Ab sofort buchen fürs ...

MT 2018 - Infos finden sich hier

Alpentreffen 2018 - Infos finden sich hier

Ölwechsel

Motor, Getriebe, Auspuff, Ventile, Kupplung, Dynojet & Co ...

Moderator: Überholi

fluchtmoped
Registriert: 01.09.2013 19:37

Ölwechsel

Beitragvon fluchtmoped » 04.09.2013 20:30

Hallo,

ich bin neu im Forum. Habe mir vor einer Woche eine gebrauchte 900er gekauft und möchte nun einen Ölwechsel machen. Hat der Vorbesitzer das letzte mal vor 3 Jahren machen lassen.

Kurze Frage zum Ölwechsel an der TDM900. Erneuert ihr die O-Ringe beim Filterwechsel? Welche Größe haben die? Meine bisherigen Bikes hatten immer die Patrone zum Dranschrauben.

Viele Grüße
Michael

ecki55
Registriert: 14.11.2009 01:03

Ölwechsel

Beitragvon ecki55 » 04.09.2013 20:58

Herzlich willkommen in der Klinik......
Du solltest alles neu machen, beide O-Ringe und auch beide Kupferunterlegscheiben.
Bekommt man z.B. alles bei kedo.
--
TDM 900 RN18.....was sonst?


*Die einen kennen mich, die anderen können mich (K. Adenauer)*

fluchtmoped
Registriert: 01.09.2013 19:37

Ölwechsel

Beitragvon fluchtmoped » 04.09.2013 21:09

Danke für die Antwort. Habe die SUCHE Funktion genutzt und etwas gefunden. Werde neue Dichtungen bestellen.
Grüße
Michael

D.M.7.0
Registriert: 04.07.2006 11:59

Ölwechsel

Beitragvon D.M.7.0 » 04.09.2013 21:27

Hallo Michael,
auch von mir welcome into the forum :p
jedenfalls gab es letztes Jahr noch bei den Champion Filter die Dichtungen mitbei, weiß nicht ob das immer noch so ist.
Wenn ich Dir noch ein gut gemeinten Rat geben darf zum Filterwechsel:
Sortiere die Schrauben beim rausdrehen bzw. merk Dir die, sie sind unterschiedlich lang.
zum Ölwechsel noch ein recht guter Link:
http://wiki.tdm-forum.net/index.php?title=Oelwechsel
und
http://www.youtube.com/watch?v=WkvDscFum2I
Film ist ganz kultig, gut zu erkennen auch die 2te Ölablassschraube.
Frischöl schön langsam aufkippen;
------------------------------------------------------
Gruss aus dem Norden
M i k e
F800R
--
once upon a time...

Limbo
Registriert: 27.03.2005 21:43

Ölwechsel

Beitragvon Limbo » 05.09.2013 09:39

ecki55 schrieb:
>> Du solltest alles neu machen, beide O-Ringe und auch beide
> Kupferunterlegscheiben.
> Bekommt man z.B. alles bei kedo.

Wenn ich es an einer bisher fremden Maschine das erste Mal mache, erneuere ich die Dichtungen auch. Wenn man weis, welchen Zustand die Dichtungen haben, kann man sie meist mehrfach verwenden. Es ist aber auf jeden Fall gut, neue Dichtungen griffbereit zu haben.

Kedo ist eine gute Adresse. Da gibt es den nötigen Kram gleich im Satz. Dazu bestellst Du dir gleich die passende Ölablassschraube mit Magnet.

Sonst gibt es Filter und Dichtungen auch bei Louis oder Polo.

Wenn 3 Jahr nichts gemacht wurde, schau dir gleich die anderen Verschleißteile wie Bremsbeläge und auch den Luftfilter an.

Limbo


--
Wenn ich Schuhe und Strümpfe ausziehe, kann ich bis zwanzig zählen.

ecki55
Registriert: 14.11.2009 01:03

Ölwechsel

Beitragvon ecki55 » 05.09.2013 10:06

Vorsicht mit den Ablassschrauben mit Magnet.
Die Dinger sind viel kürzer und haben erheblich weniger Gewinde.
Wenn man die gewohnt festzieht, ruiniert man schnell das Gewinde im Motorblock.
Ich hab noch eine rumliegen, ich verbaue die nicht.
--
TDM 900 RN18.....was sonst?


