Xenon an TDM RN08 ?

Moderatoren: tdm-thone, Überholi

Antworten
langnero
Beiträge: 5
Registriert: 17.09.2020 13:32
Real-Name: Daniel L
Wohnort: D-48153 MÜnster / NRW
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 900 RN08

Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von langnero » 18.09.2020 12:58

Hallo Leute,
Da die Ergebnisse, die ich zu meiner Suche gefunden habe, frühestens schon 15 Jahre alt sind, möchte ich euch gerne Mal fragen, ob jemand Erfahrung hat, die Birnen für Fern-/ Abblend- und Positionslicht durch "Xenon-Effekt"-Birnen zu tauschen.

Da der Austausch durch LEDs ja wohl problematischer zu sein scheint, würde ich den einfachen Tausch der Birnen ohne jegliche Änderung der Elektrik bevorzugen.

https://www.ledperf.de/scheinwerferlamp ... 18996.html

Ich erhoffe mir dadurch eine mindestens gleich gute Ausleuchtung, möchte den Gegenverkehr nicht blenden und das Licht sollte ein helleres Weiß als das funzelgelbe Licht haben.

Vielen Dank für eure Antworten und beste Grüße aus Münster!

Daniel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beichtvater
Beiträge: 430
Registriert: 02.07.2007 21:03
Real-Name: Christian
Wohnort: (NRW)
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | (EZ 01/00) vivid red cocktail 7

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von Beichtvater » 18.09.2020 15:51

Wie wäre es mit diesem Thread:
Hilfe!!! Welche H7 Birne soll ich für´s Abblendlicht nehmen?
Ist zumindest nur ein Jahr alt und kein 15... Alternativ nenne ich mal diesen 4 Jahre alten Thread
Abblendlicht optimieren

Die Technik hat sich seit damals auch nicht geändert. ;)

sealine04
Beiträge: 18
Registriert: 19.05.2019 17:15
Real-Name: Franz-Josef Wegmann
Wohnort: 46397 Bocholt
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 900 A

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von sealine04 » 18.09.2020 16:54

Siehe mal unter LED mehr Licht, seid 1 nem Jahr fahre ich mit den Phillips LED und keinen geblendet, einfach nur schön zu fahren und haben ein Leben lang Garantie
Gruß Franz- Josef

Beichtvater
Beiträge: 430
Registriert: 02.07.2007 21:03
Real-Name: Christian
Wohnort: (NRW)
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | (EZ 01/00) vivid red cocktail 7

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von Beichtvater » 18.09.2020 21:50

sealine04 hat geschrieben:
18.09.2020 16:54
Siehe mal unter LED mehr Licht, [...] haben ein Leben lang Garantie
Aber keine Strassenzulassung mehr. Muss jeder für sich selbst entscheiden

TeDeEm
Beiträge: 103
Registriert: 25.07.2018 09:49
Real-Name: Chris
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 900 RN08

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von TeDeEm » 21.09.2020 15:44

Ich bin mit dem originalen Licht der 900er sehr zufrieden – zumindest wenn es geradeaus geht (und mein Abblendlicht ist relativ tief eingestellt, da ich ab und zu mit Sozia fahre).
Klar bei engen Kurvenfahrten ist es mies, aber das liegt in der Natur der Sache. Der Lichtkegel ist nunmal möglichst breit (um viel Straße zu erhellen) und möglichst flach (um niemanden zu blenden). Wenn man sich dann in die Kurve legt wird alles schön beleuchtet, der Himmel, die Bäume, der Asphalt neben dem Vorderrad... nur nicht die Richtung in die man unterwegs ist...
... aber das ändert sich auch nicht wenn man ein LED-Abblendlicht hat. Da hilft nur mit Fernlicht fahren oder sich 'ne sündhaft teure BMW mit adaptivem Licht kaufen ...

