RN18: mehr Drehmoment rausholen

Motor, Getriebe, Auspuff, Ventile, Kupplung, Dynojet & Co ...

Moderator: Überholi

Antworten
cotti
Beiträge: 8
Registriert: 20.07.2020 11:21
Real-Name: Rainer Collet
Wohnort: D-54649 Waxweiler
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 900 (RN18)

RN18: mehr Drehmoment rausholen

Beitrag von cotti » 25.08.2020 15:23

Hallo Leute,

hat jemand Erfahrungen,
wie man aus der RN18 mehr Drehmoment rausholen kann?

Habe vorne schon auf 15 Zähne umgeritzelt,
Aber irgendwie fehlt mir da noch Leistung von unten.

Kommt erst ab 4.000 Umdrehungen richtig in die Pötte.

Danke im voraus für eure Tipps.

Grüße Rainer.

flory
Beiträge: 1732
Registriert: 27.04.2004 12:49
Real-Name: Jürgen
Wohnort: D-793xx bei Freiburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM RN11 [2006] | silver storm, davor RN08 '03, galaxy blue

Re: RN18: mehr Drehmoment rausholen

Beitrag von flory » 25.08.2020 16:12

in der Hubraum und Leistungsklasse wirst du kaum eine Maschine finden, die untenrum mehr Antritt hat ;)
Die RN 18 ist etwas schwächer wegen EUR 3
Auspuff noch Original?
Steuerzeiten?
Gemisch?

cotti
Beiträge: 8
Registriert: 20.07.2020 11:21
Real-Name: Rainer Collet
Wohnort: D-54649 Waxweiler
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 900 (RN18)

Re: RN18: mehr Drehmoment rausholen

Beitrag von cotti » 25.08.2020 16:32

Hallo,

ja Auspuff ist noch original.
Einstellungen werde ich dann im Winter mal überprüfen lassen.
Hatte vorher 18 Jahre lang eine Cagiva Raptor 1000. Daher kommt mir das jetzt etwas schwach vor. 😉😉

Danke jedenfalls für Deine Antwort.

Grüße Rainer.

ecki55
Beiträge: 927
Registriert: 14.11.2009 01:03
Real-Name: Eckhard
Wohnort: D-44866 Bochum
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 900a RN18 [2007] weiß und ne schwatte XT660X DM01

Re: RN18: mehr Drehmoment rausholen

Beitrag von ecki55 » 25.08.2020 16:52

@ cotti,
so ist die TDM900 nun mal, ab 3t kann man ans Gas gehen, da pulsiert sie noch noch gut, ab 4t kommt Freude auf und ab gut 5t kommt der Punsch.
Sie ist und bleibt nun mal ein Twin mit Hubzapfenversatz, daran wirst du kaum was machen können.
Dass sie die Drehzahl will und mag ist ok, diese braucht sie auch und es macht ihr nix.
Wenn du was anderes brauchst und willst, dann hast du das falsche Möppi.

cotti
Beiträge: 8
Registriert: 20.07.2020 11:21
Real-Name: Rainer Collet
Wohnort: D-54649 Waxweiler
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 900 (RN18)

Re: RN18: mehr Drehmoment rausholen

Beitrag von cotti » 25.08.2020 17:01

Hallo Ecki55,

hast Recht, ich muss sie höher drehen lassen.
Ich schalte meist bei 5t. Sollte dann mal 1000 höher drehen lassen.

Danke für Deine Antwort.
Grüße Rainer.

ecki55
Beiträge: 927
Registriert: 14.11.2009 01:03
Real-Name: Eckhard
Wohnort: D-44866 Bochum
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 900a RN18 [2007] weiß und ne schwatte XT660X DM01

Re: RN18: mehr Drehmoment rausholen

Beitrag von ecki55 » 25.08.2020 20:09

Und im Landstraßengewusel im 3. gut ans Gas gehen, da macht sie richtig Laune.
Ich/wir fahren meist Landstraßen 2. und 3. Ordnung, viele Kurven auch mal enger, da ist der 3. bis ca 110kmh genau richtig,
kannst im 3. auch aus den Kurven mit Vollgas raus, da hat so mancher mit seiner 150PS Kiste Probleme dranzubleiben....
So erntest du dann schnell Sägezahn am Hinterrad, macht aber nix, das macht Launeee.....

Überholi
Beiträge: 9776
Registriert: 11.04.2004 10:26
Real-Name: Erich Spohrer
Wohnort: D84036 Landshut
Geschlecht: männlich
Motorräder: Tracer Race Blue
Website: http://www.fotocommunity.de/pc/account/myprofile/695215
Zusatztitel: Forumsanarchist

Re: RN18: mehr Drehmoment rausholen

Beitrag von Überholi » 27.08.2020 11:25

Wenn du sie besser und elastischer fahrbar machen willst hast du einige stellschrauben.

Kopfbearbeitung von ein und auslass. Verdichtungserhöhung.

Dann mit power commander am besten bei micron. Auf Drehmoment und fahrbarkeit abstimmen lassen.

Das bringt enorm was.

doelle4
Beiträge: 40
Registriert: 25.07.2020 19:36
Geschlecht: männlich
Motorräder: XT600E, TDM850 4TX
Website: https://kopterforum.at

Re: RN18: mehr Drehmoment rausholen

Beitrag von doelle4 » 28.08.2020 21:51


Yamaha-Men
Beiträge: 9607
Registriert: 13.07.2004 18:41
Real-Name: Michael B.
Wohnort: D - 79xxx bei Freiburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1993] | Carbon-Schwarzmetallic
Zusatztitel: multipler Photo-Angel

Re: RN18: mehr Drehmoment rausholen

Beitrag von Yamaha-Men » 28.08.2020 23:54

ist ja nicht wirklich verwunderlich bei 100 ccn und 25 PS weniger :mrgreen:
Möglichkeiten hat ja der Erich schon beschrieben
billig ist der Spaß aber nicht

cotti
Beiträge: 8
Registriert: 20.07.2020 11:21
Real-Name: Rainer Collet
Wohnort: D-54649 Waxweiler
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 900 (RN18)

Re: RN18: mehr Drehmoment rausholen

Beitrag von cotti » 28.08.2020 23:58

Ja stimmt. Denke, ich muss sie einfach nur höher drehen lassen. Danke für eure Tipps.

Überholi
Beiträge: 9776
Registriert: 11.04.2004 10:26
Real-Name: Erich Spohrer
Wohnort: D84036 Landshut
Geschlecht: männlich
Motorräder: Tracer Race Blue
Website: http://www.fotocommunity.de/pc/account/myprofile/695215
Zusatztitel: Forumsanarchist

Re: RN18: mehr Drehmoment rausholen

Beitrag von Überholi » 29.08.2020 23:16


doelle4
Beiträge: 40
Registriert: 25.07.2020 19:36
Geschlecht: männlich
Motorräder: XT600E, TDM850 4TX
Website: https://kopterforum.at

Re: RN18: mehr Drehmoment rausholen

Beitrag von doelle4 » 30.08.2020 00:03

Also ich bin zufrieden mit der dokumentierten Drehmomentverschiebung etwas mehr in den mittleren Bereich, die nur 5 Min Aufwand ist.
Auch wenn ich beim Ende des Drehzahlbandes wo der rote Bereich ist ev 3-4 PS verloren hab. Aber den nütze ich kaum, die 4000-6500 RPM aber ständig
Mir tuts gut beim fahren und dem Motor auch
Gruß Hans

Antworten