*Die einen kennen mich, die anderen können mich (K. Adenauer)*

Greg_N
Registriert: 12.03.2006 01:08

Ölwechsel

Beitragvon Greg_N » 05.09.2013 11:09

Limbo schrieb:

> Sonst gibt es Filter und Dichtungen auch bei Louis oder Polo.

Louis hat zwar den Filter, aber die Suche nach Dichtungen ist dort Zeitverschwendung.

Siehe TDM Wiki.
--
Gregor mit dem Motorrad auf Reisen
http://hothaus.de/greg-tour
Zuletzt geändert von Greg_N am 05.09.2013 13:23, insgesamt 1-mal geändert.

Didder
Registriert: 14.01.2008 10:13

Ölwechsel

Beitragvon Didder » 05.09.2013 11:33

ecki55 schrieb:
> Vorsicht mit den Ablassschrauben mit Magnet.
> Die Dinger sind viel kürzer und haben erheblich weniger Gewinde.
> Wenn man die gewohnt festzieht, ruiniert man schnell das Gewinde im
> Motorblock.
> Ich hab noch eine rumliegen, ich verbaue die nicht.

Yep!
Ich habe mir so mein Gewinde in der Ölwanne ruiniert.

Ob es allerdings nur an der Magnet-Ölablassschraube oder an einem falschen Drehmoment im Ellenbogen gelegen hat, kann ich nicht mit Sicherheit sagen, nur vermuten.

Gruß
Dieter

Limbo
Registriert: 27.03.2005 21:43

Ölwechsel

Beitragvon Limbo » 05.09.2013 13:26

ecki55 schrieb:
> Vorsicht mit den Ablassschrauben mit Magnet.
> Die Dinger sind viel kürzer und haben erheblich weniger Gewinde.
> Wenn man die gewohnt festzieht, ruiniert man schnell das Gewinde im
> Motorblock.

Kann ich nicht bestätigen.
Hab die dritte TDM 900A mit magnetischer Ablass-Schraube versehen.
Das Ölwannengewinde ist noch OK, und dass die Ölablass-Schraube wg dem Magnet kürzer ist, ist mir nie aufgefallen. Aber da in Kürze bei mir der Ölwechsel ansteht, werde ich mal darauf achten.

Den großen O-Ring gibt es auch bei Louis zum Champion-Filter dazu. Die O- und Kupferringe gibt es in Sortimentskästen. Da aber ein einzelner Kupferring orginal von Yamaha 3,95 € kosten kann, lohnt es sich auch ein Sortiment zu kaufen, selbst wenn man nur jeweils 5 Ringe in 2 Größen für den Ölwechsel beim M-chen gebrauchen kann.

Ich habe mir im technischen Handel vor Ort alle 4 Dichtringe nach Muster jeweils 10x gekauft, und etwa 28€ für die ganze Lieferung bezahlt.

Limbo

--
Wenn ich Schuhe und Strümpfe ausziehe, kann ich bis zwanzig zählen.

Greg_N
Registriert: 12.03.2006 01:08

Ölwechsel

Beitragvon Greg_N » 05.09.2013 13:30

Limbo schrieb:


> Den großen O-Ring gibt es auch bei Louis zum Champion-Filter dazu.

Früher mal, heute nicht mehr.

--
Gregor mit dem Motorrad auf Reisen
http://hothaus.de/greg-tour

fluchtmoped
Registriert: 01.09.2013 19:37

Ölwechsel

Beitragvon fluchtmoped » 06.09.2013 20:45

Guten Abend,
Danke für die ganzen Tips. Louis gibt es bei mir nicht und der Poloshop hat die Dichtungen nicht. Soll zu Yamaha gehen. Sind die Yamaha Teile eigentlich immer so teuer. Wollte ein Gummi für den Schalthebel kaufen. Das Teil soll 11 € kosten. Sind die verrückt???????
Natürlich werden auch gleich ein paar andere Sachen erledigt. Bremsbeläge vorn und Bremsflüssigkeit tausche ich auch.
Kann mir noch jemand einen anderen Lenker empfehlen? Bei längeren Fahrten schmerzen die Handgelänke etwas. Das liegt an dem stark gekröpften Lenkerenden.
Viele Grüße
Michael

D.M.7.0
Registriert: 04.07.2006 11:59

Ölwechsel

Beitragvon D.M.7.0 » 06.09.2013 22:23

fluchtmoped schrieb:
> Kann mir noch jemand einen anderen Lenker empfehlen? Bei längeren
> Fahrten schmerzen die Handgelänke etwas. Das liegt an dem stark
> gekröpften Lenkerenden.
> Viele Grüße
> Michael

http://tdm-forum.net/viewtopic.php?t=25093&start=1
Zuletzt geändert von D.M.7.0 am 06.09.2013 22:28, insgesamt 1-mal geändert.