Überholi
Beiträge: 9776
Registriert: 11.04.2004 10:26
Real-Name: Erich Spohrer
Wohnort: D84036 Landshut
Geschlecht: männlich
Motorräder: Tracer Race Blue
Website: http://www.fotocommunity.de/pc/account/myprofile/695215
Zusatztitel: Forumsanarchist

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von Überholi » 21.09.2020 17:26

schon mal jemand dran gedacht von einem auto das xenon zu verbauen - also einen scheinwerfer zu zerlegen?

ich habe gerade von meinem Touran einen Scheinwerfer gewechselt - da ist ein xenon Steuergerät drinnen und ein xenon Strahler.

Beichtvater
Beiträge: 430
Registriert: 02.07.2007 21:03
Real-Name: Christian
Wohnort: (NRW)
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | (EZ 01/00) vivid red cocktail 7

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von Beichtvater » 21.09.2020 19:01

Überholi hat geschrieben:
21.09.2020 17:26
ich habe gerade von meinem Touran einen Scheinwerfer gewechselt - da ist ein xenon Steuergerät drinnen und ein xenon Strahler.
Das stelle ich mir sehr sportlich vor:
Beim Xenonlicht des Touran hast Du eine Höhenmessung an der Hinterachse, die bestimmt, wie weit das Licht hoch bzw runter geregelt wird, die berüchtigte automatische Leuchtweitenregelung. Um das in die TDM zu bekommen, brauchst du die entsprechenden Steuergeräte und den dazugehörigen CAN-Bus. Da aber so ziemlich alles an Signalen auf dem CAN-Bus fehlt (alleine schon die Freigabe vom Bordnetzsteuergerät), wird das Xenon-Steuergerät kaum anfangen, seine Arbeit zu tun und das Licht entsprechend zu regeln. Dann kommt da wahrscheinlich noch das automatische Kurvenfahrtlicht dazu, welches seine Signale über den Lenkeinschlag erhält - wie willst du das denn nachbilden?
Ich denke, das ist fast unmöglich, das vernünftig in das Mopped zu bekommen...

RucksackEifelYeti
Beiträge: 1749
Registriert: 08.04.2008 21:57
Real-Name: Axel Ippach
Wohnort: D-54636 Meckel
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1994] | Blau 160TKm + SR500 Bj.79
Zusatztitel: Eisenarsch-Axel

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von RucksackEifelYeti » 21.09.2020 21:00

Wollte es auch mal angehen, hab ein Sytem von BMW, das Steuergerät kommt ohne irgendwelchen Busschnickschnack aus. Muss nur die Aufnahme des LM anpassen.

ecki55
Beiträge: 927
Registriert: 14.11.2009 01:03
Real-Name: Eckhard
Wohnort: D-44866 Bochum
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 900a RN18 [2007] weiß und ne schwatte XT660X DM01

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von ecki55 » 21.09.2020 22:18

Es gibt in der Bucht Xenonsätze für verschiedene Scheinwerfertypen, also H4, H7 etc.
Habe ich mal gekauft und dem Schwiegersohn nach Canada geschickt.
Die kleinen Steuerteile sind ratzfatz im Motorraum untergebracht und die Lampen sind plugnplay.
In einer halben Stunde war alles drin.
Das Licht war super, genau wie es sein soll.
In Canada ist sowas erlaubt, TÜV haben die nicht.

Ob man im Auto eine automatische Höhenregelung benötigt, hängt wohl auch von der Lumenzahl ab, nagelt mich aber nicht darauf fest, ist schon ne Weile her.

Kollege hatte auch mal sowas in seiner DoppelX, war recht auffällig und das Licht auch ok. Zum TÜV hat er aber immer wieder rückgerüstet.
Mir ist das zu heikel, ich bin immer der, der mit illegalem Zeug sofort auffällt......

Red
Beiträge: 6774
Registriert: 19.05.2003 18:31
Real-Name: Robert Rieder
Wohnort: D-65934 Ffm
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1992] | R.E.D.
Zusatztitel: ForumsLochBlecher

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von Red » 22.09.2020 09:43

Mein Dodge hat Xenon aber keine LWR.
Eingetragen ist das Ganze mit dem Vermerk:
ohne LWR Grundeinstellungen minus 1,5%

Beichtvater
Beiträge: 430
Registriert: 02.07.2007 21:03
Real-Name: Christian
Wohnort: (NRW)
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | (EZ 01/00) vivid red cocktail 7

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von Beichtvater » 23.09.2020 08:25

Dann hat der Dodge auch kein Steuergerät sondern nur das schnöde Vorschaltgerät, also das Teil, dass die Spannung dem Xenonbrenner mundgerecht aufbereitet. Da ist der Aufwand auch nicht mehr allzu hoch, nur noch Scheinwerfer an die TDM "anpassen" Vorschaltgerät an die Leitung klemmen und fertig. Zu beachten ist weiterhin, dass du je nach Lumenstrom vor dem Scheinwerfer auch noch eine Scheinwerferreinigungsanlage benötigst oder eine Ausnahmegenehmigung hast, die nicht zu brauchen ;)
So etwas kannst Du natürlich nehmen, wenn die die Einwürfe der Rennleitung egal sind 8-)

Überholi
Beiträge: 9776
Registriert: 11.04.2004 10:26
Real-Name: Erich Spohrer
Wohnort: D84036 Landshut
Geschlecht: männlich
Motorräder: Tracer Race Blue
Website: http://www.fotocommunity.de/pc/account/myprofile/695215
Zusatztitel: Forumsanarchist

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von Überholi » 23.09.2020 08:54

Beichtvater hat geschrieben:
21.09.2020 19:01
Überholi hat geschrieben:
21.09.2020 17:26
ich habe gerade von meinem Touran einen Scheinwerfer gewechselt - da ist ein xenon Steuergerät drinnen und ein xenon Strahler.
Das stelle ich mir sehr sportlich vor:
Beim Xenonlicht des Touran hast Du eine Höhenmessung an der Hinterachse, die bestimmt, wie weit das Licht hoch bzw runter geregelt wird, die berüchtigte automatische Leuchtweitenregelung. Um das in die TDM zu bekommen, brauchst du die entsprechenden Steuergeräte und den dazugehörigen CAN-Bus. Da aber so ziemlich alles an Signalen auf dem CAN-Bus fehlt (alleine schon die Freigabe vom Bordnetzsteuergerät), wird das Xenon-Steuergerät kaum anfangen, seine Arbeit zu tun und das Licht entsprechend zu regeln. Dann kommt da wahrscheinlich noch das automatische Kurvenfahrtlicht dazu, welches seine Signale über den Lenkeinschlag erhält - wie willst du das denn nachbilden?
Ich denke, das ist fast unmöglich, das vernünftig in das Mopped zu bekommen...
der Touran ist aus BJ 2005 - zugegeben habe ich das nur mal so überlegt - ohne mir darüber gedanken zu machen, was da e-tronisch bewerkstelligt werden müsste. - gelernt hab ich durchaus mal elektronik. ist aber lange her. - mal sehen ob ich das ding "trocken" zum laufen krieg.

Beichtvater
Beiträge: 430
Registriert: 02.07.2007 21:03
Real-Name: Christian
Wohnort: (NRW)
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | (EZ 01/00) vivid red cocktail 7

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von Beichtvater » 23.09.2020 09:25

Wenn's nur um "da kommt Licht raus" geht, und das Steuergerät vom Touran mag nicht so wie Du, dann schau mal nach "Xenon Vorschaltgerät" bei amazon und Co - die bekommst du ab einem unteren 2-stelligen Eurobetrag. Den Brenner zünden/leuchten lassen sollte nicht das Problem sein.

Red
Beiträge: 6774
Registriert: 19.05.2003 18:31
Real-Name: Robert Rieder
Wohnort: D-65934 Ffm
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1992] | R.E.D.
Zusatztitel: ForumsLochBlecher

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von Red » 24.09.2020 06:34

Die Frage des Threaderstellers war nicht die nach Steuergeräten, sondern nach Xenon an der TDM.
Scheinwerferreinigung wird, im Unterschied zu LEDs, benötigt.

ndugu
Beiträge: 363
Registriert: 24.12.2016 11:45
Real-Name: Jens Strölin
Wohnort: D-21266
Geschlecht: männlich
Motorräder: XTZ 850

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von ndugu » 24.09.2020 09:55

Genauer: Er fragte nach "Xenon-Effekt"-Birnen!

