Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Motor, Getriebe, Auspuff, Ventile, Kupplung, Dynojet & Co ...

Moderator: Überholi

BlueTDMDriver
Beiträge: 22
Registriert: 13.07.2023 20:39
Real-Name: David
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 850 - 4TX - Blau, originaler Zustand

Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von BlueTDMDriver » 30.10.2023 21:56

Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Dickes Problem.

Bisher lief die Maschiene wenn Sie lief ohne Probleme.
Letztens habe ich anders als sonst für den Winter bei fast leerem Tank Super Plus Racing 100 bei Shell getankt und habe noch eine kleine Runde (ca. 10-15km). Daheim abgestellt wie immer.

Am nächsten Tag entdecke ich eine Fütze.
Irgendwo leckt der Treibstoff gewaltig!! :o
Abgebaut nach geschaut und am Tank zum FIlter führend einen Riss bemerkt.
Habe die Kraftstoffleitung vom Tank zum Filter, zur Benzinpumpe zum Vergaser gewechselt.

Es leckte aber am Vergaser selbst, da die Suppe am Zylinder links (beim Seitenständer) bzw. auch rechts (Hauptständer) runter lief.
Der Leck befindet sich offenbar nur am linken Vergaser wo die Kraftstoffleitung rein geht da dadrunter.
Genauer gesagt an dem großen Gummi, welches Vergaser und Zylinder verbindet.

Erst schien alles gut zu sein, aber ein Tag später war alles wieder voll.
Nach geschaut und knapp über der Drosselklappe alles voller Sprit.
Habe ganze 200ml raus gesaugt. der Rechte Vergasser ist trocken und macht keine Auffälligkeiten.
Kann es sein, das sich etwas am Vergaser gelöst hat und die Schwimmerkammer / den Überlauf nicht mehr funktiniert wie immer?
Denn starten ließ sie diese wieder die letzten Tage nicht ohne paar Versuchen und Er orgelte nicht sondern der Starter knallte gegen einen Wiederstand.
Wie bekannt ist lassen sich Flüssigkeiten nicht kompremieren..

Bis Dato sprang manchmal (selten wie ein Lottogewinn) die Maschiene nicht sofort an und klang so als, ob etwas das drehen verhindert. Der Starter kamm nicht dagegen an, also orgelte nicht. Aber manchmal Urplötzlich wenn man es erneut verscuht / 10 Sekunden wartet orgelte sie und sprang an.
Ich vermute es liegt am Vergaser, man hat mir aber gesagt eventuell baut die Pumpe nonstop druck auf. Aber das passt für micht nicht so ganz rein.

Vielleicht könnt ihr aus Erfahrung sprechen.
Ich hoffe ich habe den Zylinder nicht regelmäßig vewaschen. Öl musste letzten nachgefüllt werden, aber bei 17.000km nur zwei mal?
Bin am Überlegen den Vergaser reinnigen zulassen, da ich viel fahre und die TDM wieder auf eine Wirklich Wirklich große Tour mitnehmen möchte und keine Lust habe auf solch spielchen die man vermeiden kann.
Dann lieber jetzt als in der Valahei den Vergaser reinnigen, was sagt ihr?

Bin gespannt und hoffe Text ist nicht zu einem Roman ausgeartet.. :shock: :o :? :D

Yamaha-Men
Beiträge: 10275
Registriert: 13.07.2004 18:41
Real-Name: Michael B.
Wohnort: D - 79xxx bei Freiburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1993] | Carbon-Schwarzmetallic
Zusatztitel: multipler Photo-Angel

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von Yamaha-Men » 30.10.2023 22:49

Die beste Adresse für Vergaser ist Topham

Red
Beiträge: 7253
Registriert: 19.05.2003 18:31
Real-Name: Robert Rieder
Wohnort: D-65934 Ffm
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1992] | R.E.D.
Zusatztitel: ForumsLochBlecher

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von Red » 31.10.2023 05:48

Vergaser raus selbst Überholen od. besser lassen.
Zündkerzen raus u. Orgeln damit der Sprit aus den Zylindern kommt.

Lars
Beiträge: 5522
Registriert: 10.04.2002 13:09
Real-Name: Lars Dröge
Wohnort: D-71088 Holzgerlingen/BaWü
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM RN11 [2005] | schwarz
Zusatztitel: DerNavigator

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von Lars » 31.10.2023 09:10

Red hat geschrieben:
31.10.2023 05:48
Zündkerzen raus u. Orgeln damit der Sprit aus den Zylindern kommt.
Und danach Ölwechsel nicht vergessen :shock:

BlueTDMDriver
Beiträge: 22
Registriert: 13.07.2023 20:39
Real-Name: David
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 850 - 4TX - Blau, originaler Zustand

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von BlueTDMDriver » 31.10.2023 11:13

Red hat geschrieben:
31.10.2023 05:48
Vergaser raus selbst Überholen od. besser lassen.
Zündkerzen raus u. Orgeln damit der Sprit aus den Zylindern kommt.
Habe den Sprit raus gesaugt auch unter der Ansaugklappe.

Ihr sieht auch keinen anderen Grund, dass ich etwas falsch eventuell gemacht habe und die Lösung banal oder man eventuell durch rausblasen dies beheben kann?

BlueTDMDriver
Beiträge: 22
Registriert: 13.07.2023 20:39
Real-Name: David
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 850 - 4TX - Blau, originaler Zustand

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von BlueTDMDriver » 31.10.2023 12:16

Danke für jede Antwort!

Wenn der Vergaser zu reinnigen ist und Grunüberholt wird, was ist dann dabei ein fairer Preis?

MGScandalo
Beiträge: 467
Registriert: 07.07.2006 05:44
Real-Name: Dipl.Ing.Jürgen Kimmel
Wohnort: D-33824 Werther / NRW
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM878-917//TRX917//XTZ917

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von MGScandalo » 31.10.2023 18:47

-
Zuletzt geändert von MGScandalo am 31.10.2023 22:12, insgesamt 1-mal geändert.

BlueTDMDriver
Beiträge: 22
Registriert: 13.07.2023 20:39
Real-Name: David
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 850 - 4TX - Blau, originaler Zustand

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von BlueTDMDriver » 31.10.2023 19:39

MGScandalo hat geschrieben:
31.10.2023 18:47
..der faire Preis bei einem 22 Jahre alten Vergaser wird bei ca. 500,- liegen.
Und wenn Du es selber vielleicht für ca.338,- hinbekommst, wird der von TOPHAM revidierte Vergaser um ein vielfaches besser funktionieren als dein selbst überholter
VG Jürgen
Wieso TOPHAM? :D

Er wird gennant, aber was dahinter steckt WErbung oder doch gute erfahrung ist die Frage. :lol:

Wenn dann lasse ich es machen.

carstenatlantic
Beiträge: 49
Registriert: 22.06.2019 20:26
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM850 (3VD), VF750F (RC15), VF750F (RC15), VF1000F (SC15), Italjet Formula 50 AC

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von carstenatlantic » 31.10.2023 23:26

Topham ist offizieller Mikuni Importeur für den Aftermarket Bereich.
Ich habe meine Vergaser selber gereinigt und mit dem Überholsatz von Topham neu aufgebaut.
Die Beratung war erstklassig, daher kann ich die uneingeschränkt empfehlen!

Yamaha-Men
Beiträge: 10275
Registriert: 13.07.2004 18:41
Real-Name: Michael B.
Wohnort: D - 79xxx bei Freiburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1993] | Carbon-Schwarzmetallic
Zusatztitel: multipler Photo-Angel

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von Yamaha-Men » 31.10.2023 23:59

ich habe vor Jahren meine TDMR 40er Flachschieber zu Topham geschickt.
Damals war ein Gasschieber defekt. Revision hat damals meine ich um die
250 € gekostet

BlueTDMDriver
Beiträge: 22
Registriert: 13.07.2023 20:39
Real-Name: David
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 850 - 4TX - Blau, originaler Zustand

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von BlueTDMDriver » 08.11.2023 20:45

Nach dem ihr den Vergasser erhalten habt, musstet ihr etwas beachten oder reichte es aus diesen einzubauen und dann nachdem ihr die Benzinzufuhr ausgebaut habt diesen zu starten?

Bin am überlegen ob ich diesen einbaue, aber erst im früh Jahr mit Benzin fülle (Zahn aufzudrehen).

Tenereman
Beiträge: 629
Registriert: 28.03.2003 19:22
Real-Name: Eddie
Wohnort: 79XXX
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD Bj. 93 91 tkm, Bj. 94 29tkm sowie zwei "Rolling Chassis Bausätze"

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von Tenereman » 18.11.2023 23:23

entweder Tank nun mit Sprit füllen, das er nicht gammelt und den Versuch wagen, aber dann nicht nur kurz laufen lassen so dass sich alles Wasser einnistet - sondern warm laufen lassen !

