Spannung LiMa zu hoch

Moderatoren: tdm-thone, Überholi

Antworten
Brati21
Beiträge: 82
Registriert: 24.04.2020 08:12
Real-Name: Chris Berger
Wohnort: 13158 Berlin
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 900 RN11

Spannung LiMa zu hoch

Beitrag von Brati21 » 07.06.2022 22:07

Hallo,

hab heute festgestellt, dass meine Batterie mit 15,2V statt wie sonst 14,2V geladen wird. Kündigt sich da ein Problem an?

Gemessen wird mit der USB Dose, die zeigt halt sonst immer 14,2V und heute mehr an und ich hatte mir die Ganganzeige von flory verbauen lassen, die kann auch die Spannung messen und bestätigt die Werte.

Was könnte die Ursache sein???

Grüße

Brati

mischa
Beiträge: 371
Registriert: 29.01.2007 22:25
Real-Name: Michael S
Wohnort: D-04xxx Leipzig
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 900 RN18/Tracer 700/Bulldog

Re: Spannung LiMa zu hoch

Beitrag von mischa » 07.06.2022 22:47

15,2 Volt ist ein bischen viel für die Batterie (zumindestens für eine AGM). Da macht die nicht lange. Für die Elektronik ist das auch nicht gerade gut. Ursache könnte sein das sich der Regler verabschiedet. Das passiert bei der 900ter eigentlich sehr selten. Da ist ein Shindengen Regler (FH001) verbaut und die Mosfet Regler (FH-Baureihe) sind sehr zuverlässig. Die Dinger gibt es preiswert gebraucht zu kaufen (in der Bucht gebraucht ab 34 Euro). FH012 (z.B. von der FZ8), FH020 und FH027 (MT09) sind etwas größer, passen aber auch. Wenn die Lichtmaschine sich verabschiedet sinkt normalerweise die Spannung und steigt nicht.
Falls du einen Regler brauchst...ich habe hier noch einen funktionstüchtigen rumliegen.

Red
Beiträge: 6955
Registriert: 19.05.2003 18:31
Real-Name: Robert Rieder
Wohnort: D-65934 Ffm
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1992] | R.E.D.
Zusatztitel: ForumsLochBlecher

Re: Spannung LiMa zu hoch

Beitrag von Red » 07.06.2022 22:55

Würde auch schnellstmöglich den Regler tauschen, bevor du dir einen größeren Schaden, Motorsteuergerät, Instrumente ect. einhandelst.
Wie Micha schon schreibt, fehlen beim fast schon üblichen Sterben der Lima bei der 900er eher Volts als das da zuviel da sind.

Brati21
Beiträge: 82
Registriert: 24.04.2020 08:12
Real-Name: Chris Berger
Wohnort: 13158 Berlin
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 900 RN11

Re: Spannung LiMa zu hoch

Beitrag von Brati21 » 08.06.2022 16:51

Hey,

ich glaube das Problem gefunden zu haben, heute morgen auf der Autobahn fiel die Spannung sukzessive auf 14.5V und nach dem Tag in der Sonne liegt sie wieder konstant bei 14,2 V an der USB Dose und im Tacho so bei 14 4V.

Zuletzt bin ich im absoluten Wolkenbruch gefahren und ich denke da ist Wasser wohin gekommen, wo es nicht sollte.

Ich werde es beobachten, bzw mal den Regler auf festen Sitz prüfen. Wo finde ich den denn ;)?

Grüße Brati

Red
Beiträge: 6955
Registriert: 19.05.2003 18:31
Real-Name: Robert Rieder
Wohnort: D-65934 Ffm
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1992] | R.E.D.
Zusatztitel: ForumsLochBlecher

Re: Spannung LiMa zu hoch

Beitrag von Red » 08.06.2022 19:36

Sitzt der bei der 900er nicht im hinteren Kotflügel?

flory
Beiträge: 1892
Registriert: 27.04.2004 12:49
Real-Name: Jürgen
Wohnort: D-793xx bei Freiburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM RN11 [2006] | silver storm, davor RN08 '03, galaxy blue

Re: Spannung LiMa zu hoch

Beitrag von flory » 08.06.2022 20:24

Nr. 28, linke Seite
TDM900A TDM900A ELEKTRISCHE AUSRUESTUNG 1.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

mischa
Beiträge: 371
Registriert: 29.01.2007 22:25
Real-Name: Michael S
Wohnort: D-04xxx Leipzig
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 900 RN18/Tracer 700/Bulldog