Beichtvater
Beiträge: 430
Registriert: 02.07.2007 21:03
Real-Name: Christian
Wohnort: (NRW)
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | (EZ 01/00) vivid red cocktail 7

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von Beichtvater » 24.09.2020 11:39

Genau diese Frage nach Xenon-Effekt-Birnen o.ä. war mit der ersten Antwort schon beantwortet, da darüber schon ellenlange Threads geführt wurden mit allem Für und Wider und der TE hat sich in diesem Thread anschließend ja auch nicht mehr zu Wort gemeldet. ;)

@red:
Dann stieß Überholi 3 Tage später dazu und fragte konkret nach seinem Touran-Xenonscheinwerfer incl Steuergerät, die darauf folgenden Antworten bezogen sich darauf.
Ob ein Scheinwerferreinigungsanlage (SRA) bei LED benötigt wird, auch das hängt vom Lumenstrom ab, das ist unabhängig von der verbauten Lichtquelle sondern von der Helligkeit derer im Zusammenhang mit der Scheinwerfertechnik (Reflektor oder Ellipsoid) und der daraus resultierenden Helligkeit direkt am Scheinwerferglas. Werden dort keine 2000Lumen mehr erreicht, ist die SRA obsolet. Werden diese auch dort noch erreicht, muss geputzt werden. Xenons sind hier oft im Nachteil, da wird direkt an der Birne gemessen und die 2000lm werden fast immer überschritten. Oft, weil es auch Xenons ohne SRA gibt, siehe auch >hier<
Aber das ist doch imo nur ein Nebenaspekt. Die Leuchtweitenregulierung ist je nach Schweinwerfer ebenso relevant, wie auch die Frage der Zulassung im allgemeinen.

Aber auch hier ging es meines Verständnisses nach primär um die technische Umrüstmöglichkeit und da spielt das zum Scheinwerfer gehörige Steuergerät sehr wohl eine Rolle ;)

Beichtvater
Beiträge: 430
Registriert: 02.07.2007 21:03
Real-Name: Christian
Wohnort: (NRW)
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | (EZ 01/00) vivid red cocktail 7

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von Beichtvater » 01.10.2020 17:18

Vielleicht ist das hier für den einen oder anderen interessant.
Osram stellt ein LED-Leuchtmittel als Ersatz für H7-Birnen vor mit ABE für alte Scheinwerfer (ok, bisher nur für ausgewählte Auto-Modelle)
Aber diese Funzeln scheinen immerhin den Leuchtkegel der bisherigen Scheinwerfer nicht wirklich zu verändern.
Ich hätte damit auch weniger Bauchschmerzen gegenüber den Graukitteln, da ich diese LEDs ja in den ausgewählten Autos 1:1 mit H7 tauschen darf, so sollte der Lichtkegel auch vergleichbar sein. Ansonsten wäre der freie Tausch beliebiger H7-Birnen ja auch zu hinterfragen und das wird ja auch nicht eingeschränkt...

ndugu
Beiträge: 363
Registriert: 24.12.2016 11:45
Real-Name: Jens Strölin
Wohnort: D-21266
Geschlecht: männlich
Motorräder: XTZ 850

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von ndugu » 01.10.2020 18:17

Äpfel und Birnen :shock:

Beichtvater
Beiträge: 430
Registriert: 02.07.2007 21:03
Real-Name: Christian
Wohnort: (NRW)
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | (EZ 01/00) vivid red cocktail 7

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von Beichtvater » 01.10.2020 18:27

inwiefern?

langnero
Beiträge: 5
Registriert: 17.09.2020 13:32
Real-Name: Daniel L
Wohnort: D-48153 MÜnster / NRW
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 900 RN08

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von langnero » 05.10.2020 14:03

Hallo Freunde!
Vielen Dank erstmal für den ganzen Input - ich war zugegebenermaßen etwas überfordert. - Und da ich mein Motorrad erst letzte Woche abgeholt habe, habe ich da auch noch keine weiteren Investigationen betrieben.

Der Hintergrund, warum ich auf "Xenon-Effekt" wechseln wollte, war, dass ich einfach dieses relativ dunkle Gelb nicht so gern mag und lieber auf ein helleres Weiß wechseln wollte. Allerdings weder Änderungen am Kabelbaum, noch am Scheinwerfer, etc. vornehmen - daher die Idee nach einer kurzen Recherche, Osram Night-Breaker oder Philips Xtreme Vision Moto 130 zu erwerben und zu verbauen.

Ich halte euch auf dem Laufenden, wenn ich etwas gewechselt habe - und hoffe, dass der Wechsel die gewünschten Änderungen erfüllt.

Beste Grüße
Daniel

ndugu
Beiträge: 363
Registriert: 24.12.2016 11:45
Real-Name: Jens Strölin
Wohnort: D-21266
Geschlecht: männlich
Motorräder: XTZ 850

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von ndugu » 05.10.2020 15:37

Beichtvater hat geschrieben:
01.10.2020 18:27
inwiefern?
H7-Birnen verschiedener Hersteller untereinander zu tauschen ist etwas anderes, als H7-Birnen gegen LED-Leuchtmittel zu tauschen: Halogen gegen Halogen vs. Halogen gegen LED.

Beichtvater
Beiträge: 430
Registriert: 02.07.2007 21:03
Real-Name: Christian
Wohnort: (NRW)
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | (EZ 01/00) vivid red cocktail 7

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von Beichtvater » 05.10.2020 16:23

ndugu hat geschrieben:
05.10.2020 15:37
H7-Birnen verschiedener Hersteller untereinander zu tauschen ist etwas anderes, als H7-Birnen gegen LED-Leuchtmittel zu tauschen: Halogen gegen Halogen vs. Halogen gegen LED.
Genau darauf bin ich doch schon im Beitrag eingegangen:
Beichtvater hat geschrieben:
01.10.2020 17:18
...da ich diese LEDs ja in den ausgewählten Autos 1:1 mit H7 tauschen darf, so sollte der Lichtkegel auch vergleichbar sein. Ansonsten wäre der freie Tausch beliebiger H7-Birnen ja auch zu hinterfragen und das wird ja auch nicht eingeschränkt...
Es ging bei meinem Vergleich doch speziell um den Lichtkegel im eingebauten Zustand. Weil diese LEDs ja in verschiedensten, schon zugelassenen, Scheinwerfern ihre Zulassung bekommen haben, wird der Lichtkegel dieser LEDs auch vergleichbar sein, sonst wäre aus der Zulassungsfähigkeit definitiv nichts geworden. ;)
Wie es aus dem heise-Forum herauszulesen war, geht es bei der Allgemeine Betriebsgenehmigung wahrscheinlich darum, dass all diese Scheinwerfer mit H7 typzugelassen sind und nur nicht in der Kombination mit speziell dieser LED. Und daher gibt es eine ABG in diesem neuen Zusammenhang nur mit jedem einzeln geprüften Scheinwerfer.
Dass die Dinger nicht allgemein für jeden Scheinwerfer zugelassen sind, ist ja klar, sollte auch ausreichend in meinem Beitrag berücksichtigt worden sein.
Da weiter oben auch von nicht zugelassenen Leutmitteln die Rede war, habe ich diese neuen halt auch mal in den Ring geworfen. ;)

ndugu
Beiträge: 363
Registriert: 24.12.2016 11:45
Real-Name: Jens Strölin
Wohnort: D-21266
Geschlecht: männlich
Motorräder: XTZ 850

Re: Xenon an TDM RN08 ?

Beitrag von ndugu » 06.10.2020 15:29

:ok:

Antworten