Limbo
Registriert: 27.03.2005 21:43

Ölwechsel

Beitragvon Limbo » 09.09.2013 20:05

Greg_N schrieb:
> Früher mal, heute nicht mehr.

Heute die Schachtel aufgerissen:
1 Filter und ein vernünftiger O-Ring, nicht mehr der Schwammige, wie er früher mal bei Champion dabei war.

[ img ]

ecki55 schrieb:
> Vorsicht mit den Ablassschrauben mit Magnet.
> Die Dinger sind viel kürzer und haben erheblich weniger Gewinde.
> Wenn man die gewohnt festzieht, ruiniert man schnell das Gewinde im
> Motorblock.

Erst einmal sitzt die Ablass-Schraube im Ölsumpf, nicht im Motorblock.
Dann hat die Schraube mit Magnet genau einen Gewindegang weniger, als die Orginalschraube.
Wer da das Gewinde der Blechwanne ruiniert, sollte das nicht auf die Schraube schieben.
Eher würde ich vermuten, dass der Dichtring so platt wie eine Rasierklinge war.

[ img ]

Limbo


--
Wenn ich Schuhe und Strümpfe ausziehe, kann ich bis zwanzig zählen.

TurboSam
Registriert: 04.06.2007 05:23

Ölwechsel

Beitragvon TurboSam » 09.09.2013 20:55

Weis nicht wie lange ich die Magnetschraube schon verwende; aber Gewinde habe ich noch nie ruiniert. Ausserdem ist die nur unwesentlich kürzer. Drehmomentschlüssel und Anzugswerte dazu gibts übrigens auch.....
Zuletzt geändert von TurboSam am 09.09.2013 20:55, insgesamt 1-mal geändert.

ecki55
Registriert: 14.11.2009 01:03

Ölwechsel

Beitragvon ecki55 » 09.09.2013 21:03

Ok, mag auch längere geben, habe bislang egal für welches Mopped nur recht kurze gesehen.
Darum habe ich die nicht genommen.
--
TDM 900 RN18.....was sonst?


*Die einen kennen mich, die anderen können mich (K. Adenauer)*

Kruemel
Registriert: 11.12.2005 16:54

Ölwechsel

Beitragvon Kruemel » 09.09.2013 21:10

Hab meine originale passend zu einem kleinen Stabmagnet aufgebohrt, hab den Stabmagnet seitlich auf einer Höhe etwas eingeschliffen, so das diese Kerben etwa in Höhe der Kante rund um die Bohrung lagen, und hab dort - von Kleber ganz abgesehen - kleine Körner in den Kern der Schraube eingeschlagen, so das dort die Bohrung enger wurde und mechanisch ein herausrutschen des Magneten verhindert wird ....

Das funktioniert nun schon prima seit - 30.000? km ....

Kleiner Haken (hab ich bisher aber ort nicht feststellen können): Magnete verlieren unter Umständen bei Temperaturen über 80° ihren Manetismus ... Gibt aber auch "höher wertige" (im Wortsinn) Magnete ...


Grüßle

Reinhard
--
Don`t panic, it`s mechanic!