Re: Spannung LiMa zu hoch

Beitrag von mischa » 08.06.2022 21:59

Red hat geschrieben:
08.06.2022 19:36
Sitzt der bei der 900er nicht im hinteren Kotflügel?
Ja, ist unterm hinteren Kotflügel vorn nähe Federbein befestigt. Sieht man wenn man von Mitte Schwinge erst Richtung Federbein und dann nach oben schaut. Ist ein wenig versteckt.
Die beiden Anschlüsse des Reglers sind normalerweise wasserdicht. Zudem hält die Hinterradabdeckung viel Wasser ab. 14,5 Volt an der Batterie wären kein Problem.

elektroewi
Beiträge: 215
Registriert: 22.04.2010 09:11
Real-Name: Ewald
Wohnort: Römerstein Schwäbische Alb
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM RN18 [2007] | Schwarz

Re: Spannung LiMa zu hoch

Beitrag von elektroewi » 13.06.2022 08:36

Dieses phänomen hab ich seit Jahren an meinen TDM,

die "alte" 240.000Km, Tachoumbau von Flory zeig mir je wärmer es draussen wird um so
höher steigt die Spannung bis 15,2V.

die "neue" macht genau das selbe an heissen Tagen steigt die Spannung, hab die
Regler auch schon getauscht...ohne erfolg.

mischa
Beiträge: 371
Registriert: 29.01.2007 22:25
Real-Name: Michael S
Wohnort: D-04xxx Leipzig
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 900 RN18/Tracer 700/Bulldog

Re: Spannung LiMa zu hoch

Beitrag von mischa » 19.06.2022 23:06

elektroewi hat geschrieben:
13.06.2022 08:36
die "neue" macht genau das selbe an heissen Tagen steigt die Spannung, hab die
Regler auch schon getauscht...ohne erfolg.
Hast du wieder einen FH001 (Original) verbaut? Ich habe einen anderen Regler eingebaut und keine derartigen Spannungsschwankungen (max. 14,3 Volt an der Batterie). Wie gesagt FH0012, 020 und 027 passen auch und können ca. 10 Ampere "mehr ab".

Brati21
Beiträge: 82
Registriert: 24.04.2020 08:12
Real-Name: Chris Berger
Wohnort: 13158 Berlin
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 900 RN11

Re: Spannung LiMa zu hoch

Beitrag von Brati21 » 20.06.2022 19:36

Bei mir ist übrigens wieder Ruhe, da ich eigentlich versuche Regen zu vermeiden, könnte es bis zum nächsten Ausreißer dauern.

Bei Hitze ändert sich nix.

Grüße Brati

siggif
Beiträge: 11
Registriert: 28.07.2021 06:49
Wohnort: Wiesbaden
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 850(4CN) EZ.95 plus diverse Andere

Re: Spannung LiMa zu hoch

Beitrag von siggif » 28.06.2022 13:31

Es könnte sich auch um einen (nässebedingten?) Messfehler vom Voltmeter handeln. Oder wurden die 15,2V daheim mit nem Multimeter gemessen?

Nur um mal den Fokus zu erweitern...

VG
Siggi

flory
Beiträge: 1892
Registriert: 27.04.2004 12:49
Real-Name: Jürgen
Wohnort: D-793xx bei Freiburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM RN11 [2006] | silver storm, davor RN08 '03, galaxy blue

Re: Spannung LiMa zu hoch

Beitrag von flory » 28.06.2022 21:04

Brati21 hat geschrieben:
07.06.2022 22:07
Gemessen wird mit der USB Dose, die zeigt halt sonst immer 14,2V und heute mehr an und ich hatte mir die Ganganzeige von flory verbauen lassen, die kann auch die Spannung messen und bestätigt die Werte.
:wink:

Brati21
Beiträge: 82
Registriert: 24.04.2020 08:12
Real-Name: Chris Berger
Wohnort: 13158 Berlin
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 900 RN11

Re: Spannung LiMa zu hoch

Beitrag von Brati21 » 29.06.2022 10:06

Beim nächsten Auftreten würde ich aber Tatsache mit einem Multimeter mal direkt an der Batterie messen.

Heute morgen war erst mal der Hinterreifen platt :evil: , aber das wird wohl eine andere Ursache haben :lol:

Grüße

Brati

Antworten