Red
Beiträge: 7253
Registriert: 19.05.2003 18:31
Real-Name: Robert Rieder
Wohnort: D-65934 Ffm
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1992] | R.E.D.
Zusatztitel: ForumsLochBlecher

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von Red » 19.11.2023 20:57

Moped vor dem Abstellen richtig warm fahren, Benzinhahn zu bis der Motor abstirbt weil Schwimmerkammer leer, u. Tank randvoll mit Sprit.

BlueTDMDriver
Beiträge: 22
Registriert: 13.07.2023 20:39
Real-Name: David
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 850 - 4TX - Blau, originaler Zustand

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von BlueTDMDriver » 19.11.2023 22:48

Habe in den letzten beiden Tagen einen kompeltten Service erledigt. :D

Die Kerzen gewechselt, davor ohne Kerzen den Motor drehen lassen. Kein Benzin im Zylinder zum Glück.
Kühlsystem wieder zusammen geschustert und befüllt.

Gereinigten Vergasser eingebaut, was ein Spaß die Schrauben an dem Ansaugtrakt zu befestigen.
:!: Tipp wechselt diese gegen Imbus Edelstahlt Schrauben. Die Kreuzschlitzschrauben liefen beim abbauen schon rund, dank Balistol konnte ich die überhaupt lösen.
Auf jeden Fall könnt ihr mit einer kleinen Ratsche, einem Gelenkstück und einem Adapter auf Bits + dem passenden Bit diese zuschrauben oder im worst case mit einen Imbuss Schlüssel sich mühsam in ca. 25-45 Grad Schritten eurem Ziel nähern.

:!: Zweiter Tipp die rechte Schlauchschelle (rechter Zylinder in Fahrtrichtung) umdrehen. Dann passt dieser immer noch auf seiner Position (Positiontspinöpel unter Schlauchschellenkerbe), ansonsten müsstet ihr diese von rechts zudrehen, wo der Rahmen ist. Auch ein verdrehen der Ansauggummis ist NICHT ratsam, da diese auch eine Kerbe haben wie Sie darauf sitzen sollen.
Danach alles angeschlossen und..
Das Herzpochte wieder!! :D

Aber nicht lange!!

Sofort wurde nach 2 Minuten laufen lassen das Öl samt Filter gewechselt und die Filterkappe samt Unterseite der Filterkappen Öffnung so gut es ging gerreinigt.
Öl nach Anleitung aufgefüllt, erst 3,2 Liter, dann gestartet und.. RAND VOLL.
Schauglas war total voll, sackte NICHT ab und auch der Seitenständer brachte nichts.
Habe am Ende mehr mals pö a pö ca. 1 - 1,5 Liter Öl abgelassen bis etwas zu sehen war.
Öl Ansich roch neu nicht mit Bnezingetränkt wie davor, aber wieso war es zu viel, wenn am Ende ca. 3,6 Liter rein kommen sollen und ich es ja bereits zwei mal ohne Probleme gewechselt habe.. :?: :?:

Am Ende alles zusammen gebaut, Öl ist in den ersten Minuten beim fahren etwas mehr als bei der Hälfte konstant (mehrmals nach geschaut) und Kühlwasser passte auch.
Moped ausgiebig gefahren und heiß abgestellt. Öl war dannach auf dem Maximum Level als ich die Maschine abstellte und diese nicht mehr lief. Sollte passen. Da das Öl in den ersten 10-15 Minuten abzulesen ist.

Probefahrt bisher super, da es kein Stottern gab und alles venünftig läuft.
Nur knallt es leicht im Vergasser wen man vom Gas geht. Nicht immer und mal mehr mal seltener aber stetig. Das macht mir etwas Sorgen, ansonsten würde ich sagen passt es. Anfangst war auf der linken Seite der Abgasstrahl bläulich, aber das verging.

Was sagt ihr, fällt euch etwas auf?
Ich bin am überlegen im Frühjar / Sommer eventuell nochmals das Öl zu wechseln, da ich Sorge habe, das doch noch etwas von dem Altenzeug drinnen ist. Hatte schon Sorge das etwas verstopft ist und daher das Schauglass so voll ist. Beim befüllen kam auch sehr oft das vol oben raus, obwohl ich einen Trichter habe und das Einfüllloch doch so groß ist.
NAJA das hat er mich heute nich geärgert.


:roll: Falls ihr langeweile habt kann ich es wärmsten empfehlen. So viel Spaß und Verzweiflung und die Sorge, ob am Ende alles noch funktioniert. :roll:

Steindesigner
Beiträge: 3994
Registriert: 16.06.2008 20:34
Real-Name: Friedhelm
Wohnort: D-56766 Vulkaneifel
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1994] | Schwarz-Grau-nackt
Zusatztitel: D.H.T.Kappenmacher

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von Steindesigner » 20.11.2023 14:18

Das dein Mopped 2 Ölablasschrauben hat weist du?

BlueTDMDriver
Beiträge: 22
Registriert: 13.07.2023 20:39
Real-Name: David
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 850 - 4TX - Blau, originaler Zustand

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von BlueTDMDriver » 20.11.2023 15:14

Du meinst die Hauptablassschraube auf der linken Seite an der Wanne und den Ölfilterdeckel.
Die Ölfilterschraube die sich neben dem Ölfilterdeckel befindet habe ich nicht aufgeschraubt, nur den Deckel mit seinen Sechs M10 Schrauben.

Yamaha-Men
Beiträge: 10275
Registriert: 13.07.2004 18:41
Real-Name: Michael B.
Wohnort: D - 79xxx bei Freiburg
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1993] | Carbon-Schwarzmetallic
Zusatztitel: multipler Photo-Angel

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von Yamaha-Men » 20.11.2023 15:58

BlueTDMDriver hat geschrieben:
20.11.2023 15:14
Du meinst die Hauptablassschraube auf der linken Seite an der Wanne und den Ölfilterdeckel.
Die Ölfilterschraube die sich neben dem Ölfilterdeckel befindet habe ich nicht aufgeschraubt, nur den Deckel mit seinen Sechs M10 Schrauben.
der Tank hat eine eigene Ölablassschraube. Findest du in der Bedienungsanleitung der TDM
Wenn du keine hast schick mir ne PN mit deiner eMail Adresse dann schick ich dir eine
Wo sind da 6 M 10 Schrauben :geek:
Links in Fahrtrichtung befindet sich die Ölablassschraube der Ölwanne. Rechts in Fahrtrichtung
befindet sich die Ablassschraube des Öltanks, wo du das Öl einfüllst.

BlueTDMDriver
Beiträge: 22
Registriert: 13.07.2023 20:39
Real-Name: David
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 850 - 4TX - Blau, originaler Zustand

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von BlueTDMDriver » 20.11.2023 16:59

Yamaha-Men hat geschrieben:
20.11.2023 15:58
BlueTDMDriver hat geschrieben:
20.11.2023 15:14
Du meinst die Hauptablassschraube auf der linken Seite an der Wanne und den Ölfilterdeckel.
Die Ölfilterschraube die sich neben dem Ölfilterdeckel befindet habe ich nicht aufgeschraubt, nur den Deckel mit seinen Sechs M10 Schrauben.
der Tank hat eine eigene Ölablassschraube. Findest du in der Bedienungsanleitung der TDM
Wenn du keine hast schick mir ne PN mit deiner eMail Adresse dann schick ich dir eine
Wo sind da 6 M 10 Schrauben :geek:
Links in Fahrtrichtung befindet sich die Ölablassschraube der Ölwanne. Rechts in Fahrtrichtung
befindet sich die Ablassschraube des Öltanks, wo du das Öl einfüllst.
DIe 6x M10 sind vor der Ablassschraube des Tank sind doch 6 Schrauben die du mit einem 10ner Schlüssel öffnest, um an den Filter zu kommen. Die große Schraube die sich daneben befindet habe ich nicht geöffnet.. War das ein Fehler. :shock: :? :oops:

Beichtvater
Beiträge: 744
Registriert: 02.07.2007 21:03
Real-Name: Christian
Wohnort: D-454..
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 4TX [1999] | (EZ 01/00) vivid red cocktail 7

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von Beichtvater » 20.11.2023 18:20

BlueTDMDriver hat geschrieben:
20.11.2023 16:59
War das ein Fehler.
Schau mal in das >Manual<
Ab Seite 54 (Kapitel 6-8) ist es erklärt. Die große Motoröl-Ablassschraube "a" -rechtes Bild- gehört entfernt, ebenso (Seite 55) die Schraube "b" am Ölfilter sowie die 5 Schrauben für den Ölfilter-Gehäusedeckel

Tenereman
Beiträge: 629
Registriert: 28.03.2003 19:22
Real-Name: Eddie
Wohnort: 79XXX
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD Bj. 93 91 tkm, Bj. 94 29tkm sowie zwei "Rolling Chassis Bausätze"

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von Tenereman » 20.11.2023 18:54

Das mit den Schrauben auf Inbus habe ich 2003 mit dem Einbau des TDM Motors in die Super Tenere getan, weil es mich genervt hat.

Kerzen kamen bei mir früher mit Kupferpaste rein, mittlerweile mit Keramikspray auf den Kerzengewinden. Magnetölablasschraube an der Ölwanne gibts bei mir immer und als Flugmotorenwart, schneide ich auch den Ölfilter auf und lasse ihn abtropfen und kontrolliere auf Späne und Splitter.

Was ich auch noch mache, ist warten bis Öl oben am Kopf ankommt, nach einer Ventileinstellung drehe ich die Ölpumpe mit dem Akkuschrauber (habe da einen Adapter gebastelt), bis oben am Kopf Öl ankommt, danach kommt der Deckel wieder drauf (der war sowieso unten wegen der Steuerkette und der Entnahme der Nockenwelle(n).
Danach erfolgt das synchronisieren mittels Uhr bzw Säule

BlueTDMDriver
Beiträge: 22
Registriert: 13.07.2023 20:39
Real-Name: David
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 850 - 4TX - Blau, originaler Zustand

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von BlueTDMDriver » 20.11.2023 19:50

Beichtvater hat geschrieben:
20.11.2023 18:20
BlueTDMDriver hat geschrieben:
20.11.2023 16:59
War das ein Fehler.
Schau mal in das >Manual<
Ab Seite 54 (Kapitel 6-8) ist es erklärt. Die große Motoröl-Ablassschraube "a" -rechtes Bild- gehört entfernt, ebenso (Seite 55) die Schraube "b" am Ölfilter sowie die 5 Schrauben für den Ölfilter-Gehäusedeckel
Genau die b habe ich nicht geöffnet.
So habe ich es mein ich bisher auch gewechselt.. Vielleicht irre ich mich auch.

Ggfs. wehsel ich es im Neuenjahr samt Filter. ist vom Aufwand und kosten überschaubar.

BlueTDMDriver
Beiträge: 22
Registriert: 13.07.2023 20:39
Real-Name: David
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 850 - 4TX - Blau, originaler Zustand

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von BlueTDMDriver » 20.11.2023 19:56

Tenereman hat geschrieben:
20.11.2023 18:54
Das mit den Schrauben auf Inbus habe ich 2003 mit dem Einbau des TDM Motors in die Super Tenere getan, weil es mich genervt hat.

Kerzen kamen bei mir früher mit Kupferpaste rein, mittlerweile mit Keramikspray auf den Kerzengewinden. Magnetölablasschraube an der Ölwanne gibts bei mir immer und als Flugmotorenwart, schneide ich auch den Ölfilter auf und lasse ihn abtropfen und kontrolliere auf Späne und Splitter.

Was ich auch noch mache, ist warten bis Öl oben am Kopf ankommt, nach einer Ventileinstellung drehe ich die Ölpumpe mit dem Akkuschrauber (habe da einen Adapter gebastelt), bis oben am Kopf Öl ankommt, danach kommt der Deckel wieder drauf (der war sowieso unten wegen der Steuerkette und der Entnahme der Nockenwelle(n).
Danach erfolgt das synchronisieren mittels Uhr bzw Säule
Wenn man dabei ist oder es einem so lieber ist klar.
Aber den Kopf extra zu öffnen wäre mir zu viel. Außerdem woher bekommst du die Dichtung, nur die Originale ist die Wahre was ich gelesen habe, die die bei Louis und überall zu bekommen ist (unter einem Namen) die soll nicht gut sein.
Es gibt ja einnige Teile die man ja nichtmal neu als no Name erhält.. :/

Die Magnetablassschraube wollte ich schon lange, aber wenn man erst anfängt und im ersten Jahr 17.000km fährt, ja dann beschrenkt man sich auf das notwendigste und wichtigste. :D

FRAGE:
Lohnt sich der Umbau der Super Tenere?
Da die ja besser fürs Gelände gemacht ist als die TDM (ich sehe Sie als Sporttourer - zu weiche Federn fürs Gelände nach meinem Geschmack).
Ja die 850 hat mehr KRaft, aber ein Gewicht spielt einer Rollen, gerade wenn man in Terrain fährt wie dem TET.

Red
Beiträge: 7253
Registriert: 19.05.2003 18:31
Real-Name: Robert Rieder
Wohnort: D-65934 Ffm
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD [1992] | R.E.D.
Zusatztitel: ForumsLochBlecher

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von Red » 20.11.2023 21:21

Ablassschrauben öffnen so wie beschrieben, obwohl es auch über die Filterschrauben geht.

Akkuschrauber ist etwas overdressed. Einfach den in Fahrtrichtung linken Stecker an der CDI ziehen, u. du kannst sie ohne Zündung mittels Anlasser durchdrehen, bis Öldruck ansteht.
Da kein Einspritzer flutet man auch nicht die Zylinder mit Sprit.

Tenereman
Beiträge: 629
Registriert: 28.03.2003 19:22
Real-Name: Eddie
Wohnort: 79XXX
Geschlecht: männlich
Motorräder: Yamaha TDM 3VD Bj. 93 91 tkm, Bj. 94 29tkm sowie zwei "Rolling Chassis Bausätze"

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von Tenereman » 20.11.2023 23:23

BlueTDMDriver hat geschrieben:
20.11.2023 19:56

FRAGE:
Lohnt sich der Umbau der Super Tenere?
Da die ja besser fürs Gelände gemacht ist als die TDM (ich sehe Sie als Sporttourer - zu weiche Federn fürs Gelände nach meinem Geschmack).
Ja die 850 hat mehr KRaft, aber ein Gewicht spielt einer Rollen, gerade wenn man in Terrain fährt wie dem TET.
Mir sind die Federn im Kupplungskorb 2003 gebrochen und dann hat es die Nieten abgeschert. vermutlich hätte man den Motor machen können , aber ich habe damals einen TDM 3VD Motor mit Vergasern mit Dynojet für 400€ bekommen und keine Liebsmühe mehr in den 750er Motor gesteckt. Das Eindüsen und bestimmen der Hauptdüse erfolgte auf der Autobahn mit Vollgas und Kerzenbild. Meine Super Tenere war damals die 4.te die den 850er Motor eingetragen bekommen hatte. 2004 habe ich sie übelst weggeschmissen auf Dreck in ner Kurve und mit Highsider und Flug in den Gegenverkehr. Danach habe ich den Haufen verkauft und habe damals eine Selbstfinanzierte Fortbildung angetreten. da hatte ich keine Zeit und Kohle mehr für die ST

Die TDM offroad ist nur bedingt also in Urban Enduro/ Scrambler Manier möglich. Schotter geht und anders auch, aber solche Späße wie Treppen runterfahren, wird mit dem aufsetzen des Krümmers bestraft.
Aber dafür kann man halt auch bis auf R1 Bremsen mit Radial Bremspumpe die für 1 Finger Stoppies tauglich ist aufrüsten.

BlueTDMDriver
Beiträge: 22
Registriert: 13.07.2023 20:39
Real-Name: David
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Motorräder: TDM 850 - 4TX - Blau, originaler Zustand

Re: Er ist ein Säufer oder Ertrikt!? - TDM 850 4TX 2001 Vergasser läuft über

Beitrag von BlueTDMDriver » 21.11.2023 20:26

Tenereman hat geschrieben:
20.11.2023 23:23
BlueTDMDriver hat geschrieben:
20.11.2023 19:56

FRAGE:
Lohnt sich der Umbau der Super Tenere?
Da die ja besser fürs Gelände gemacht ist als die TDM (ich sehe Sie als Sporttourer - zu weiche Federn fürs Gelände nach meinem Geschmack).
Ja die 850 hat mehr KRaft, aber ein Gewicht spielt einer Rollen, gerade wenn man in Terrain fährt wie dem TET.
Meine Super Tenere war damals die 4.te die den 850er Motor eingetragen bekommen hatte. 2004 habe ich sie übelst weggeschmissen auf Dreck in ner Kurve und mit Highsider und Flug in den Gegenverkehr. Danach habe ich den Haufen verkauft und habe damals eine Selbstfinanzierte Fortbildung angetreten. da hatte ich keine Zeit und Kohle mehr für die ST
Ohhje, verständlich.
Was meisnt du mit ST?

Hat es nur eine EInzelabnahme benötigt für 100-200€ oder noch mehr?
Woher wusstest du das es die vierte war? :D

Bin ja gespannt wie lang jetzt der Vergasser hält und der Motor. Gebe mein bestes und würde eine 1 oder gar 2+ richtig feiern! :mrgreen:

Antworten