"Wer will sucht Wege; wer nicht will sucht Gründe"

Spike
Registriert: 02.04.2014 16:03

Ölwechsel

Beitragvon Spike » 05.01.2015 20:40

Ich habe bei mir auch einen Ölwechsel vor und habe mal nach entsprechenden Hinweisen gesucht.
Dieser Thread hat mir, aufgrund der Wiki und YT-Hinweise, dabei am meisten getaugt.
Daher meinen besten Dank an die Verfasser und Hinweisgeber... :heart:

D.M.7.0
Registriert: 04.07.2006 11:59

Ölwechsel

Beitragvon D.M.7.0 » 05.01.2015 21:25

gern gescheh´n :) so sollt´s gedacht sein.
Bei Y.T. kann man ab min. 3:30 auch schön erkennen wie rum der Filter gehört.
Deswegen gab es auch schon Mißverständnisse.
Übrigens, mit dem Motul machst Du ebenfalls nichts falsch. (falls Du noch überlegst welches Öl)

by the way;
--------------------------------
Gruss aus dem Norden
Mike
BMW F800R

--
once upon a time...

Christoph-TDM850
Registriert: 29.12.2012 22:44

Ölwechsel

Beitragvon Christoph-TDM850 » 26.01.2015 18:56

Hallöle,

danke für den guten Thread!
Ich werde jetzt dann auch, dass erste Mal, bei meiner 3VD den Ölwechsel selber machen.
Werde bei Kedo den Komplettsatz mit allen Dichtungen kaufen.

Was benutzt ihr denn für Öl?
Ich hätte jetzt 10W40 teilsynthetisch genommen. Das hätte ich noch :D
Oder würdet ihr davon ganz abraten?
Grüße
Christoph

Steindesigner
Registriert: 16.06.2008 20:34

Ölwechsel

Beitragvon Steindesigner » 26.01.2015 22:01

Kipp rein, Hauptsache genug. :teufel:

....ich geh mal Chips holen. :smokin:
--
.

Grüße aus dem Kurvenland

Im Alter verschwendet man keine Zeit mehr darauf sich noch für seine Unsitten zu schämen.
[ img ]

Christoph-TDM850
Registriert: 29.12.2012 22:44

Ölwechsel

Beitragvon Christoph-TDM850 » 27.01.2015 16:45

Jetzt traut sich keiner mehr... 8) :look:
Grüße
Christoph

Überholi
Registriert: 11.04.2004 10:26

Ölwechsel

Beitragvon Überholi » 27.01.2015 23:37

grinsss.
na da waren scho zuviel ölfreds

´s war da Erich
[f1][i]MT09 Tracer Sympathisant
[/f1]
--
[f1]Ich kenne keine Furcht, es sei denn, ich bekäme Angst.(Karl Valentin) [/f1]
[f1]Es ist mehr wert, jederzeit die Achtung der Menschen zu haben, als gelegentlich ihre Bewunderung. (Jean Jacques Rousseau) [/f1]

Christoph-TDM850
Registriert: 29.12.2012 22:44

Ölwechsel

Beitragvon Christoph-TDM850 » 27.01.2015 23:50

Jetzt hab ich mal die Suchfunktion noch mal durchpflügt...
Also ich find die Suchfunktion ja schon ein wenig komisch aber gut...
Da die meisten wohl ja 10W40 benutzen und auch mit dem Procycle recht zu frieden sind nehm ich das und gut ist...
Mit der Zeit wird man sehen wie es sich so fährt :D

Christoph-TDM850
Registriert: 29.12.2012 22:44

Ölwechsel

Beitragvon Christoph-TDM850 » 15.02.2015 17:44

Ich schon wieder...

Also ich möchte demnächst das Öl wechseln.
Mal Hand aufs Herz wer von euch benutzt einen Drehmomentschlüssel?
Und wenn welchen?
Und wer macht es ohne?

Grüße
Christoph

riedrider
Registriert: 30.05.2014 14:17

Ölwechsel

Beitragvon riedrider » 15.02.2015 18:04

Ich nehme einen Drehmomentschlüssel ;)
Für die meisten Arbeiten an den Moppeds habe ich zwei Ergotorque von KS-Tools.
Einen 1 bis 25 Nm und einen 10 bis 100 Nm.
Ich nutze sie aber nicht in den Endbereichen. Dafür habe ich noch einen Hazet 2 bis 10 Nm und einen Rahsol 50 bis 270 Nm.

Gruß
Günter
--
Moppeds siehe links
Dosen: für den Alltag 91er VW Jetta, für den Spaß 88er Porsche 924S und irgendwann noch 78er Volvo 244, für die Tochter 02er Ford Focus Turnier und für die Gattin 10er Dacia Duster


Zurück zu „Motor, Getriebe & Auspuff“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron