleinen Kreislauf und nicht an den Kühler. Denn das Wasser, welches den Motor grad umspült kann warm sein, obwohl der Thermostat noch nicht geöffnet hat.

Lediglich meine Meinung oder Anregung...

Besten Gruß
Falkonetti

Geriatrix
Beiträge: 220
Registriert: 20.03.2023 22:27
Wohnort: D - Rems-Murr-Kreis
Motorräder: viele Verschiedene, hier TDM 850 3VD

Re: Temperaturmessung: digital & Ausgabe auf OLED - mit DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO

Beitrag von Geriatrix » 18.11.2023 09:44

MMn: Gehört der Sensor an die heißest mögliche Stelle > am Kühlwasseraustritt am Kopf.
Btw: Die Kühlwasserinstrumente, soweit überhaupt noch vorhanden, zeigen schon lange nicht mehr die Realtemperaturen an.
Bei modernen Pkw sind, je nach OEM, durchaus schon über 1,5-2bar Überdruck im Kühlsystem Standard.
Das sind dann 110 bis 120°C.
Ich sag's mal so, auf Grund des allgemeinen technischen Bildungsstandes (..das Auto kocht bei 100 Grad...)
wollen die OEM diesen "schauerlichen Wert" dem Kunden nicht zumuten... und zeigen entweder nur Farbfelder oder eben genehme Werte. ;)
Wer ein OBD-Auslesetool hat kann sich aber die realen Werte holen.
Dampfdrucktabelle: https://www.internetchemie.info/chemie- ... fdruck.php

otrott
Beiträge: 40
Registriert: 12.06.2023 16:18
Real-Name: martin
Wohnort: 69115 Heidelberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Suzuki VX 800, Yamaha TDM 900

Re: Temperaturmessung: digital & Ausgabe auf OLED - mit DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO

Beitrag von otrott » 18.11.2023 15:39

servus ihr beiden

danke fürs Rückmelden - danke für Eure Beiträge. - ja das ist alles sehr sehr hilfreich.

bei der TDM hab ich noch keinen Punkt gefunden -bin hier für eure Anregungen total dankbbar - wie gesagt hab ich die TDM erst ein paar Monate.
Quintessenz: Der Sensor gehört in den kleinen Kreislauf und nicht an den Kühler. Denn das Wasser, welches den Motor grad umspült kann warm sein, obwohl der Thermostat noch nicht geöffnet hat.
Lediglich meine Meinung oder Anregung...

Danke
MMn: Gehört der Sensor an die heißest mögliche Stelle > am Kühlwasseraustritt am Kopf.
Btw: Die Kühlwasserinstrumente, soweit überhaupt noch vorhanden, zeigen schon lange nicht mehr die Realtemperaturen an.
Bei modernen Pkw sind, je nach OEM, durchaus schon über 1,5-2bar Überdruck im Kühlsystem Standard.
Das sind dann 110 bis 120°C.
Ich sag's mal so, auf Grund des allgemeinen technischen Bildungsstandes (..das Auto kocht bei 100 Grad...)
wollen die OEM diesen "schauerlichen Wert" dem Kunden nicht zumuten... und zeigen entweder nur Farbfelder oder eben genehme Werte. ;)
Wer ein OBD-Auslesetool hat kann sich aber die realen Werte holen.
Alles gute Anregungen die auch einleuchten; Bei der VX 800 hab ich mir das in einem allerresten Schritt halt mal leicht gemacht und hab den Messpunkt genommen der sich angeboten hat - oben am Kühler.
Dass das nicht der beste Punkt sein mag leuchtet ein.
Dass es nicht der heisseste Punkt sein mag - auch gut moeglich - und darüber hianus vllt. auch "geschenkt" - denn mir gehts eben erst mal daraum "überhaupt" Werte zu bekommen. Dass das später verfeinert werden kann
das ist klar.

Danke nochmals sehr - für Eure Beiträge und für die Anregungen


viele Grüße Matze

Tenereman
Beiträge: 629
Registriert: 28.03.2003 19:22
Real-Name: Eddie
Wohnort: 79XXX
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD Bj. 93 91 tkm, Bj. 94 29tkm sowie zwei "Rolling Chassis Bausätze"

Re: Temperaturmessung: digital & Ausgabe auf OLED - mit DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO

Beitrag von Tenereman » 18.11.2023 23:11

aber was alles willst loggen bzw steuern ?

Das Schaltverhalten oder das Gesamtsystem ? Wenn ich am Mopped anfangen würde Sensoren zu vergraben, dann mit Geschwindigkeit, Drehzahl und der damit verbundenen Abwärme. Bin aber auch Prüfingenieur und privat spiele ich gerade mit Home Assistant und Raspi 4 herum. In ESP-Home(ESP32 , 8266) fuchse ich mich grad rein, für Spannungs und Strom, also Leistungs bzw. Energiemessung.
Das Lambda bei Drehzahl X steht demnach auf der Todo-Liste, wenn nicht X, Y und Z mich davon erfolgreich abhalten.

PS: Ich würde keine Motorgesundheit mit Mikrocontrollern steuern, keine rocket science !- eher robust und low-tech !

Geriatrix
Beiträge: 220
Registriert: 20.03.2023 22:27
Wohnort: D - Rems-Murr-Kreis
Motorräder: viele Verschiedene, hier TDM 850 3VD

Re: Temperaturmessung: digital & Ausgabe auf OLED - mit DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO

Beitrag von Geriatrix » 19.11.2023 12:58

Was ich noch nicht so richtig verstanden habe, warum dieser Aufwand?

Gibt doch die raubkopierte deutsche Technik aus Chinesien:
https://www.ebay.de/itm/255806680649?ch ... d69eac59af

otrott
Beiträge: 40
Registriert: 12.06.2023 16:18
Real-Name: martin
Wohnort: 69115 Heidelberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Suzuki VX 800, Yamaha TDM 900

Re: Temperaturmessung: digital & Ausgabe auf OLED - mit DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO

Beitrag von otrott » 19.11.2023 13:19

servus Geri, servus Tenereman, Danke für Eure Beiträge,

@Geri: ja hast Recht: Das stimmt schon. aber ich finde, dass wir ja vllt noch mehr messen könnten - wie wärs mit dem Öldruck. Der ist m.E. echt noch ein Ding, das mich auch (noch) interessiert. Und wenn ich einen Messpunkg finde -dann wär hier ggf. einfach noch eine zweite Sache mit auf dem Display. .. Temperaturen u. ein Druck - der Öldruck halt.

@Tenereman:
Das Schaltverhalten oder das Gesamtsystem ? Wenn ich am Mopped anfangen würde Sensoren zu vergraben, dann mit Geschwindigkeit, Drehzahl und der damit verbundenen Abwärme.
okay - aber wozu Abwärme? :D
Bin aber auch Prüfingenieur und privat spiele ich gerade mit Home Assistant und Raspi 4 herum. In ESP-Home(ESP32 , 8266) fuchse ich mich grad rein, für Spannungs und Strom, also Leistungs bzw. Energiemessung.
Mach das: musst ja nicht gleich überall mit Grafana & Mosquitto arbeiten - am Haus machts da und dort schon Sinn,( z.B. beim Auswerten der PV-Anlage (Grafana-Monitoring) und Mosquitto-(Client-Broker Architekturen) beim Vernetzen des Häusles. - am Moped hingegen machen solche Spielereien dann doch eher weniger Sinn. :D
Das Lambda bei Drehzahl X steht demnach auf der Todo-Liste, wenn nicht X, Y und Z mich davon erfolgreich abhalten.
okay...
PS: Ich würde keine Motorgesundheit mit Mikrocontrollern steuern,
....von Steuern reden wir ja noch lange nicht - den gemessenen Kram in eine Steuerung zu stecken (reinzuladen) : daran ist noch nicht gedacht. Aber jetzt mal im Ernst: ich persönlich finde ja noch sehr interessant:

a. die Öltemperatur zu haben - und darüber hinaus auch
b. den Öldruck... - den halte ich für noch wichtiger...

by the way: die TDM hat eine Öl-Level-Warnlampe im Cockpit - aber keine Lampe für Öldruck... Da hätten wir dann doch ein sehr sehr interessante Meßgröße - eine die interessiert - mich jedenfalls.

vgl. auch hier: INSTRUMENT AND CONTROL FUNCTIONS https://www.manualslib. com/manual/611299/Yamaha-Tdm900.html?page=20

und hier: https://www.reddit.com/r/Yamaha/comment ... a_tdm_900/
Not my area of expertise as a forewarning. With that out of the way, I suspect it's one of two things but have no way to differentiate. One that is the most likely is the oil pressure sensor has failed and is now showing a constant false positive even though there is still pressure.
The second is that the oil pump has failed and you actually don't have oil pressure and should be very concerned. If you have kept riding the bike without it running hotter than normal I would look into the sensor first, and possibly replacing it. Tertiary, and a good place to just be sure. The bike is running with the light on correct? As some bikes will let it be on with the cluster prior to start. As another note, if you haven't run the bike for a long period since, for fear of issues, do not attempt to run it. Just replace the sensor if possible or take it to a qualified mechanic to make sure there is actually oil flow for the safety of your engine.
und weiters: This bike havent oil pressure light Oil LEVEL only :(
bzw: But well Maybe it oil level sensor fuck up

...Ende des reddit-Zitats... vgl. https://www.reddit.com/r/Yamaha/comment ... a_tdm_900/

also im Ernst - ein Öldruck ist m.E. sehr sehr interessant.

Conclusio: Da machen wir einfach mal das OLED ein bisschen größer - oder was meinst Du als Prüfingenieur dazu :D


und im Ernst jetzt mal: auf der Suche nach einigen Details bin ich auf diese Quelle gekommen: oil-Pressure-Sensor: https://www.tdm-yamaha.heliohost.org/?page=OPS - mit Details, Zeichnungen u. vielen Userkommentaren. Vielleicht ist das ein erster Ansatz... um Daten zu gewinnen für eine Auswertung mittels Arduino oder ESP 32 -



darüber hinaus: nochn paar allgemeine Links: .. die nur sehr sehr allgemein zum Thema passen. Viel viel ertragreicher scheint mit dieser Link hier zu sein: : https://www.tdm-yamaha.heliohost.org/?page=OPS - mit Details, Zeichnungen u. vielen Userkommentaren. An dem werde ich dranbleiben u. mit den Autoren dort reden.

...hier also die allgem. Links zu Ideen, Ansätzen usw. usf.

Engine oil monitoring system on motorbikes: The transmission oil pressure switch reads the transmission oil pressure and transfers this information to the car's computer. :: https://www.hackster.io/galihagung/engi ... kes-761097
Background Story: A healthy and smooth vehicle engine is everyone's right, so any activity that can cause problems in engine oil change needs to be prevented, including those sourced from car engine oil. Engine oil is one of the fluids in the engine room that serves to provide lubrication to minimize friction between components. When the engine is turned on, the oil will be instantly circulated to all engine components by the oil pump components.

ESP32 OilTemp Display: An ESP32 OilTemp Display for Cars
https://github.com/moe01324/ESP32_OilTemp
Functionality
Receiving Oil Temp from an additional VDO Temp Sensor and showing it via an ESP32 mini display in the dashboard.
Cycling through different display options via physical switch next to the display. The PASM switch is usually used for adapting the dampers. Not needed in my car any more. Just put a microswitch inside the existing housing.
Default: Show oil temp under 80°C and over 120°C, disable display between these values.
Option1: Show always the current oil temp.
Option2: Show Cayman logo.
Option3: Disable screen.
ESP32 provides Oil Temp via Bluetooth Serial to a mobile phone. OTA update for the ESP32, software can be adapted without physical access to the ESP. Important because it now sits behind the radio...
https://github.com/moe01324/ESP32_OilTemp


Wifi Enabled OLED ESP32 Car Gauges
https://www.instructables.com/Wifi-Enab ... ar-Gauges/

Reading oil pressure switch from motorcycle with Teensy (Arduino)
https://electronics.stackexchange.com/q ... sy-arduino


....Und klar - ich brauch auch keinen techn. Overkill am Bike - sondern ein paar Daten & Werte .. Das wär schon ganz okay. D
Zuletzt geändert von otrott am 22.11.2023 13:07, insgesamt 1-mal geändert.

Tenereman
Beiträge: 629
Registriert: 28.03.2003 19:22
Real-Name: Eddie
Wohnort: 79XXX
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD Bj. 93 91 tkm, Bj. 94 29tkm sowie zwei "Rolling Chassis Bausätze"

Re: Temperatur & Öldruck: digital & Ausgabe auf OLED - mit Sensoren wie DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO u.a.m.

Beitrag von Tenereman » 20.11.2023 18:42

also ganz kurz weil ich grad reingeschaut habe:

Ich habe mal mit ner Siemens Logo 8 den Öldruck an unserem Vereinsflugzeug gemessen, da wir da Probleme hatten.
Den ESP32 mit Display und Datalogger wäre natürlich echt geil zu nem harmlosen Preis, ich schaue mir mal paar Sachen die Tage dazu an, habe aber grad volles Programm

@otrott: wollen wir mal abends telefonieren oder in einer Form mal über so einen Thematik schnacken? Dann schicke ich dir meinen Kontaktdaten per PN

Viele Grüße

Eddie

otrott
Beiträge: 40
Registriert: 12.06.2023 16:18
Real-Name: martin
Wohnort: 69115 Heidelberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Suzuki VX 800, Yamaha TDM 900

Re: Temperatur & Öldruck: digital & Ausgabe auf OLED - mit Sensoren wie DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO u.a.m.

Beitrag von otrott » 20.11.2023 19:36

Salü Eddie - hallo @all

danke fürs die Rückmeldung.

also ganz kurz weil ich grad reingeschaut habe:
Ich habe mal mit ner Siemens Logo 8 den Öldruck an unserem Vereinsflugzeug gemessen, da wir da Probleme hatten.
Den ESP32 mit Display und Datalogger wäre natürlich echt geil zu nem harmlosen Preis, ich schaue mir mal paar Sachen die Tage dazu an,
das find ich ja auch.
hier gibts m.E. wertvolle Ansätze: https://www.tdm-yamaha.heliohost.org/?page=OPS
bin bereits mit ein paar user die dort geschrieben /& veröffentlicht haben im Kontakt.

vgl. darüber hinaus auch: http://www.carpe-tdm.net/ipb/index.php? ... 0&p=399738

habe aber grad volles Programm
dito -
@otrott: wollen wir mal abends telefonieren oder in einer Form mal über so einen Thematik schnacken? Dann schicke ich dir meinen Kontaktdaten per PN
sehr gerne: Telefonieren gern auch - aber nicht vor nächster Woche - hier ist zu viel los,.

wir bleiben in Kontakt übers Board - und du hast jetzt eine PN ... :D

Viele Grüße
Otrott ;)

Geriatrix
Beiträge: 220
Registriert: 20.03.2023 22:27
Wohnort: D - Rems-Murr-Kreis
Motorräder: viele Verschiedene, hier TDM 850 3VD

Re: Temperatur & Öldruck: digital & Ausgabe auf OLED - mit Sensoren wie DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO u.a.m.

Beitrag von Geriatrix » 21.11.2023 10:39

Offtopic: Für mein Reisegespann ist so ein 4-fach vorgesehen.
https://www.ebay.de/itm/283003007690?ha ... R77k55P-Yg

otrott
Beiträge: 40
Registriert: 12.06.2023 16:18
Real-Name: martin
Wohnort: 69115 Heidelberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Suzuki VX 800, Yamaha TDM 900

Re: Temperatur & Öldruck: digital & Ausgabe auf OLED - mit Sensoren wie DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO u.a.m.

Beitrag von otrott » 21.11.2023 12:29

hi Geriatrix

vielen Dank für deine Beitrag - wir wollen halt für die TDM mehrere Werte auf ein Display bringen - da macht ein kl. OLED schon sinn.

vgl hier.
###__wir_messen_an_der_tdm.png
und das geht sogar noch mit einer kompakteren Ausführung - am ESP Board gibts seit einiger Zeit auch schon Displays - vgl. z.B. hier

New ESP32 Boards with Displays https://www.youtube.com/watch?v=s12XuR7BJkw
ESP32 boards with displays: Very useful for many projects. They save us some soldering and they are very compact. Which one is best for your project? Which disappoints? At the end of this video, you should be able to do better buying decisions.
tdm_displays_1111.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=s12XuR7BJkw


viele Grüße aus dem Süden
matze
PS: Angelo aus Italien hat hierzu schon gearbeitet und tolles geliefert:
a Oil-Pressure-Senosor :: hier: http://www.angelofarina.it/Public/Super ... essure.pdf
und hier: https://www.tdm-yamaha.heliohost.org/?page=OPS
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Geriatrix
Beiträge: 220
Registriert: 20.03.2023 22:27
Wohnort: D - Rems-Murr-Kreis
Motorräder: viele Verschiedene, hier TDM 850 3VD

Re: Temperatur & Öldruck: digital & Ausgabe auf OLED - mit Sensoren wie DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO u.a.m.

Beitrag von Geriatrix » 21.11.2023 22:09

Ich schraub sei 50 Jahren Kraftfahrzeuge, auch von berufswegen, und fahre seitdem alles was Räder oder Ketten hat Sommers wie Winters.
Ein Heimgebräu an die Beanspruchungen eines Kfz's anzupassen, warm-kalt und trocken-naß + Salz, Erschütterungen-Vibrationen,
kannst bei so sensiblen Sachen, wie Elektronik, getrost vergessen.
Wenn das unter kurzzeitige Spielerei zum Zeitvertreib läuft, kann man machen, dauerhaft wird das, gerade am Moped, nix.

otrott
Beiträge: 40
Registriert: 12.06.2023 16:18
Real-Name: martin
Wohnort: 69115 Heidelberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Suzuki VX 800, Yamaha TDM 900

Re: Temperatur & Öldruck: digital & Ausgabe auf OLED - mit Sensoren wie DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO u.a.m.

Beitrag von otrott » 21.11.2023 23:51

servus Geri :) :D

- Danke für deinen Beitrag - ist ja interessant.
Geriatrix hat geschrieben:
21.11.2023 22:09
Ich schraub sei 50 Jahren Kraftfahrzeuge, auch von berufswegen, und fahre seitdem alles was Räder oder Ketten hat Sommers wie Winters.
Ein Heimgebräu an die Beanspruchungen eines Kfz's anzupassen, warm-kalt und trocken-naß + Salz, Erschütterungen-Vibrationen,
kannst bei so sensiblen Sachen, wie Elektronik, getrost vergessen.
Wenn das unter kurzzeitige Spielerei zum Zeitvertreib läuft, kann man machen, dauerhaft wird das, gerade am Moped, nix.
deine Skepsis - die teil ich natürlich nicht. Das scheint mir eine orginelle Privatmeinung zu sein. Vorweg: ich muss auch nicht das Bike durchseuchen mit Sensoren - und Asssistenz-Systemen (vgl. etwa auch BMW mit den diversen Assistenzsystemen im Fahrwerk u. an vielen vielen anderen Stellen mehr)

Brauch ich nicht. Aber ---und jetzt kommts: Dem Öldruck zu erheben - das halt ich nun tatsächlich für sehr interessant.



gardez: thread https://www.reddit.com/r/Yamaha/comment ... a_tdm_900/


Hello, i have question because i own yamaha tdm 900 and oil level warning Non stop is active. Bayonet show oil level is max. Any ideas Why this warning is on? Please help me
Not my area of expertise as a forewarning. With that out of the way, I suspect it's one of two things but have no way to differentiate. One that is the most likely is the oil pressure sensor has failed and is now showing a constant false positive even though there is still pressure. The second is that the oil pump has failed and you actually don't have oil pressure and should be very concerned. If you have kept riding the bike without it running hotter than normal I would look into the sensor first, and possibly replacing it. Tertiary, and a good place to just be sure. The bike is running with the light on correct? As some bikes will let it be on with the cluster prior to start.
As another note, if you haven't run the bike for a long period since, for fear of issues, do not attempt to run it. Just replace the sensor if possible or take it to a qualified mechanic to make sure there is actually oil flow for the safety of your engine.
This bike havent oil pressure light Oil LEVEL only :(

But well Maybe it oil level sensor fuck up

Ende des Zitats: thread https://www.reddit.com/r/Yamaha/comment ... a_tdm_900/

Also - finde Infos über den Druck wahrlich interessant.

a. ÖL Druck
b. Öl-temp

- halten wir das einfach mal fest... und kommen zur Spielerei.. - zugegeben Lust am Spielen sollte man schon mitbringen - sonst wird das nix.

Aber - so ist das ja eh oft - wer nicht gern spielt - der hat eh oft schon verloren (mal frei nach Schillers Homo Ludens-Diktum) aber - was solls : ich mach sowas gern... .- wie Dauerhaft das dann wird - das mag dann mal dahingestellt sein - Wichtig sind mir erstmal die DATEN zu erheben.. - m.a.W. rauszuholen aus dem Bike.

...und warum scheint mir das so interessant - und wichtig: das Dilemma..:
oil_press_dilemma_.png
... warum eine Einsicht über den Zustand - so wichtig ist .... -vgl. auch das o,g. Reddit-Zitat.. und das oben besprochene Problem.


here we go: ... hier ein paar Ideen zum Öldrucksensor: http://www.angelofarina.it/Public/Super ... essure.pdf
oil_press_sensor_1.png
Bild 1 - Sensor - nach AngeloFarina bzw. Aprilia Teil....
oil_press_sensor_2.png
Bild 2: Sensor - verbaut an der TDM

Die Bilder stammen alle von Angelo - dem Autor - und er hat natürlich auch die Rechte, das hier zu veröffentlichen freigegeben - m.a.W. der
Veröffentlichung zugestimmt.

Anm; ein paar dieser Daten sind auch hier zu sehen: https://www.tdm-yamaha.heliohost.org/?page=OPS


Servus u. allen einen schönen Abend,


Und Geri - guck einfach ab und zu hier rein -... :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Geriatrix
Beiträge: 220
Registriert: 20.03.2023 22:27
Wohnort: D - Rems-Murr-Kreis
Motorräder: viele Verschiedene, hier TDM 850 3VD

Re: Temperatur & Öldruck: digital & Ausgabe auf OLED - mit Sensoren wie DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO u.a.m.

Beitrag von Geriatrix » 22.11.2023 08:56

otrott hat geschrieben:
21.11.2023 23:51
deine Skepsis - die teil ich natürlich nicht. Das scheint mir eine orginelle Privatmeinung zu sein.
Ich dachte, ich hätte mich verständlich ausgedrückt, das hat wohl nicht geklappt.
Zu der Sinnhaftigkeit der Erhebung bestimmter Werte habe ich kein Wort verloren, zur Haltbarkeit selbstgebastelter Elektronik am Kfz schon.
Na, macht nix, viel spaß bei der originellen Bastelarbeit. 8-)

otrott
Beiträge: 40
Registriert: 12.06.2023 16:18
Real-Name: martin
Wohnort: 69115 Heidelberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Suzuki VX 800, Yamaha TDM 900

Re: Temperatur & Öldruck: digital & Ausgabe auf OLED - mit Sensoren wie DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO u.a.m.

Beitrag von otrott » 22.11.2023 10:40

Servus Geri,

Danke für die Rückmeldung. Srry - natürlich versteh ich dich - und kann nachvollziehen dass man ggf. nicht soooo viele Kabel und Geräte am Bike unterbringen will.

Aber - und das ist halt echt mein Diong. Ich hab die TDM 900 erst 3 oder vier Monate: jetzt komm ich grad ned so zum Fahren.- und will halt was Nettes machen. Da ist mir die Sache mit dem Elektronik-kram eingefallen. Und ja: Ich mach das Thema Messen u.s.w. auch eh gleich noch mit für die Suzuki VX 800. Also dort will ich auch auf alle Fälle die Temperatur noch messen - und wenns Möglichkeiten gäb - dann auch den Öldruck.

Für die TDM 900 halt ich zumindest das Messen - ( wie du ja auch selber sagst ) für Sinnvoll. Wie man dann die Sachen dauerhaft macht - oder wo man so was anbringt - das ist noch die andere FRAGE. Die kommt aber für mich erst nach dem ausgiebigen Spieltrieb - der damit zu tun hat

a. an die DATEN ranzukommen. und dabei ggf. Schwierigkeiten auszuräumen etwa
b. mit Annäherungen zu arbeiten ( vgl. oben - beim "Finden des korrekten Messpunktes" - etwa bei der VX 800 und der Temperatur dort: Wo genau ist der beste Punkt fürs Anbringen eines Sensors!?) usw. usf. Dann das
c. das allererste Messen, loggen und auswerten der Daten.
d. gucken ob es interessante Verläufe gibt - etwa unterschiedliche Öldrücke - im Verlauf der Warmlauf/ Betriebsphase.

(Anm. Der Öldruck ist m.E. noch viel interessanter als z.B. die Öltemperatur - find ich jedenfalls: )

,,, ganz am Ende dann kann man sich fragen - wie man die Sachen, die wir dann haben - iwie auf Dauer stellt -m.a.W. also eben irgendwie am Bike anbringt.


BTW: der oben - in meiem letzten Post gezeigte Sensor von Gabibbo - der funktioniert nur als "Schalter" ... wir müssen also hier noch weiter suchen - etwas anderes finden - denn wir brauchen ja die konkreten DATEN für den Druck... und nicht solche für einen bestimmten "Schwellwert"

Es gibt hier also noch was zu tun. :D

Dir und euch allen noch einen schönen Tag :D

Viele Grüße
Matze

update;


Industrial Pressure Sensor - Arduino
https://www.youtube.com/watch?v=junu_66G_QQ
The Arduino microcontroller controls an electronic circuit that can sense the environment using a sensor (electronic components that convert real-world measurements into electrical signals). The device processes the information from the sensors with the behavior described in the sketch. The device will then be able to interact with the world by using actuators and electronic components that can convert an electric signal into physical action.
HVAC Pressure Transducer Operation and Testing!
https://www.youtube.com/watch?v=5Y46m_LJn30
In This HVAC Training Video, I Show how a Pressure Transducer Works, Common Voltages and Pressures, Troubleshooting, and Calibration Testing! Pressure Transducers are Common in Larger VRF and Some Mini VRF Systems! Supervision is needed by a licensed HVACR Tech while performing tasks as Experience and Apprenticeship garners Wisdom and Safety.
Zuletzt geändert von otrott am 22.11.2023 16:57, insgesamt 2-mal geändert.

Beichtvater
Beiträge: 746
Registriert: 02.07.2007 21:03
Real-Name: Christian
Wohnort: D-454..
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | (EZ 01/00) vivid red cocktail 7

Re: Temperatur & Öldruck: digital & Ausgabe auf OLED - mit Sensoren wie DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO u.a.m.

Beitrag von Beichtvater » 22.11.2023 12:36

Der Öldruck ist mMn erst dann interessant, wenn diese unter einen kritischen Punkt fällt. Alles darüber ist ganz einfach "ok" - Hauptsache, es wird genug geschmiert, was durch den Mindestdruck gewährleistet sein sollte. Da reicht also ein Druckschalter. Die Temperatur hingegen sagt kontinuierlich aus, wie warm der Motor ist und ab wann man Kette geben kann - die finde ich gerade in der Startphase wichtiger. Immerhin haben wir sehr wechselnde äußere Bedingungen, die den Temperaturverlauf maßgeblich beeinträchtigen.
Dies ist beim Kühlkreislauf (Wasser) ebenso. Da ist jedoch die Temperaturmessung in der Mitte des Kühlers uninteressant - das ist nur noch für den Ein- / Ausschaltpunkt des Lüfters relevant.
Die eigentliche Temperatur im Motor an der wärmsten Stelle ist eine Betrachtung wert. Nur wie und wo diese messen, das ist die Frage?

otrott
Beiträge: 40
Registriert: 12.06.2023 16:18
Real-Name: martin
Wohnort: 69115 Heidelberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Suzuki VX 800, Yamaha TDM 900

Re: Temperatur & Öldruck: digital & Ausgabe auf OLED - mit Sensoren wie DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO u.a.m.

Beitrag von otrott » 22.11.2023 13:06

Servus Beichtvater :D

Danke für deine Rückmeldung - deine Ideen, Anregungen und Gedanken zum Thema

Beichtvater hat geschrieben:
22.11.2023 12:36
Der Öldruck ist mMn erst dann interessant, wenn diese unter einen kritischen Punkt fällt. Alles darüber ist ganz einfach "ok" - Hauptsache, es wird genug geschmiert, was durch den Mindestdruck gewährleistet sein sollte. Da reicht also ein Druckschalter. Die Temperatur hingegen sagt kontinuierlich aus, wie warm der Motor ist und ab wann man Kette geben kann - die finde ich gerade in der Startphase wichtiger. Immerhin haben wir sehr wechselnde äußere Bedingungen, die den Temperaturverlauf maßgeblich beeinträchtigen.
ja - okay. Also du würdest dafür plädieren auch der Öl-Temp noch Beachtung zu schenken
Dies ist beim Kühlkreislauf (Wasser) ebenso. Da ist jedoch die Temperaturmessung in der Mitte des Kühlers uninteressant - das ist nur noch für den Ein- / Ausschaltpunkt des Lüfters relevant.
Die eigentliche Temperatur im Motor an der wärmsten Stelle ist eine Betrachtung wert. Nur wie und wo diese messen, das ist die Frage?
Ja - leuchtet ein.


Nebenbei: also was ich hier gelesen hab - das ist auch interessant. -> https://www.tdm-yamaha.heliohost.org/?page=OPS
pressure_discussions_musings_.jpg
hmm - kann denn der Druck über so eine große Range - variieren!? zwischen einem und vier Bar!? Das ist schon reichlich viel -m.E. Je nach Betriebstemperatur usw. usf.


Fazit: Hmm - also wenn ich einen passenden Sensor finde - dann würd ich halt auch gern noch den Druck mit-messen


Viele Grüße
Matze :D


ps. vgl. auch hier: was an einer TDM tatsächlich halt auch mal der Fall gewesen ist:
INSTRUMENT AND CONTROL FUNCTIONS https://www.manualslib. com/manual/611299/Yamaha-Tdm900.html?page=20

und hier: https://www.reddit.com/r/Yamaha/comment ... a_tdm_900/
Not my area of expertise as a forewarning. With that out of the way, I suspect it's one of two things but have no way to differentiate. One that is the most likely is the oil pressure sensor has failed and is now showing a constant false positive even though there is still pressure.
The second is that the oil pump has failed and you actually don't have oil pressure and should be very concerned. If you have kept riding the bike without it running hotter than normal I would look into the sensor first, and possibly replacing it. Tertiary, and a good place to just be sure. The bike is running with the light on correct? As some bikes will let it be on with the cluster prior to start. As another note, if you haven't run the bike for a long period since, for fear of issues, do not attempt to run it. Just replace the sensor if possible or take it to a qualified mechanic to make sure there is actually oil flow for the safety of your engine.
und weiters: This bike havent oil pressure light Oil LEVEL only :(
bzw: But well Maybe it oil level sensor fuck up

...Ende des reddit-Zitats... vgl. https://www.reddit.com/r/Yamaha/comment ... a_tdm_900/
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Red
Beiträge: 7287
Registriert: 19.05.2003 18:31
Real-Name: Robert Rieder
Wohnort: D-65934 Ffm
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1992] | R.E.D.
Zusatztitel: ForumsLochBlecher

Re: Temperatur & Öldruck: digital & Ausgabe auf OLED - mit Sensoren wie DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO u.a.m.

Beitrag von Red » 22.11.2023 13:31

Öldruckt habe ich einen Druckschalter von VW, der mittels Adapter am Fusspunkt der offenen Ölsteigleitung zum Zylinderkopf hängt. Dieser Abgang sitzt am Block über dem Schalthebel.
Im Armaturenbrett ist noch ein Kontrollleuchtenfeld frei, dort habe ich eine LED eingebaut.

Für die Öltemperatur habe ich einen Messingadapter, eine Tauchhülse, in den Öltank gelötet, diese mit Wärmeleitpaste eingeschmiert, u. einen Kosofühler mit Instrument eingebaut.
Ja ich weiß das dort das Öl am kältesten Punkt ist, aber das ist mir Wurst. Mir geht es um die Tendenz, ab 50°C bekommt sie die Sporen in dem Wissen das es im Kopf ca. 70°C od. mehr hat.
Das ganze dürfte jetzt seit ca. 15Jahren od. länger funktionieren.....keine Ahnung.

otrott
Beiträge: 40
Registriert: 12.06.2023 16:18
Real-Name: martin
Wohnort: 69115 Heidelberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Suzuki VX 800, Yamaha TDM 900

Re: Temperatur & Öldruck: digital & Ausgabe auf OLED - mit Sensoren wie DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO u.a.m.

Beitrag von otrott » 22.11.2023 14:14

Hallo und guten Tag, red ,:D

vielen Dank für deine R ückmeldung und deinen Beitrag. Das ist ja mega-wertvoll und hilft hier sehr weiter!!! :idea: :D
Red hat geschrieben:
22.11.2023 13:31
Öldruckt habe ich einen Druckschalter von VW, der mittels Adapter am Fusspunkt der offenen Ölsteigleitung zum Zylinderkopf hängt. Dieser Abgang sitzt am Block über dem Schalthebel. Im Armaturenbrett ist noch ein Kontrollleuchtenfeld frei, dort habe ich eine LED eingebaut.
sehr gut. !!!

Druckschalter von VW, der mittels Adapter am Fusspunkt - okay. Dieser Druckschalter - der ist sehr interessant. Du hast bei dem "Druck-Schalter" dann eben einen Wert - sagen wir einen Schwellwert - bei / ab dem der Schalter deine Kontrollleuchte zur Anzeige bringt.

Wir sollten - für die Anzeige der konkreten aktuellen Drucks - halt einen Sensor haben der die (se) Daten "hergibt" - und nicht nur auf bzw. bei Schwellwert aktiv wird. Das ist nun m.E. die Aufgabe - einen passenden Sensor zu finden.


zur Öltemperatur:
Für die Öltemperatur habe ich einen Messingadapter, eine Tauchhülse, in den Öltank gelötet, diese mit Wärmeleitpaste eingeschmiert, u. einen Kosofühler mit Instrument eingebaut. Ja ich weiß das dort das Öl am kältesten Punkt ist, aber das ist mir Wurst. Mir geht es um die Tendenz, ab 50°C bekommt sie die Sporen in dem Wissen das es im Kopf ca. 70°C od. mehr hat.
Das leuchtet sehr ein - deine Idee bzgl. der Erfassung der Öltemperatur - das find ich gut nachvollziehbar. Danke!!
Das ganze dürfte jetzt seit ca. 15Jahren od. länger funktionieren.....keine Ahnung.
wir kommen weiter - der Thread ist jetzt einer, der sehr sehr gut in Fahrt kommt. ,:D

vielen Dank für Eure Beiträge.

Viele Grüße ,:D

Beichtvater
Beiträge: 746
Registriert: 02.07.2007 21:03
Real-Name: Christian
Wohnort: D-454..
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | (EZ 01/00) vivid red cocktail 7

Re: Temperatur & Öldruck: digital & Ausgabe auf OLED - mit Sensoren wie DS1820 & ESP 32 oder ARDUINO-UNO u.a.m.

Beitrag von Beichtvater » 22.11.2023 16:47

otrott hat geschrieben:
22.11.2023 13:06
hmm - kann denn der Druck über so eine große Range - variieren!? zwischen einem und vier Bar!? Das ist schon reichlich viel -m.E. Je nach Betriebstemperatur usw. usf.
Ich denke, das ist völlig im Rahmen, denn hier gibt es genau 2 Variablen, die dafür verantwortlich sind:
1. Die Temperatur, die das Öl dünnflüssiger macht (der Druck sinkt)
2. die Geschwindigkeit der Ölpumpe (der Druck steigt proportional zur Motordrehzahl)
Ansonsten ist der Öldruck (bei ausreichender Füllmenge, also ohne Luft zu pumpen) definiert durch die Anzahl und Größe der Öffnungen/Schmierstellen im Ölsystem, das aber ist hoffentlich konstant :mrgreen:
Da der Motor nun zwischen ~1000 und 8000U/Min dreht, ist auch der Durchsatz des Öls (pi mal Auge linear hochgerechnet) bis zum 8-fachen bei offenem System. Da das System nicht offen durchspült, nimmt der Druck proportional zu. Bei vollständig geschlossenen Druckleitungen theoretisch bis zu 8 bar - bei diesem halboffenem System passen 1..4 bar also recht gut. 8-)
Diese Spanne zeigt auch, dass es irrelevant ist, welchen Druck das System aufbaut, Hauptsache ein Mindestdruck wird nicht unterschritten, um die durchgehende Schmierung zu gewährleisten. Wichtige und aussagekräftige Werte ablesen kann man definitiv nicht!

Auf die Spitze treiben kann man es nun, indem man den Druck ins Verhältnis zur Motordrehzahl setzt, da ja schnell drehende Wellen möglichst ein wenig mehr Öl im Lager abbekommen sollten, als eine gemächlich drehende Welle. Doch das ist nur Spielerei, da keiner von uns weiß, welchen Öldurchsatz welches Lager bei welcher Drehzahl haben sollte, um zu überleben. Das ist unterm Strich aber auch nebensächlich, da bei schnell drehendem Motor/Wellen auch der Öldruck (linear?) steigt und diese Gefahr eher theoretischer Natur ist.
Gehst Du nun hin und willst diesen Druck in Abhängigkeit zur Drehzahl überwachen - das ist auch uninteressant, denn wenn der Druck bei Höchstdrehzahl einbricht, war's das schlagartig mit dem Motor. Bilder dazu werden ähnlich zu diesen sein: Motor-Suizid
Zuletzt geändert von Beichtvater am 22.11.2023 16:58, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten